01.11.2016, 08:00 Uhr

Weinlandtrophy und Saisonfinale

Peter Sip und Christopher Matuschek lieferten sich einen packenden Zweikampf um Platz 3 im Finale. Foto: WRT Hollabrunn

Der WRT Hollabrunn lud die Autocrosselite zum großen Abschluss.

Am vergangen Wochenende gab es zum Abschluss der Autocross-Saison das letzte Rennen am WRT-Ring Hollabrunn. Bei nicht allzu freundlichem Motorsportwetter fanden trotzdem rund 750 Fans den Weg zum WRT Hollabrunn. Nach dem Zeittraining ging es mit den Vorläufen los, die insgesamt 6 Klassen waren gut gefüllt mit Fahrern aus dem In-und Ausland.
Peter Sip konnte sich mit einem 2. Platz und einem 3. Platz in beiden Vorläufen für die erste Startreihe im Finale qualifizieren. In einem spannenden Finale holte er dann den 3. Platz. Bei den Tourenwagen bis 2000 ccm zeigte Markus Hengelmüller eine starke Leistung. Er fuhr im ersten Vorlauf auf Platz 4 und konnte sich im zweiten Vorlauf Platz 5 sichern. Im Finale erwischte er den Start perfekt und wurde gesamt Dritter. Bei den Tourenwagen 4000 ccm kämpften gleich zwei Fahrer des WRT Hollabrunn um Stockerlplätze. Alois Willinger und Alois Matuschek konnten ihre Qualität auf der Heimstrecke gegen die überlegenen Gäste ausspielen. In der Gesamtwertung erreichte Alois Matuschek den tollen 2. und Alois Willinger den 3. Platz. In der Tourenwagen Allrad Klasse war Leo Popp am Start, dieser wurde leider durch technische Probleme gehindert. In einem super Finale kämpfte er mit dem aus Ungarn angereisten Meister Adam Kis um den 1. Platz, leider war an diesem Tag der ungarische Topfahrer unschlagbar.
Bei den Buggies Allrad zeigte Markus Thomas seine Dominanz und gewann alle Vorläufe sowie das Finale souverän.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.