09.11.2017, 12:53 Uhr

Wiener Polizei stellt rund 34 Kilo Drogen sicher

Marihuana, Haschisch und reichlich Bargeld wurden in einer Meidlinger Wohnung gefunden. (Foto: LPD Wien)

Die Fahndung nach einem Einbrecher führte die Polizei direkt in eine Wohnung, wo reichlich Drogen gebunkert wurden.

LEOPOLDSTADT/MEILDING. Ein Einbruch in der Brigittenau hatte drastische Folgen für einen Drogendealer aus Meidling. Bereits am 19. Oktober wurden Brigittenauer Polizisten wegen eines Einbruchs zu einem Einsatz in die Vorgartenstraße gerufen. Der 32-jährige Tatverdächtige wurde vom 31-jährigen Wohnungsbesitzer, als er gerade in ein Fluchtauto einsteigen wollte, festgehalten und konnte kurze Zeit später von der Polizei festgenommen werden.

Der Fahrer des Fluchtfahrzeugs konnte flüchten. Im Zuge der Fahndung wurde das Fluchtauto entdeckt und die Dokumente des Fahrers gefunden. An dessen Meldeadresse in Meidling konnten im Zuge einer Hausdurchsuchung insgesamt 34,22 Kilogramm Marihuana und Haschisch sowie mehrere tausend Euro Bargeld sichergestellt werden. Die Wohnung diente offenbar als Bunkerwohnung. Bewohnt war sie nicht.
 

340.000 Euro Straßenverkaufswert

Der Straßenverkaufswert der sichergestellten Drogen liegt bei 340.000 Euro. Das Landeskriminalamt ermittelt nun. Nach dem mutmaßlichen Täter wird nach wie vor gefahndet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.