Veterinärmedizin

Beiträge zum Thema Veterinärmedizin

Lokales
In Sachen Lebensmittelsicherheit im Einsatz: Edeltraud Kovacs, Beate Prettner und Gunther Vogl

Lebensmittelinspektion
Drei Betriebe 2018 wegen Hygiene-Mängeln geschlossen

Lebensmittel werden in Kärnten laufend geprüft. 6.373 Kontrollbesuche wurden 2018 getätigt. Die Ergebnisse sind durchaus erfreulich. KÄRNTEN. Die 19 Organe der Lebensmittelaufsicht sind täglich viel unterwegs, um unsere Lebensmittel "sicherer" zu machen. Die Kontrollen werden laut Gesundheitsreferentin LH-Stv. Beate Prettner auch immer komplexer. Schließlich nimmt ja auch die Produktvielfalt laufend zu. "Parallel dazu nimmt auch die Komplexität der Laboranalysen ständig zu - denken wir an...

  • 02.04.19
Wirtschaft
Amtstierarzt Herbert Seiringer und Landesveterinärdirektor Thomas Hain in der TKV.

Beitrag zur Seuchenvorsorge

Fachgemäße Entsorgung von Tierkadavern soll Seuchen verhindern REGAU. Die Tierkörperverwertung (TKV) in Regau ist ein wichtiger Partner für den Umwelt- und Seuchenschutz in Oberösterreich. Hier werden jährlich 130.000 Tonnen an tierischen Abfällen zu Proteinen, Tiermehl oder Tierfett verarbeitet, die später beispielsweise für die Tierfutter- oder Biodieselproduktion verwendet werden. Durch die ordnungsgemäße Entsorgung von Tierkadavern leistet die TKV einen wesentlichen Beitrag zur...

  • 06.02.19
Wirtschaft
Landwirt Gerhard Reingruber, Landesrat Max Hiegelsberger, Amtstierärztin von Kirchdorf Dr. Edeltraud Pirker.

Tierärzte unterstützen Landwirte

Familie Reingruber legt besonders großen Wert auf die Tiergesundheit INZERSDORF. Am Hof der Familie Reingruber werden auf einer Seehöhe von 490 Metern 55 Milchkühe und 25 Stück Jungvieh gehalten. Die Reingrubers produzieren A-zwei Milch – eine natürliche, aber besondere und leicht verträgliche Form von Kuhmilch. Daher verkauft der Betrieb seine Produkt auch an insgesamt 26 Schulen und Kindergärten, sowie an Spar und Rewe. Für Familie Reingruber spielt auch die Zusammenarbeit mit Tierärzten...

  • 06.02.19
Wirtschaft
Von links: Tierarzt Peter Schweiger, Landesveterinärdirektor Josef Kössler, LHStvin Ingrid Felipe, LH Günther Platter, LHStv Josef Geisler, LR Bernhard Tilg.

Neuer Studiengang
Machbarkeitsstudie soll Weg für Studium der Veterinärmedizin in Tirol ebnen

Um Tierwohl und Lebensmittelsicherheit in der Region auf hohem Niveau abzusichern, gibt das Land Tirol eine Machbarkeitsstudie für das Studium der Veterinärmedizin in Auftrag. Mangel an TierärztInnenSeit Jahren mangelt es in Westösterreich und Südtirol an TierärztInnen. Ein Grund dafür ist mitunter, dass der Studiengang Veterinärmedizin nur in Wien angeboten wird. Außerdem gehen in den nächsten zehn Jahren 40 TierärztInnen in Pension, wodurch mittel- und langfristig die tierärztliche...

  • 05.02.19
Lokales
Die Krankheit "Brucellose" wurde festgestellt.

Tierkrankheit "Brucellose" auf einem Milchviehbetrieb im Bezirk Rohrbach festgestellt

BEZIRK. Der Veterinärdienst des Landes Oberösterreich ist aktuell mit einer seltenen Tierkrankheit befasst. Am Freitag, 22. Juni, ist im Bezirk Rohrbach Brucellose in einem Milchrinderbestand festgestellt worden. Es besteht jedoch keinerlei Gefahr für die Konsumenten. Keine Gefahr für Konsumenten Bei Brucellose handelt es sich um eine bakteriell bedingte, anzeigenpflichtige Tierseuche, die das seuchenhafte Verwerfen bei Rindern verursacht. Eine Übertragung auf den Menschen kann durch...

