26.09.2014, 10:51 Uhr

Theatersaison startet mit "Gott des Gemetzels"

(Foto: zVg)
Mödling. Mit "Inferno. Nachrichten aus der Hölle" im Bunker gab es im Sommer eine Auslastung von nahezu 100 Prozent. Fünfundfünfzig Mitwirkende spielten an dreizehn Abenden rund 155 Runden, jeweils 240 ZuschauerInnen wanderten pro Vorstellung durch den Stollen. Aufgrund des Erfolgs und der Nachfrage wird es im Sommer 2015 eine Wiederaufnahme geben. Soweit so gut. Zunächst startet jedoch das Stadttheater am 11. Oktober (Premiere mit Gott des Gemetzels) in die neue Saison. Intendant Bruno Max und sein Team präsentieren 8 Produktionen. (darunter den Filmklassiker Rain Man von Dan Gordon in einer adaptierten Theaterfassung im Februar). "Es ist die Aufgabe einer Stadtpolitik, kulturpolitische Akzente zu setzen, genau das passiert durch das Stadttheater Mödling maßgeblich", so Kulturstadtrat Paul Werdenich. In der neuen Saison wird zusätzlich zum regulären Programm vor dem Theater eine ehemalige Telefonzelle zum „Offenen Bücherschrank“ umgestaltet und bestückt, mit Theaterliteratur als Schwerpunkt. Die Bücher können von Interessierten jederzeit ausgeborgt werden und jeder, der will, kann nach dem Sharing-Prinzip eigene Bücher dort hinbringen. In Verbindung damit wird es auch einen monatlicher Jour Fixe im Stadttheater geben, bei dem Mitglieder des Ensembles und Gäste ihre Lieblingsbücher präsentieren.

Infos auch unter Stadttheater Mödling
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.