Der Traum

Schließe die Augen zu
und träum’ im Nu
von wunderbaren Tagen
ohne Müh’ und Plagen.

Von Glück und Liebe
ohne jegliches Getriebe
und auch keine Hetze.
Zeige deine Schätze.

Dein Selbst kriegt seinen Raum
Es ist nun mehr als ein Traum.
Ich hol´s ins Hier und Jetzt,
dass es so richtig fetzt.

Leb mein Leben,
bring dich zum Ausdruck
im bewussten Sein.

Nehmen und Geben,
gib dir den Ruck.
Lass das Leben rein.

Das Leben ist ein Traum,
der Traum erwacht zum Leben.

Gib dem Selbst mehr Raum
und lebe deinen Traum.

Autor:

Robert Selberherr aus Steinfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.