13.07.2018, 12:06 Uhr

Eröffnung der Jubiläumsausstellung in Laxenburg

(Foto: KMV)
BEZIRK MÖDLING. Zahlreiche Besucher fanden sich zur Eröffnung der großen Jubiläumsausstellung '30 Jahre Kultur- und Museumsverein Laxenburg + 30 Jahre Laxenburger Fußwallfahrt nach Mariazell' im Museum Laxenburg ein, darunter auch Bürgermeister Robert Dienst, der das Obmann-Ehepaar Friedrich und Ursula Decker mit einem Blumengruß und einer Flasche Wein, Laxenburger Schlossplatz-Edition, überraschte. Heinrich Schneider erzählte die spannende Geschichte, wie es zur Entscheidung kam, dass aus dem „verfallenen“ Feuerwehrgebäude ein Museum entstand, und Herbert Miller, als ehemaliger „Wallfahrtsdirektor“, erzählte, was der Grund war, dass Laxenburg einen alten Schwur, jährlich eine Dankeswallfahrt zu machen, wieder aufleben ließ. 
Obmann Fritz Decker zeigte sich stolz auf die gelungene Ausstellung und hob einige Ausstellungsstücke hervor, die bislang noch nie im Museum zu sehen waren, wie etwa den historischen Pappteller eines Gasthauses, das zum Verzehr von heißer Wurst verwendet wurde, mit einer großen Prägung „Laxenburg“, eine Leihgabe von Erwin Reiger. Großen Applaus gab es dann auch noch für das Musik-Trio von Martin Heidenreich, das zur Eröffnung ebenfalls eine 30-jährige Musikreise präsentierte.

Die Ausstellung ist noch bis 15. September (jeden Samstag von 14 bis 17 Uhr) zu sehen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.