Vier Überfälle auf die Lachmuskeln

Ein Allround-Talent auf der Faschingsbühne: Josef "Pepe" Kassl (links), hier mit Peter Blaschitz, der heuer nicht mitwirkt
  • Ein Allround-Talent auf der Faschingsbühne: Josef "Pepe" Kassl (links), hier mit Peter Blaschitz, der heuer nicht mitwirkt
  • hochgeladen von Simone Jäger

Faschingssitzungen, Teil vier: Die Narren aus dem Trixnertal legen am Freitag los!

„Die narrischen Trixnertaler“ legen mit ihren vier Faschingssitzungen die humoristische Messlatte im Bezirk hoch. Heuer sind vor allem viele junge Akteure dabei. „Sie sind unsere treibende Kraft“, erklärt Gründungskanzler Erich Pfeifenberger. Einige Nachwuchshoffnungen sind dem Kinderfasching entwachsen und haben zu den „narrischen Trixnertalern“ gewechselt. „Mit dem Kinderfasching bauen wir unseren eigenen Nachwuchs auf“, freut sich Pfeifenberger.
Das abwechslungsreiche Programm hat einige Highlights zu bieten. So spannt die Trachtengruppe einen EU-Rettungsschirm, und Erich Pfeifenberger hält die traditionelle „Büttenrede des Kanzlers“. Bundeselferrätin Poldi Steindorfer besucht mit zwei Damen eine Beauty-Farm und hat dort ihre ganz eigenen Erlebnisse.

Handpuppen als Prinzenpaar
Natürlich darf auch das Prinzenpaar, das aus Handpuppen besteht, nicht fehlen. Giancarlo Trost und Kurt Smeritschnig hauchen den Puppen leben ein. Sie werden sich wieder pointensichere Wortgefechte mit ihrem Moderator Erich Pfeifenberger liefern.
Die Gruppe „Comoedi Iuvenis“ ist heuer erstmals bei den Faschingssitzungen dabei. „Sie besteht aus fünf sehr talentierten Gymnasiasten“, ergänzt Pfeifenberger. Sie werden in ihren beiden Nummern als Conchita Wurst die Lachmuskeln der Besucher strapazieren und mit Flaschen musizieren. Den Trixnertaler Faschingsgruß „Tri Tri“ wird auch Allround-Talent Josef „Pepe“ Kassl rufen. „Er kommt bei den Leuten mit seinem Gesang einfach sehr gut an“, lobt der Gründungskanzler seinen Kollegen. Kassl wird unter anderem mit Markus Kuster die „Mafia von Völkermarkt“ spielen, die einen Überfall auf dem Völkermarkter Hauptplatz plant.

Die Kinderfaschingssitzung
„Die narrischen Trixnertaler“ sind aber nicht nur die erste Faschingsgilde der Großgemeinde Völkermarkt, sie organisieren auch als einzige Gilde im Bezirk eine Kinderfaschingssitzung. „Sie findet heuer am 19. Februar um 14 Uhr im Gasthof Rabl statt“, erklärt Pfeifenberger. Die Kinder sind immer mit besonders viel Enthusiasmus bei der Sache.
Eintrittskarten sind noch für alle Sitzungen erhältlich. Besucher sollten aber schnell reservieren, denn mit ihrem pointenreichen und launigen Programm sind „Die narrischen Trixnertaler“ auf jeden Fall einen Besuch wert! Die Premiere ist am Freitag um 19.30 Uhr.

ZUR SACHE: FASCHING IN MITTERTRIXEN
Verein: Die narrischen Trixnertaler
Gruß: „Tri Tri!“
Besonderheit: einzige Kinderfaschingssitzung im Bezirk Völkermarkt
Termine: Premiere am 10. Februar, weitere Vorstellungen am 11., 17. und 18. Februar jeweils mit Beginn um 19.30 im Gasthof Rabl.
Kartenverkauf: direkt im Gasthof Rabl in Mittertrixen unter Telefon 04231/2015.
Homepage: www.tritri.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen