Vösendorf besiegt Ebreichsdorf mit 1:0

2Bilder

Mit Mühe setzte sich der ASV Vösendorf am Freitag gegen den ASK Ebreichsdorf durch. Das späte Tor durch Radits brachte den Hausherren aber eine deutlich bessere Positionierung in der Tabelle.

VÖSENDORF (si). Beide Mannschaften hatten mit krankheits- oder verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen. In der Tabelle waren die Teams vor dem Spiel auf dem dreizehnten bzw. elften Rang positioniert. Es konnte daher ein spannendes Duell erwartet werden.

Die Partie verlief von Beginn an fair. Die Gäste konnten rasch die Oberhand gewinnen, doch erzielten sie nur Erfolge im Chancenvernebeln. Auch der immer stärker spielenden Vetter-Elf ging es vor der Pause nicht viel besser.

Ebreichsdorfs Trainer Goran Djuricin, der mit dem Spielverlauf nicht zufrieden war, brachte zur Pause Dvorak statt Gröss. In der 51. Minute zwangen die Gäste Vösendorf-Torhüter Gurbat zum Eingreifen. Weitere Chancen vergaben die Ebreichsdorfer wie schon in der ersten Halbzeit.

Mit einem ersten Wechsel in der 68. Minute wollte Trainer Manfred Vetter neue Impulse ins Spiel bringen. An Stelle von Wernitznig kam der spätere Torschütze Radits. Beim zweiten Wechsel der Vösendorfer in der 77. Minute kam Fenoli für Suljic. Auch brachten die Vösendorfer das Spiel wieder besser unter Kontrolle.

Erst in der 81. Minute gelang es Radits, das Spiel durch einen Treffer ins kurze Eck zu entscheiden. Die in den letzten Minuten durchgeführten Wechsel hatten keine Auswirkungen mehr auf den Spielverlauf.

Vor den Samstagspielen ist Vösendorf in der 2. Landesliga Ost nun auf dem neunten Rang, was einer Verbesserung um vier Tabellenplätze entspricht. Ebreichsdorf hat nach der Niederlage einen Rückstand von zwei Punkten gegenüber Vösendorf.

Aufstellung ASV Vösendorf
Gurbat, Magloth, Wernitznig (68. Min. Radits), El Senosy (89. Min. Dingelmaier), Suljic (77. Min Fenoli), Brank, Schramek, Czellary, Kiraly, Burdis, Aktas;

Aufstellung ASK Ebreichsdorf
Konsel, Pilsits, Anderst, Erdogan, D. Janele (87. Min Novak), Dyma, Schörg, Gröss (45. Min. Dvorak), Juricevic, Schmid, Mogyoro;

Gelb: Wernitznig (60. Min), Janele (86. Min);

SR Wagner, Sportplatz Vösendorf, 200 Zuschauer;

Tor: Radits (81. Min)

Weitere Informationen unter:
www.asv-voesendorf.at
www.ask-ebreichsdorf.at

2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Triathlon startet klassisch mit dem Schwimmen.
5

Triathlon
Startschuss für den 3. Traismauer Triathlon fällt am 31. Juli

In zwei Wochen geht es wieder los! Die niederösterreichische Triathlonszene trifft sich in Traismauer. Schwimmen im Natursee, Radfahren durch die Weinberge und Laufen im Auwald und entlang der Donau – all das wartet auf die Athletinnen und Athleten am 31. Juli! TRAISMAUER (red. ) Bereits zum dritten Mal geht der Traismauer Triathlon 2021 über die Bühne. Über 200 Triathleten werden in Traismauer erwartet. Das Rennen findet in zwei Varianten statt. Einmal als Sprintdistanz über 750m Schwimmen, ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen