13.10.2017, 16:46 Uhr

Airport-Region: AK-Regional-Tour zu Paradebetrieben

Die Firma Makita ist seit kurzem in Fischamend in der Nähe des Airports beheimatet (v.l.n.r.): ÖGB-Regionalsekretär Karl Smolik, Novka Piljic, Expertin von der Fachgewerkschaft der Privatangestellten (GPA-DJP), AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser, Makita-Betriebsleiter Werner Lasek, AK-Bezirksstellenleiter Gottfried Nusser aus Schwechat. (Foto: Gernot Buchegger/AK-NÖ)
Markus Wieser, Präsident der NÖ-Arbeiterkammer, machte bei seiner Regionaltour im Osten auch Halt bei Parade-Großbetrieben. Angesagt war natürlich ein Besuch beim Werkzeug-Weltkonzern "Makita", der vor kurzem seine – von der A4 nicht übersehbare – Zentrale in Fischamend eröffnet hat. 80 Mitarbeiter sind im japanischen Unternehmen beschäftigt. „In der wachsenden Airport-Region gibt es beste Rahmenbedingungen für Unternehmer und neue Arbeitsplätze. Daher haben wir uns auch von Anfang an klar für die 3. Piste am Flughafen Wien ausgesprochen“, erklärt Wieser.

Besuch auch bei "Spar"

Nicht weit entfernt beschäftigt "Spar" in seinem Logistikcenter in Ebergassing 224 Menschen. „Man merkt ganz genau: Ein jeder Handgriff sitzt. Das Know-how der Mitarbeiter und die modernste Technik sind hier Garanten für den Erfolg“, so Wieser, der mit vielen Beschäftigten ins Gespräch kam. Die Arbeitnehmer erhielten bei den Betriebsbesuchen ein „Vorteilsheft“, gespickt mit Service-Leistungen der AK und zusätzlich mit „Gutscheinen“ externer Kooperationspartner versehen. „Ich freue mich über die sehr positiven Rückmeldungen der Kolleginnen und Kollegen auf das Vorteilsheft“, betont der AK-NÖ-Präsident.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.