27.08.2016, 13:59 Uhr

Dritte Generation der Vilsbiburger Freunde in Gumpoldskirchen eingetroffen

GUMPOLDSKIRCHEN | Die dritte Generation der Freunde aus Vilsbiburg/Bayern hat ihre Liebe zu Gumpoldskirchen entdeckt. Die jungen Mädchen und Burschen statteten dem Weinsommer in Gumpoldskirchen einen Besuch ab und lernten so die typischen Gumpoldskirchner Weinsorten kennen.

Nach dem Heurigenbesuch bei Josef Reisenhofer am 27. August 2016 nahmen sie an einer von Heike und Ernst Weinzierl organisierten Weinverkostung im ehemaligen Luegerkeller – Weingut Gebeshuber teil.

Vilsbiburg in Bayern ist die gelebte Partnerstadt von Gumpoldskirchen. Die Freundschaft besteht seit dem 2. Weltkrieg, als der Gumpoldskirchner Franz Fuchs und der Vilsbiburger Karl Zollner einander bei der Deutschen Wehrmacht kennen lernten. Die beiden sind in der Zwischenzeit bereits verstorben, doch die jahrzehntelange Freundschaft hat selbst den Tod der beiden ignoriert und sich auf Kinder und Kindeskinder übertragen. Und so besuchen die Vilsbiburger immer wieder die Gumpoldskirchner und umgekehrt. Sogar ein Gumpoldskirchner Weinfest wird jedes Jahr in Vilsbiburg veranstaltet.



Beigefügte/s Foto/s von Alfred Peischl ©
Fotonachweis bei Veröffentlichung erbeten!

AP6_5953: Die „dritte Generation“ von Vilsbiburgern mit Eike (4. vr) und Ernst Weinzierl (2. vr) vor dem Weingut Gebeshuber (eham. Luegerkeller) in Gumpoldskirchen.

16103 |
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.