  • 25.06.18
Lokales
Der kleiner Kerl wird wohl sterben

Die Grünfinken sterben

SALZBURG (lin). 60 Prozent aller Grünfinken sind verschwunden. Das meldet die Vogelschutzorgasnisation BirdLife Österreich. Der Grund für das Vogelsterben ist der einzellige Parasit "Trichomoniasis", der seit 2012 auftritt und den Finken (oder Grünlingen) heuer besonders arg zusetzt.  Die Parasiten verbreiten sich hauptsächlich über Futterstellen und Vogeltränken. Daher empfiehlt BirdLife Österreich, diese regelmäßig zu kontrollieren und zu säubern. Wer kranke oder tote Vögel beobachtet, soll...

  • 21.02.18
Lokales
v.l: Karin Strasser (Tierärztin), Eva Wistrela-Lacek (Leiterin d. tierärztlichen Versorgungsstelle "neuenerhaus"), Hündin "Djellzy" und Sandra Dressel (Ordinationsassistentin)
22 Bilder

Hereinsapziert im "neunerhaus": Das war der Tag der offenen Tür

Vergangene Woche konnte man einmal hinter die Kulissen von Gesundheitszentrum und Co. blicken. MARGARETEN. Das im Oktober 2017 eröffnete "neunerhaus Gesundheitszentrum" versorgt jährlich mehr als 4.000 obdachlose und armutsgefährdete Patienten mit und ohne Versicherung. Das Angebot: Allgemeinmedizinische und zahnmedizinische Versorgung sowie sozialarbeiterische Beratung. Aber auch ehrenamtliche Tierärzte kümmern sich dort um die ständigen Begleiter von Menschen, die in Einrichtungen der Wiener...

  • 15.01.18
  •  1
Lokales
Ein Gewinn für die ganze Region. Das feierten Pater Albert, Landesrat Karl Wilfing, Matthias, Ulrike und Stamatios Dourakas, Bürgermeister Johann Hölzl und Tierärztekammerpräsident Heinz Heistinger.
155 Bilder

Zukunftsfähige Tierarztpraxis eröffnet

In Schweiggers wurde am Wochenende die Praxis DUO VET eingeweiht. SCHWEIGGERS (kuli). Zur feierlichen Eröffnung der neuen Tierarztpraxis hatte Familie Dourakas am 25. November 2017 zahlreiche Gäste eingeladen, unter ihnen Landesrat Karl Wilfing und Bürgermeister Hans Hölzl. Matthias Dourakas, die 3. Generation der Veterinärmediziner am Standort, erläuterte mit seinem Vater Stamatios, wie es zu ebendiesem beeindruckenden Bau gekommen ist (Details in der letzten Ausgabe Nr. 47 oder online hier!)....

  • 26.11.17
Leute
Beim Jubiläumsfest in der Praxis von Tierarzt Klaus Fischl am 15. Juli gibt es sicher auch viele Tiere zu sehen.
2 Bilder

Zehn-Jahres-Fest in der Königsdorfer Tierarztpraxis Fischl

Tierarzt Klaus Fischl und sein Mitarbeiterteam feiern am Samstag, dem 15. Juli, das zehnjährige Bestehen ihrer Praxis in Königsdorf. Von 10.00 bis 17.00 Uhr gibt es Programm. Auf große und kleine Tierfreunde warten ein Streichelzoo, ein Informationsstand und eine Futtermittelberatung. Die Hufschmiede Gabor und Jonny lassen die Besucher beim Schau-Beschlagen zusehen. Um 14.00 Uhr findet eine Vorführung mit einem Bindemäher statt, um 15.00 Uhr eine Dreschvorführung und um 16.00 Uhr ein...

  • 12.07.17
Politik
Bgm. Rudolf Häusler nimmt beim Thema HBLFA-Nachnutzung auch Parteifreunde in die Pflicht!

Bgm. Häusler: Kematen muss ein Schulstandort bleiben

Der Ortschef legt sich hinsichtlich der Nachnutzung des HBLFA-Geländes fest und spricht Klartext! Die Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Lebensmittel und Biotechnologie Tirol (HBLFA) in Kematen wird bekanntlich nach Rotholz verlegt (BB berichtete). Hinsichtlich der Nachnutzung der Gebäude bzw. der landwirtschaftlichen Fläche schwirren immer wieder – teils haltlose – Gerüchte durch den Raum. Bürgermeister Rudolf Häusler legt sich zu diesem Thema klar fest:...

