Hinterbrühl
Neue Leitung für Kinder- und Jugendpsychiatrie

Glückwünsche an Prim.a Dr. Judith Noske von Prim. Univ. Doz. Dr. Johann Pidlich, ärztlicher Direktor Landesklinikum Baden-Mödling
  • Glückwünsche an Prim.a Dr. Judith Noske von Prim. Univ. Doz. Dr. Johann Pidlich, ärztlicher Direktor Landesklinikum Baden-Mödling
  • Foto: LK Baden Mödling
  • hochgeladen von Rainer Hirss

BEZIRK MÖDLING. Prim.a Dr. Judith Noske hat die ärztliche Leitung der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie am Standort Hinterbrühl übernommen.

Noske ist bereits seit 2016 als 1. Oberärztin in der KJPP tätig. Gemeinsam mit 1. OÄ Dr. Hellvig Spinka, OA Dr. David Koller als Standortleiter der dislozierten Ambulanz und Tagesklinik in Wiener Neustadt und ihrem Team betreut und behandelt sie Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren mit vollem Engagement und höchster medizinischer Qualität.

„Das Landesklinikum Baden-Mödling freut sich weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit und wünscht Prim.a Dr. Judith Noske viel Erfolg für die neue Aufgabe“, so der ärztliche Direktor Prim. Univ. Doz. Dr. Johann Pidlich und der stv. ärztliche Direktor Prim. Dr. Burghard Plainer.

Zum Standort Hinterbrühl

An der Abteilung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (KJPP) am Standort Hinterbrühl werden Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren mit Störungen des Erlebens, des Verhaltens oder mit Entwicklungsstörungen psychotherapeutisch und psychiatrisch betreut.
Die KJPP Hinterbrühl ist für die Versorgung des Industrieviertels (Bezirke Baden, Bruck / Leitha, Mödling, Neunkirchen und Wiener Neustadt sowie Bereich Schwechat) sowie des nördlichen Teils des Burgenlandes (Bezirke Eisenstadt, Mattersburg, Neusiedl / See und Oberpullendorf) zuständig. Mit der dislozierten Kinder- und Jugendpsychiatrischen Ambulanz und Tagesklinik in Wr. Neustadt wird eine adäquate Versorgung dieser Region gewährleistet. Die Zuweisung erfolgt über die Kinder- und Jugendhilfe, über Schulen und Kindergärten sowie Ärzte, Psychologen und Psychotherapeuten in freier Praxis. Auch Rat suchende Eltern bzw. Jugendliche selbst können sich direkt an die betreffende Ambulanz wenden.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen