Brunn wird 2018 Musical-Metropole

2Bilder
  • Foto: Marktgemeinde Brunn am Gebirge
  • hochgeladen von Rainer Hirss

BEZIRK MÖDLING. "Brunn traut sich drüber", sagt Bürgermeister Andreas Linhart. Im Sommer 2018 stellt die Marktgemeinde ein eigenes Musical auf die Beine. Die Marktgemeinde wird dabei als Produzent auftreten, den künstlerischen Part übernimmt Musical-Star Maya Hakvoort, die selbst in Brunn lebt.

Starbesetzung

Vizebürgermeister und Kulturreferent Gerhard Feichter hat Maya Hakvoort vor zwei Jahren beim Spazierengehen mit dem Hund kennengelernt. Man kam ins Gespräch und die Frage tauchte auf: "Warum stellt man nicht einmal eine gemeinsame Produktion auf die Beine?". Nach dem Auslaufen des Boogie- & Bluesfestivals seien nun entsprechende Kapazitäten frei geworden und mit Willy Russls 'Blutsbrüder' fand man das perfekte Stück. Hakvoort: "Mit dem großen Festsaal des BRUNO steht uns eine tolle Spielstätte zur Verfügung. Und mit 'Blutsbrüder' haben wir das perfekte Stück gefunden." Da man im BRUNO nur schwer die große Special-Effects-Show aufbieten könne, hat sich das Team um Hakvoort und be man sich bewusst für ein intimes Stück entschieden, wie der von Hakvoort als 'Musical-Urgestein' vorgestellte Regisseur Dean Welterlen meint: "Die Geschichte der beiden bei der Geburt getrennten Zwillinge ist ein Musical wie ein Kammerschauspiel". In weiteren Rollen sind u.a. Ann Mandrella ('Ich war noch niemals in New York') oder Stephanie Lorenz-Stauffer (auch bekannt als 'Fräulein Mai') zu sehen.

Gemeinde als Produzent

Da die Gemeinde als Produzent auftritt übernimmt sie auch das finanzielle Risiko. Vizebgm. Feichter: "Das Projekt steht freilich außerhalb des regulären Kulturbudgets. Nach dem Auslaufen des Boogiefestivals und nachdem es heuer keine vergleichbare Produktion geben wird, sind Reserven vorhanden." Wird 'Blutsbrüder' zum Erfolg, kann es 2020 ein weiteres Musical-Projekt geben. Ziel sei es jedenfalls, Brunn mit der Musicalschiene als Kulturstandort zu etablieren: "Wir wollen bewusst die Einwohner mit Kultur ins Ortszentrum holen", so Feichter.

Lokale Talente gesucht

Das Projekt soll auch die Jugend der Region ins Kulturleben integrieren und die Möglichkeit geben, Bühnenluft zu schnuppern: Bei einem im kommenden Herbst stattfindenden Casting können sich je ein Bub und ein Mädchen (aus dem Bezirk, im Alter von 12-13 Jahren) für eine Rolle in dem Stück bewerben. Der Termin steht noch nicht fest, Interessierte können sich aber bereits jetzt bei der Gemeinde näher informieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen