Tierschutzhaus Vösendorf
Happy End für Laborschwein

4Bilder

BEZIRK MÖDLING. "Auch wenn wir Tierversuche grundsätzlich strikt ablehnen, sind wir im Austausch mit den Laboren und nehmen auch Versuchstiere nach Möglichkeit auf", erzählt Oliver Bayer von Tierschutz Austria den BEZIRKSBLÄTTERN. Und so ist das Tierschutzhaus um einen grunzenden Bewohner reicher. Eber Merlin, seines Zeichens ein Hausschwein, ist dort kürzlich eingezogen. Merlin stammt aus einem Tierversuchslabor, welches sich nach Abschluss der Versuche dazu entschloss, dem erst sieben Monate alten Eber doch noch ein artgerechtes Leben in Würde zu ermöglichen. Das ist insbesondere begrüßenswert, da Tiere dieser Art leider üblicherweise euthanasiert werden. Es kommt aber immer öfter vor, dass für diese Tiere Gnadenplätze gesucht werden.

Tierwohl hat Priorität

"Ein gewisser Trend ist hier erkennbar", erklärt Oliver Bayer von Tierschutz Austria: Immer mehr Labore entscheiden sich dafür, den Tieren ein schönes Rest-Leben ermöglichen zu wollen." Auch die beiden Kunekune-Schweine Kevin und Thekla, die seit einigen Monaten glücklich im TSH Vösendorf leben, stammen aus einem Versuchslabor. TSA distanziert sich natürlich von Tierversuchen jeder Art, wenn es jedoch um das Leben und das Wohl von Tieren geht, hilft der Traditionsverein wo er kann: "Das Tierwohl steht hier eindeutig im Vordergrund", betont Bayer. Und im Falle von Merlin war dies besonders schön anzusehen. Denn allem Anschein nach kannte der junge Eber so etwas wie Schlamm und Erde nicht wirklich. So zeigte er sich bei seiner Ankunft anfangs sehr verschreckt und ängstlich, begann sich aber schon kurz darauf - sehr zur Freude des TSA-Teams - wie ein richtiges Schwein zu benehmen und sich im Schlamm - vermutlich zum ersten Mal in seinem Leben - so richtig zu suhlen. Mittlerweile hat sich Merlin schon richtig eingelebt und freut sich über Besuche der TSA-PflegerInnen.

Artgenosse gesucht

Zum ganz großen Glück fehlt Merlin jetzt noch eine Partnerin oder ein Partner, mit dem er sich sein großes Gehege teilen darf. Daher sucht TSA nun nach einem Artgenossen für den cleveren Eber, der trotz seines jugendlichen Alters bereits knapp 100 Kilogramm auf die Waage bringt. Bis zu 300 könnten es werden. Aber auch 'solo' hat sich Merlin bereits bestens im Tierschutzhaus eingelebt und fühlt sich in seinem neuen Zuhause "sauwohl", wie Bayer betont.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Beim Online-Voting können die Fans vorab entscheiden, was gespielt wird.
1 5

Gewinnspiel
Sei' mit unserem Newsletter live bei "Pizzera & Jaus" dabei

Am 27. August spielen Pizzera & Jaus ganz groß im Steinbruch St. Margarethen auf. Das Besondere an diesem Konzert ist, dass sie alles tun, was die Fans ihnen befehlen - mehr zur "Red Bull Jukebox" erfährst du hier. Mit unserem Newsletter hast du die Chance auf Tickets für das Konzert - einfach Newsletter abonnieren & Daumen drücken! 🍀 Zum Gewinnspiel Wir verlosen 5x2 Tickets für die Show von Pizzera & Jaus unter, sowie 1x2 VIP-Tickets! Einfach bis 22. August unseren Newsletter abonnieren. Unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen