Weltkulturerbe: Festlicher Hiataeinzug

Winzerkönigin Rose-Marie Zechmeister (Mitte) mit Anna und Sophia
13Bilder
  • Winzerkönigin Rose-Marie Zechmeister (Mitte) mit Anna und Sophia
  • hochgeladen von Martina Cejka

BEZIRK MÖDLING (mc) Bei angenehmer Witterung fand das diesjährige Hiatafest in Perchtoldsdorf statt. Neben dem Festzug bei dem die Hiatafamilien in die Kirche einziehen und dem Dankgottesdienst sind die anschließenden Festreden und Gstanzln über bekannte Personen der Gemeinde oder der Bundespolitik ein lieb gewordener Brauch des größten Erntedankfestes Österreichs.

In ihrer Ansprache hielt die Perchtoldsdorfer Winzerkönigin Rose-Marie Zechmeister fest: "Wir haben heuer klimabedingt ungewöhnlich bereits Ende August gelesen. Das war ungewohnt früh. Die Weine werden sich heuer durch ein ausgezeichnetes Aroma, Körper und auch Reife charakterisieren. Daher wird es hervorragende Rotweine wie Zweigelt oder Pinot Noir geben."

Im Anschluss konnten die Besucher sich bei den Ständen um den Festplatz stärken. Andreas Neller: "Dieses Fest ist wichtig und gehört zum Ort dazu. Es bietet auch die Möglichkeit, mehr Verständnis für die Arbeit der Winzer zu bekommen." Susanna Neuhauser ergänzte: "Solche Feste müssen unbedingt aufrecht erhalten werden - sie sind Teil der Lebensfreude." 

Freudig beim Brauchtumsfest dabei waren weiters Martin Schuster, Martin Eichtinger, Lukas Mandl sowie Herbert Bachmaier mit Gattin Martina.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen