Zipfelkäfer

6Bilder

Zipfelkäfer, Warzenkäfer, Malachiidae, Familie der polyphagen Käfer aus der Verwandtschaft der Cleroidea (Malacodermata), oft vereint mit der Familie Melyridae. Kleine bis mittelgroße (1,5–7 mm), weichhäutige, meist lebhaft gefärbte Käfer  mit fadenförmigen oder leicht gesägten Fühlern.
Bei Gefahr stülpen sie rötlich gefärbte Hautblasen am Prothorax und Abdomen aus, die vermutlich der Abwehr dienen. Beine lang und schlank, mit 5, selten auch nur 4 Tarsengliedern.
Die Käfer fressen vor allem Graspollen, sind aber oft auch räuberisch. Die langgestreckten Larven mit 2 kräftigen Urogomphi finden sich unter der Rinde, im Holz oder in hohlen Pflanzenstengeln, wo sie Jagd auf andere Insekten machen oder von deren Resten leben. Viele Arten tragen im männlichen Geschlecht sog. Excitatoren, die als Drüsenorgane den Weibchen in der Balz präsentiert werden. Weltweit umfaßt die Familie ca. 4000, bei uns nur 50 Arten. Ziemlich häufig sind vor allem die metallisch grünen oder roten Arten der Gattung Malachius; sie leben vor allem an Gräsern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen