23.07.2017, 20:04 Uhr

"Querulanten" verhindern die Umfahrung Pellendorf

(Foto: Martina Berg / Fotalia)
PELLENDORF. 727 Personen, davon 600 Pellendorferinnen und Pellendorfer haben die Petition zur raschen Umsetzung der Umfahrung Pellendorf-Zwölfaxing unterschrieben. Der Ort droht derzeit im Verkehr zu ersticken. Etwa 13.000 Fahrzeuge fahren innerhalg von 24 Stunden durch den kleinen Ort. Doch obwohl sich beinahe alle Einwohner für die Unfahrungslösung ausgesprochen haben, könnte sich die Umsetzung weiter verzögern oder sogar verhindert werden. Weil acht Einzelpersonen gegen den Bescheid der erfolgreichen Umweltverträglichkeitsprüfung Einspruch erhoben haben, muss nun der Bundesverwaltungsgerichtshof entscheiden. Die SPÖ-Pellendorf wirft der ÖVP vor, die Umfahrung bereits 2006 verhindert zu haben. Im "Verkehrskonzept Südraum Wien" aus den Jahr 1994 war diese bereits enthalten. Im "Mobilitätskonzept NÖ 2030+" ist eine realisierung der knapp fünf Kilometer langen Umfahrungsstraße für 2025 vorgesehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.