15.11.2017, 15:07 Uhr

Stimmungsvolle Weintaufe in Brunn

v.l.n.r.: Peter Lackner, Markus Hössl, Harald Mladosevits, Michael Fuchs, Vzbgm Gerhard Feichter und Ernst Brunner unterhielten sich prächtig. (Foto: www.informativ.cc)
BEZIRK MÖDLING. Der Weinbauverein Brunn am Gebirge lud unlängst zur feierlichen Weintaufe: Die Erntedankmesse in der Brunner Pfarrkirche wurde von Musikstücken der Trachtenmusikkapelle, der Jagdhornbläsergruppe und den Kindern der Volksschule Brunn am Gebirge schwungvoll begleitet. Im Anschluss marschierte der Festzug zum Heurigen der Familie Fuchs, wo Andreas Wieninger, Obmann des Brunner Weinbauvereins die Gäste begrüßte und sich für die gute Zusammenarbeit bedankte.
Ing. Johann Tröber, Obmann der Landwirtschaftskammer Mödling, ließ das Jahr Revue passieren und lobte das Engagement der Weinhauer. Pfarrer Mag. Adolf Valenta und Pfarrer KR Walther Kratzer nahmen die Segnung des Staubigen gemeinsam vor.

Mit dem Anschlagen des Weinfasses und einem Tänzchen von Christina und Michael Fuchs wurde der kulinarische Teil der Weintaufe eröffnet. Den Gästen wurden köstliche Ganslsuppe, frisches Speck- und Nussbrot und selbstverständlich der Staubige kredenzt.
Unter den Besuchern wurden der Obmann der Landwirtschaftskammer Mödling Johann Tröber, Bgm. Dr. Andreas Linhart, Vzbgm. Gerhard Feichter, die Ehrenbürger Helga Markowitsch und Julius Niederreiter, gf GR Elisabeth Lichtblau, Pfarrer KR Walther Kratzer, Toni Niegl (WBV-Obmann Perchtoldsdorf) mit einer Delegation der Perchtoldsdorfer Weinhauer und einige Brunner Gemeinderäte und Gewerbetreibende gesichtet.
„Danke an alle Mitglieder des Weinbauvereins, die unsere Weintaufe zu einer so großartigen Veranstaltung gemacht haben“, strahlte WBV-Obmann Andreas Wieninger nach dem Festakt.

Der Weinbauverein Brunn am Gebirge ist der Zusammenschluss der örtlichen Weinhauer. Ihr Ziel ist es, gemeinsam Weine der Spitzenklasse zu keltern und gemütliche Veranstaltungen rund um das Thema Wein zu organisieren. Jedes Jahr hat man bei mehreren Events die Möglichkeit in gediegener Atmosphäre Brunner „Tröpferl“ zu verkosten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.