  • 08.02.17
  •  1
Wirtschaft

Tag der offenen Tür | Bildungs-Shopping

Durchstarten in eine erfolgreiche Zukunft | Samstags-Shoppen einmal anders - wir öffnen unsere Türen und IHR seid herzlich eingeladen: Kommt am Samstag, 12. November 2016 von 9:00 bis 16:00 Uhr zu uns in die HAK Lambach. An diesem Tag stehen für euch die Türen unserer Räume offen, die Schülerinnen und Schüler aller Klassen sind für euch da, damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt. Unsere Schule ist eine 5-jährige Handelsakademie, die mit der Reife- und Diplomprüfung abschließt. Diese...

  • 24.10.16
Lokales
Die Tierärztin vertraut neben der herkömmlichen Schulmedizin auch auf Alternativmedizin
2 Bilder

Neue Tierärztin in Klein St. Paul - inklusive Katzenhotel

KLEIN ST. PAUL (stp). "Es kommt oft vor, dass Menschen mit Haustieren jemanden brauchen, der sich um ihr Tier kümmert. Sei es im Urlaub oder auch bei einem spontanen Krankenhausaufenthalt", weiß Tierärztin Christine Pichler. Ein Hotel für die Katz Die Klein St. Paulerin eröffnet am 1. März ihre erste eigene Praxis – direkt im Heimatort. Damit verbunden kommt auch das erste Katzen- und Kleintierhotel in den Bezirk. Was man sich darunter vorstellen kann? "Wir passen auf die Tiere auf,...

  • 23.02.16
Leute
Carmen Ferner aus Tamsweg promovierte zur Doktorin der Veterinärmedizin.

Carmen Ferner ist Doktorin der Veterinärmedizin

TAMSWEG. Carmen Ferner aus Tamsweg promovierte vor kurzem an der Universität Wien zur Doktorin der Veterinärmedizin. Ihre Dissertation schrieb Ferner im Fach Pharmakologie und Toxikologie zum Thema Antibiotikaresistenzen im Nutztierbereich. Ein Auszug ihrer Forschungsarbeit bzw. eine Zusammenfassung der Dissertation wurde auch in einem englischen Fachjournal veröffentlicht.

  • 25.01.16
Lokales
Der Scheibbser Amtstierarzt Martin Deinhofer und Tierschutzlandesrat Maurice Androsch begutachten die neuen Chiplesegeräte.

Die Amtstierärzte erhalten nun neue Chiplesegeräte

BEZIRK. Der Einsatz der Chiptechnik, die der Kennzeichnung und Zuordnung von Tieren dient, gehört bei den NÖ Amtstierärzten bereits seit 15 Jahren zur täglichen Arbeit. Auf mehrfachen Wunsch wurden nun alle 27 Veterinärmediziner mit neuen Hightech-Geräten ausgestattet. Die Vorzüge der neuen Technik liegen neben der verbesserten Software besonders in ihrer Handlichkeit. Im Gegensatz zu dem bisher eingesetzten Modell können sie während einer Kontrolle aufgrund ihrer geringen Größe in der...

  • 23.02.15
LeuteBezahlte Anzeige
Birgit Pfaffhuber (Mitte) im Interview bei der Vorführung „Hydrotherapie für Hunde“.
4 Bilder

Physiotherapie und Rehabilitation für Tiere

TERNBERG. Am 10. August fand bei Schönwetter die Praxiseröffnung von PartnerPfote statt. Leiterin der Praxis für Physiotherapie und Rehabilitation in der Veterinärmedizin ist Birgit Pfaffhuber. Die modern ausgestattete Praxis verfügt über ein Unterwasserlaufband für Hunde, das sowohl als Aufbautraining für Hunde (z. B. bei der Ausübung von Hundesport), bei Arthrosen, Schmerzvorbeugung bei älteren Hunden als auch nach Operationen sehr erfolgreich zum Einsatz kommt. Birgit Pfaffhuber...

  • 21.08.13
Leute

Ein Leben für die Vierbeiner

Tierärzte im Triestingtal. Einer von ihnen feiert zehnjähriges Ordinationsjubiläum. Wenn man in die Praxis von Dr. Jan Henrich kommt, fällt einem als erstes auf, wie viele Menschen geduldig mit ihren Vierbeinern darauf warten dran zu kommen. Auf die Frage, ob es denn nicht mühsam sei, so lange zu warten, antwortet eine älter Dame, dass „er sich eben Zeit nimmt für unsere Viecherln“. Berufung als Beruf Der Onkel Doc weiß aus Erfahrung, dass nicht jeder die Sache so sieht: „Die Wartezeiten...

  • 29.03.12
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.