15.01.2018, 13:49 Uhr

Hereinsapziert im "neunerhaus": Das war der Tag der offenen Tür

v.l: Karin Strasser (Tierärztin), Eva Wistrela-Lacek (Leiterin d. tierärztlichen Versorgungsstelle "neuenerhaus"), Hündin "Djellzy" und Sandra Dressel (Ordinationsassistentin)

Vergangene Woche konnte man einmal hinter die Kulissen von Gesundheitszentrum und Co. blicken.

MARGARETEN. Das im Oktober 2017 eröffnete "neunerhaus Gesundheitszentrum" versorgt jährlich mehr als 4.000 obdachlose und armutsgefährdete Patienten mit und ohne Versicherung. Das Angebot: Allgemeinmedizinische und zahnmedizinische Versorgung sowie sozialarbeiterische Beratung. Aber auch ehrenamtliche Tierärzte kümmern sich dort um die ständigen Begleiter von Menschen, die in Einrichtungen der Wiener Wohnungslosenhilfe betreut werden. Am vergangenen Freitag konnte man sich einen Eindruck verschaffen.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.