12.10.2016, 20:26 Uhr

Kraigerschlösser

Hochkraig
Als Kraiger Schlösser werden die Ruinen von Hochkraig und Niederkraig (Neukraig) im Gemeindegebiet von Frauenstein in Kärnten bezeichnet. Die ältesten Teile der Anlage stammen aus dem frühen 12. Jahrhundert. Die heute denkmalgeschützten Bauwerke sind seit dem 17. bzw. 18. Jahrhundert nicht mehr bewohnt.
Die Kraiger Schlösser sind Teil einer Burgenkette, die die alte Herzogstadt St. Veit umgab. Die Ruinen liegen nördlich der Stadt, fernab des heutigen Straßennetzes am Südhang des Kraiger Bergs oberhalb der kleinen Siedlung Grassen zwischen dem Schloss Frauenstein und der Ortschaft Kraig.
2 4
4
4
4
3
1 6
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentareausblenden
168.353
Alois Fischer aus Liesing | 12.10.2016 | 21:17   Melden
23.169
Christa Posch aus Ottakring | 12.10.2016 | 21:53   Melden
25.912
Silvia Himberger aus Schwechat | 12.10.2016 | 22:07   Melden
90.250
Heinrich Moser aus Ottakring | 12.10.2016 | 22:30   Melden
19.771
Alfons Lepej aus St. Veit | 13.10.2016 | 14:22   Melden
23.169
Christa Posch aus Ottakring | 13.10.2016 | 15:57   Melden
25.912
Silvia Himberger aus Schwechat | 13.10.2016 | 18:52   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.