Die Taube ...

2Bilder

... von Igo Etrich, und zwar "Etrich II" - im Technischen Museum Wien.
Ignaz „Igo“ Etrich (* 25. Dezember 1879 in Ober Altstadt, Österreich-Ungarn; † 4. Februar 1967 in Salzburg) war ein österreichischer Pilot und Flugzeugkonstrukteur.
Etrich baute auf dem Gelände der Rotunde im Wiener Prater 1907 sein erstes Motorflugzeug, die Etrich 1, bei dem der Motor mit einer Leistung von 24 PS am Heck angebracht war.
Nach der Gründung des Flugfeldes in Wiener Neustadt 1909 errichtete er dort zwei Hangars, und führte mit seinem Partner Franz Wels weitere Flugversuche durch. Er verbesserte die Etrich 1 durch einen stärkeren Motor.
1910 fand der Jungfernflug der Etrich-Taube, Etrich II, statt.
1912 gründete er die Etrich-Fliegerwerke in Liebau/Schlesien (heute Lubawka/Polen) und entwarf dort das erste Passagierflugzeug mit vollständig geschlossener Passagierkabine.
Nach dem Ersten Weltkrieg ging Etrich nach Trautenau zurück und entwarf ein weiteres Flugzeug: Die Sport-Taube, ein 40 PS starkes Sportflugzeug.
Bei den ersten Testflügen stellte sich heraus, dass dieses Flugzeug schneller flog als die damaligen Militärflugzeuge der Tschechoslowakei. Die tschechischen Behörden unterstellten Etrich, sein Flugzeug für Schmuggelaktivitäten gebaut zu haben und beschlagnahmten es.
Igo Etrich gab daraufhin seine Bemühungen in der Luftfahrt auf und widmete sich ganz seinem Textilmaschinen-Betrieb.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen