Endlich ein neues Gemeindeamt

Bürgermeisterin Natascha Matousek freut sich.

Am 28. Februar übersiedeln die Beamten in die Bettfedernfabrik.

OBERWALTERSDORF (mw). 14 Verwaltungs-Mitarbeiter, darunter drei Lehrlinge, finden nun in neuen Amtsräumen genügend Luft zum Atmen. Das alte Gemeindeamt mit seinen engen Räumen ist Geschichte. In der Bettfedernfabrik, die im Besitz der Gemeinde steht, entstand ein modernes, geräumiges und behindertengerechtes Amt. Auf einer Etage im ersten Stock bieten sämtliche Abteilungen optimalen Kundenservice. Einen Stock höher befindet sich nun das geräumige Archiv. Alles ist problemlos mit dem Lift erreichbar.

Ideale und günstige Lösung
Bürgermeisterin Natascha Matousek, seit 2016 im Amt, freut sich sehr: "Wir haben in unserer Gemeinde über 5.000 Einwohner, Tendenz steigend. Das alte Gebäude war für maximal die Hälfte konzipiert." Das Projekt konnte mit 150.000,- Euro sehr günstig abgeschlossen werden. Die Bürgermeisterin: "Wir haben Räumlichkeiten einer Firma teilweise samt Einrichtung übernommen und gebrauchte Möbel angeschafft."

Öffnungszeiten
Das neue Gemeindeamt in der Bettfedernfabrik, Kulturstraße 1, ist ab 28. Februar zu folgenden Zeiten geöffnet:
MO und DI 8.00 bis 12.00 Uhr
DO 8.00 bis 12.00 Uhr sowie
neu von 14.00 bis 18.00 Uhr
FR von 8.00 bis 11.00 Uhr,
Sprechstunde der Bürgermeisterin jeden DO 16.00 bis 18.00 Uhr
Für alle interessierten Bürger ist für 22. März ein Tag der offenen Tür geplant.
Im Objekt Bettfedernfabrik sind derzeit 28 Betriebe (Firmen und Vereine) sowie das Museum und ein großer Veranstaltungssaal angesiedelt.
Im alten Gemeindeamt, früher Volksschule, werden bald wieder Kinder einziehen. Zwei neue Kindergartengruppen sind dort ab Herbst untergebracht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen