"Wir sind radikaler als die SPÖ"

Melanie Polz ist die Obfrau der SJ Trumau.

Die SJ Trumau gewinnt seit zwei Jahren ständige Mitglieder für sich, ihre Obfrau: Melanie Polz.

TRUMAU. Die Mutterpartei SPÖ musste bei den jüngsten Wahlen auf Bundes- und Landesebene herbe Verluste verkraften. Sie hingegen zeichnet sich seit ihrer Gründung im Jänner 2018 durch ständiges Wachstum aus: die Sozialistische Jugend Trumau, mittlerweile angeführt durch Melanie Polz. "Wir sind in unseren Ansichten wohl etwas radikaler und werden nicht gerne mit der SPÖ in einen Topf geworfen", sagt die 18-jährige Obfrau. "In Trumau werden wir von der Gemeinde-SPÖ sehr unterstützt, aber ich höre von anderen Ortsgruppen immer wieder, dass Vorschläge von der Jugend nicht angenommen werden." Der Jugend, sagt Polz, werde oft einfach zu wenig zugetraut.

Mitglieder vervierfacht

Dabei schafften es die Jungen Sozialisten in Trumau innerhalb von nicht einmal zwei Jahren ihre Mitgliederzahl von vier auf 17 zu erhöhen. Dafür werde aber auch viel gemacht: "Wir machen viele Veranstaltungen, wie kürzlich das Clubbing in Trumau und organisieren Diskussionsrunden und Workshops, an denen auch Nicht-Mitglieder teilnehmen." So kämen viele Jugendliche das erste Mal in Kontakt mit der Jugendorganisation. "Die letzten zwei Mitglieder zum Beispiel waren auf unserem Clubbing und haben dann Kontakt zu uns aufgenommen", sagt die SZ-Obfrau. "Oder man rutscht durch den Freundeskreis mit rein." Aber auch durch Social Media-Aktivitäten kämen viele in Kontakt mit der Sozialistischen Jugend Trumau. "Wir wollen vor allem mit den Leuten reden und diskutieren, es geht vor allem um Meinungsaustausch und Meinungsbildung", sagt Melanie. "Die Möglichkeit dazu haben wir bei den Workshops, Diskussionsrunden und bei Themenabenden."

"Politiker sollten jünger sein"

Auf Bundesebene fehlten ihrer Meinung nach einfach Personen, mit denen sich junge Menschen richtig identifizieren können. "Außer die Julia Herr, die finde ich wirklich super", sagt Melanie und lacht. Dass die SPÖ weiblicher werden soll würde Polz allerdings nicht unterschreiben, aber: "Jünger müssten die Politiker sein." Neben dem politischen Aspekt sei es der gemeinschaftliche, der ihr selbst beim politischen Engagement Freude macht. "Natürlich macht es Spaß, es ist cool zu wissen, dass man so viele Leute hinter sich stehen hat", sagt sie. "Und ich finde, sobald man wählen gehen darf, sollte man zumindest anfangen sich zu informieren, was es gibt in der politischen Landschaft, man muss ja keiner Jungen Partei beitreten."

Im Landesvorstand

Melanie Polz macht es jedenfalls so viel Spaß, dass sie sich für die Wahl zum Landesvorstand aufstellen ließ und auch gewählt wurde. "Ich vertrete zusammen mit einer Badener Kollegin den Badener Raum und wir teilen uns eine Stimme", sagt sie. "Dabei kann ich jetzt aktiver mitgestalten, was in der Landesorganisation immer so passiert, wofür Geld ausgegeben wird und welche Veranstaltungen und Seminare organisiert werden. Ich setze mich einfach gerne für Sachen ein, die mir und anderen wichtig sein." Daher kandidiert Melanie auch bei den kommenden Gemeinderatswahlen, "allerdings auf einem Platz weiter hinten", wie sie sagt. "Es würde mir gefallen ein größeres Mitspracherecht zu haben, zum Beispiel beim Jugendkulturangebot."

Autor:

Elisabeth Schmidbauer aus Steinfeld

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.