Leben

Beiträge zum Thema Leben

Lokales
Aller Anfang ist schwer aber möglich.

Nur eine Frage
Wer kennt die Antwort?

Ein keines Rätsel in Gedichtform. Na, wer kennt die Antwort auf die Frage? Es ist für jeden eine andere... Nur eine Frage Ich hätte da mal eine Frage, warum sind denn die Tage, so anders als sie es immer waren, werden wir es je erfahren? „Nimm es und ertrage!“ Ich hätt da noch eine Frage. Kann nicht jeder etwas geben, für ein neues „altes“ Leben? Eines möchte ich doch noch wissen, warum ist alles so zerrissen? Warum sind wir nicht wieder gut, fassen einfach neuen...

  • 27.05.20
  •  5
  •  4
Gesundheit

Coronavirus überhäuft uns mit Zahlen und Meinungen
Was können wir in Zeiten von Corona vom Regenschirm lernen?

Aktuell gibt es jeden Tag neue und auch schrecklicher Zahlen zu "Corona". Auch die Deutungen dieser Zahlen gehen sehr weit auseinander. Wir ignorieren dabei, was um uns herum wirklich und nicht statistisch passiert. Beim Regenschirm ist es doch ähnlich wie beim Coronavirus. Die Wettervorhersagen sind sehr unterschiedlich und trotzdem muss ich mich entscheiden, ob ich den Regenschirm besser mitnehme oder nicht. Ich schau aus dem Fenster und kann selbst einschätzen, ob es besser ist den...

  • 24.05.20
Lokales
8 Bilder

ZUKUNFT
Der Weg - aus der Corona KRISE

Ohne Impfstoff weiß die Welt weiterhin nicht genau wohin der Weg uns führt Der Glaube wird uns die Kraft geben für die notwendige Hoffnung und Zuversicht Morgen am 13. Mai ist der Jahrestag der ersten Marienerscheinung  1917  in Fatima ( Portugal )

  • 12.05.20
  •  1
  •  2
Leute

Die glücklichen „Corona-Maturanten“?

Es ist eine schwierige Situation für alle Menschen, denn es hat zurzeit fast jeder mit Schwierigkeiten und Problemen – ob groß oder klein, ob existenzbedrohend oder sogenannte „Luxusprobleme“ – zu kämpfen. Wer glaubt, dass Schülerinnen und Schüler zurzeit keine Probleme hätten, der irrt. Die Corona-Krise und die damit verbundenen Maßnahmen und Einschränkungen sind für Kinder und Jugendliche, aber auch für Lehrer/innen und Eltern eine große Belastung. Vor allem für die Maturantinnen und...

  • 12.05.20
Lokales
Die Tirolerinnen in Masada.
3 Bilder

Sozialdienst zu Coronazeit in Israel
Steinacherin im Heiligen Land im Einsatz

STEINACH/INNSBRUCK/ISRAEL. Acht junge Österreicher – darunter Monika Messner aus Steinach und Sara Hummel aus Innsbruck – leisten in diesem Jahr einen Sozialdienst in Israel. Ermöglicht wird das über das Programm „Understanding Israel" des Vereins "Österreichischer Auslandsdienst“. Die Österreicher arbeiten im Heiligen Land in Kindertagesstätten in Tel Aviv und dem Loewenstein-Rehabilitationszentrum mit Kindern im Alter zwischen drei Monaten und drei Jahren oder assistieren...

  • 08.05.20
Leute

Gedanken von mir für Interessierte
A bisserl philosophieren

Gedanken nicht von Goethe, nicht von Schiller , nur von mir : Man denkt man kennt sich aus und doch weiss man oft nichts . Man vertraut und baut auf, und doch geht man teils zurück. Man gibt und gibt und dennoch nicht genug. Man scheitert und versagt und kennt oftmals nicht den Grund. Aber trotzdem: Liebe das Leben 👍 ......love life...live love. ..und bleib optimistisch und gesund im hier und jetzt 🍀Und positiv und optimistisch auf unsere Kinder einwirken !!! Sie LOBEN nicht...

  • 28.04.20
  •  1
Lokales
Die sanften Riesen brauchen auch Schutz.
5 Bilder

Tag des Baumes 2020
Unser grüner Schatz

Die Wertschätzung für unsere Bäume und Wälder ist in Österreich hoch. Wir wissen welche wertvolle Ressource wir haben. Dieser Tag wird mit einer Feierstunde begangen um auf der ganzen Welt die Beuetung des Baumes hervorzuheben. Spätestens seit den verheerenden Waldbränden in Australien und Südamerika, sollten wir uns vor Augen halten, welch kostbares Gut hier verlorengeht. Aktuell brennt es in der Nähe des Atomreaktors von Tschernobyl. Unsere grüne Lunge ist in Gefahr und das alleine schon...

  • 25.04.20
  •  16
  •  12
Lokales
Nicht nur seit Corona wissen wir, das die Erde unsere Aufmerksamkeit braucht.

Earth Day 2020
Ein besonderer Welttag der Erde

Das dieser Aktionstag, der jährlich am 22. April begangen wird, speziell dieses Jahr eine hohe Symbolwirkung hat, steht außer Frage. Denn er soll uns auf das Weltklima und unser Konsumverhalten aufmerksam machen. Und gerade diese beiden Themen sind aktuell wegen der Corona Krise im Fokus der Öffentlichkeit wie noch nie zuvor. Die KampagneEine US-amerikanische Studentenbewegung rief in den 70er Jahren diesen Aktionstag ins Leben. Insgesamt 175 Länder nehmen seit 1990 weltweit teil um auf...

  • 21.04.20
  •  20
  •  14
Lokales
3 Bilder

Wiener Spaziergänge
Leben und Tod

Im Matzleinsdorfer Friedhof kann man schön und still spazieren. Auch über Leben und Tod sinnieren. Man sieht, dass die Menschen früher viel kürzer gelebt haben als der heutige Durchschnitt. Leben und Tod sind eng miteinander verwoben; sei es, die schönen bunten Häuser, die belebten Balkone mit Blick in den Friedhof, sei es ein entzückendes altes Grab, sorgfältig gepflegt, ganz mit Häuptlsalat bepflanzt... Vielleicht aß es der liebe Verstorbene besonders gern?...

  • 20.04.20
Lokales
2 Bilder

NACH RUF
Der imster Bildhauer und Maler +WERNER*ABRAHAM+ wird mit seinem ENGEL BRUNNEN vor der Brennbichl Kirche für alle in Erinnerung bleiben.

+WERNER+ABRAM+KÜNSTLER+ Der imster Bildhauer und Maler Werner Abraham wird mit seinem Engel Brunnen vor der Brennbichl Kirche für alle in Erinnerung bleiben. Es tur mir sehr leid dass Werner Abraham - knapp vor seinem 59iger - seine Künstlerkolleg/nnen und die Bewunderer seiner Kunst sowie seine Angehörigen und Freunde verlassen hat. Es ist mir aber auch eine Freude an seine Werkezu erinnern und ihm als Kollege und Galerist die Ehre zu geben. Werner beteiligte sich schon als...

  • 19.04.20
Lokales
5 Bilder

VERÄNDERUNG
Das neue Licht - für die WELT

Schon seit 35 Jahren träume ich von einer Neuseeland Reise Aufgrund der Corona Pandemie träume ich nun nicht mehr Macht gar nicht's Jeder einzelne von uns  sollte sich nun etwas einschränken Gemeinsam - Abstand Halten die weltweite Neuerung für 2020

  • 19.04.20
  •  1
  •  1
Lokales

Aus dem Leben- Gedanken aus den Stadtvierteln
Ein Sonntag wie damals...

Es war an einem sehr warmen Aprilmorgen gegen halb 9, auf einem lauschigen Bankerl unter einem Baum, irgendwo am Flugfeld. 2 ältere Herren, einer mit einem urigen Sonnenhut, sitzen auf diesem besagten Bankerl, eine kleine Jause in der Hand, jeder ein Hülserl aufn Bankerl abgestellt und diskutieren mit bemerkenswerter Genauigkeit über Spiele ihres Lieblingsklubs Rapid in den 90ern. Es es ein schöner Anblick die beiden aus dem Hintergrund zu beobachten und ihren Erzählungen zu lauschen. Und...

  • 19.04.20
  •  2
Leute

c-20 CULTUR virus
von c-19 zu c-20 ~ CULTUR virus der twenties im 21jhdt

vom c-19 zu c-20 dem CULTUR virus der 20igerjahre des 21jhdt die Cultur-initiative iMST@MiTTE und die TSCHETTfeuergalerie postet neueste kultur infos und ideen als SchnappSchuss ab sofort auf meinbezirk.at von aktuellen kultur"veranstaltungen" im netz über tips zum TV oder publikationen bis zu nachrichten wie über den plötzlichen Tod unseres unnachahmlichen Bildhauerkollegen Werner+Abraham oder den Hinweis zur Vorsicht vor c-19 verbunden mit dem AUFRUF c-20 den CULTURvirus mit Leben zu...

  • 17.04.20
Lokales
Der Zentralrat der Vögel ist empört.
Video
9 Bilder

Eichhörnchen Paar
Es muss Liebe sein (mit Video)

Oder sollte man besser sagen: Liebe macht blind? Anders kann es nicht sein, wenn sich zwei Eichhörnchen auf "Diebestour" zum Vogelfutterhaus begeben. Hier handelt es sich um ein Paar. Mit artistischen Einlagen haben sich "Puschel und Paula" an den Sonneblumenkernen zu schaffen gemacht. Die Vögel waren wie immer wenig davon begeistert und haben versucht sie davon abzuhalten. Mit wenig Erfolg wie man sieht. Und als wäre das nicht schon genug haben sie danach trotzdem auch noch bei den Nüssen...

  • 14.04.20
  •  17
  •  12
Lokales

Bezirk Neunkirchen
Die Realität und die Durchhalteparolen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Es vergeht keine Woche, in der nicht Corona die Schlagzeilen dominiert. Klar: Corona verursacht Kurzarbeit, lässt die Arbeitslosenquote nach oben schnellen und (Kleinst-)Unternehmen ringen um die Existenz. So nebenbei werden den Bürgern Einschränkungen auferlegt, die für uns Westeuropäer ungewohnt sind. Die Durchhalteparolen, die man zum 100. Mal im Radio hört, nerven den einen oder anderen bereits gewaltig. Die Realität ist: durchhalten ist nicht das Problem, nur Ostern...

  • 11.04.20
  •  3
  •  2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.