Die Schulzeit geht zu Ende

2Bilder

BEZIRK MÖDLING. „Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir,“ mit diesen bekannten Worten des Philosophen Seneca eröffnete Schulleiterin Mag. Isabella Hilzhofer die feierliche Maturantenverabschiedung in der Liese Prokop Privatschule. 27 frischgebackene Maturanten werden zukünftig wohl den Wahrheitsgehalt dieser These überprüfen, denn für sie ist die Schulzeit nun zu Ende. Ab Herbst warten Studium, Fachhochschule oder eine intensive sportliche Karriere auf die jungen Leute. Nur fünf der diesjährigen Kandidaten müssen bis zum Herbst warten, um dann auch noch die letzten Prüfungen zu absolvieren.

„Ein wirklich erfreuliches, sehr schönes Ergebnis,“ zollte Isabella Hilzhofer ihren ehemaligen Schützlingen entsprechend Respekt. So konnten sich einige Absolventen über gute, sehr gute und ausgezeichnete Erfolge freuen. Die Leistungen sind umso beachtlicher, wenn man bedenkt, dass es sich bei den Maturanten der Liese Prokop Privatschule um Hochleistungssportler handelt. Etliche von ihnen traten in den vergangenen Monaten und sogar in der ganz heißen Phase der Maturavorbereitung noch bei nationalen und internationalen Sportbewerben an und kehrten von diesen ebenfalls mit großartigen Erfolgen zurück.

Die Maturantenverabschiedung in Anwesenheit von Eltern, Lehrern und Schülern ist der krönende Abschluss der Schulkarriere: Nach den feierlichen Ansprachen von Schulleiterin Hilzhofer sowie dem Vorsitzenden der Maturakommission, Mag. Dr. Josef Heindl (Direktor BG Lilienfeld), richteten auch die beiden Klassenvorständinnen Mag. Karin Laske und Mag. Monika Schutzbier durchaus launige, aber auch sehr emotionale Worte an ihre ehemaligen Schülerinnen und Schüler. Im Anschluss verabschiedeten sich dann die Absolventen von Schule und Lehrern: Bei einem „Best of“ der vergangenen Jahre und humorigen Anekdoten durfte herzhaft gelacht werden. Die Abschiedsgeschenke für die Klassenlehrer sorgten sowohl für Freude, Erheiterung als auch für Erstaunen: So erhielt Mag. Maria Radl-Schirmer, langjährige Deutschprofessorin der B-Klasse ein echtes, lebendes Huhn namens Berta, das nun in ihren verwaisten Hühnerstall einziehen wird.

Über die Liese Prokop Privatschule:
Die Liese Prokop Privatschule für Hochleistungssportler bietet Nachwuchssportlern die Möglichkeit, professionelles Training und eine schulische Ausbildung an Oberstufenrealgymnasium, bzw. Handelsschule zu absolvieren. In 10 ORG- und 4 HAS-Klassen werden mehr als 235 Schülerinnen und Schüler unterrichtet.
Ziel ist es, den Jugendlichen eine optimale Kombination aus Schul- und Trainingsbetrieb, sowie maßgeschneiderten Fördermöglichkeiten zu bieten. So sollen sich Schülerinnen und Schüler zu Hochleistungssportlern entwickeln und gleichzeitig eine profunde schulische Ausbildung abzuschließen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen