Wir tun was wir sagen

Vor 2 ½ Jahren waren unsere Gemeinderatswahlen in Günselsdorf, jetzt ist Halbzeit in unserer Gemeinde. Zeit für uns über unsere bisher geleistete Arbeit zu informieren.

1.) Betreutes Wohnen in Günselsdorf
Neun Wohneinheiten am Europaplatz in Günselsdorf sind geplant, und die Siedlungsgenossenschaft Südraum ist mit der Errichtung dieses Wohnhauses für unsere Senioren beauftragt. Auf mein Nachhaken bei den zuständigen Stellen der NÖ Landesregierung konnte ich eine schnelle Bearbeitung des Förderansuchens erreichen. Landeshauptmann Stv. Mag. Wolfgang Sobotka erwirkte mit 8. Mai 2012 die Zustimmung zur Förderung dieses Projektes im NÖ Landtag. Somit steht einer Umsetzung nichts mehr im Wege.

2.) Neubau des Feuerwehrhauses
Im Frühjahr 2012 gelang es mir nach intensiven Gesprächen, mit den zuständigen Gremien im Land die für den Bau des Feuerwehrhauses notwendigen Förderungen zu fixieren. Auf Einladung von LH Pröll waren Bgm. Artmäuer und VP Obmann GR Putz in der Landeshauptstadt um die lange geplanten baulichen Maßnahmen zu finalisieren. Für das große Projekt, den Neubau der Feuerwehr, der insgesamt zweimal reduziert werden musste ist nun die Finanzierung durch Land, Gemeinde und FF durch eine vereinbarte Drittelfinanzierung gesichert. Einen Teil der Geldmittel den die FF nicht aufbringen kann, übernimmt die Gemeinde. Die Kosten für das Vorhaben beziffern sich auf knapp 1,5 Mio. Euro. Im Zuge des Neubaus werden auch neue Räumlichkeiten für die Pfarrgemeinde entstehen. Bauplätze für junge Günselsdorfer

3.) Neue Ampel in Günselsdorf
Die Ergebnisse der Umfrage zum Thema Verkehrssituation haben eine klares Votum der Bürger für die Installation einer Ampelanlage an der B17 in Günselsdorf, sowie den Wunsch nach besserer Information betreffend einer Umfahrung der Gemeinde gebracht.GR Markus Putz teilte diese Bedürfnisse, wie versprochen auf schnellem Weg dem Landeshauptmann in einem persönlichen Brief mit, und bat darin gleichzeitig um Hilfestellung des Landes. Prompt kam auch eine Antwort retour mit der Zusage einer Hilfestellung in beiden Aspekten der Verkehrssituation in Günselsdorf. Jetzt sind die bautechnischen Arbeiten der Ampelanlage bereits soweit fortgeschritten, dass in den nächsten Wochen mit einer Inbetriebnahme gerechnet werden kann.
4.) Auch die von der ÖVP initierte Schaffung neuer Baugründe ist weit fortgeschritten. Grundstücke am südlichen Ortsrand der Gemeinde wurden gekauft, werden derzeit umparzelliert und demnächst im Gemeinderat umgewidmet.

Foto: v.l.n.r.: GR Markus Putz, Kathrin Zöchling, Herbert Frühwirth, GRin Helga Navrkal, Andreas Navrkal, BR Bgm. Christoph Kainz

Talschluss
2 Video 20

Urlaub in Österreich
Saalbach Hinterglemm - Home of Lässig

Sommer in Saalbach  Vielfältig - Lässig - AktivAtemberaubende Bergkulissen grüßen in Saalbach Hinterglemm bereits in der Morgensonne und lassen voll Vorfreude den Wanderrucksack schultern. Auf geht's, denn es warten 400 km Wanderwege für entschleunigende Touren und anspruchsvolle Weitwanderungen, beeindruckende Gipfelsiege oder genussvolle Panoramarunden. Sechs Sommerbahnen in Saalbach Hinterglemm ermöglichen einen schnellen Start in den Wandertag und bringen Naturliebhaber direkt hinauf zum...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gerhard Monitzer

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Viktoria Wolffhardt freut sich nach zweimaliger Qualifikation nun auf ihren Einsatz bei den Olympischen Spielen.
5

Näher dran an Olympia
Niederösterreicher sind voll im ‚Olympia-Fieber‘

Der Countdown läuft und 15 niederösterreichische Sportler fiebern bereits ihren Einsätzen bei den Olympischen Spielen von 23. Juli bis 8. August 2021 entgegen. NÖ. Die Tullnerin Viktoria Wolffhardt bringt mit ihren erst 26 Jahren jede Menge internationale Erfahrung mit. Bereits 2010 sicherte sie sich die Kanutin die Bronzemedaille bei den Olympischen Jugendspielen in Singapur. Den bisher größten Erfolg ihrer Karriere feierte Viki im Juni 208 mit dem Europameistertitel im Canadier. „Es war ein...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen