Bildungscampus soll entstehen
Semmelweis-Areal hat einen neuen Besitzer

Das Semmelweis-Areal hat den Besitzer gewechselt.
  • Das Semmelweis-Areal hat den Besitzer gewechselt.
  • Foto: Zezula
  • hochgeladen von Michael J. Payer

Der Wiener Projektentwickler Vermehrt hat das Semmelweis-Areal in Währing erworben und verspricht eine nachhaltige, widmungskonforme Sanierung und Weiterentwicklung der bestehenden historischen Bausubstanz. Die bestehende Schulnutzung bleibt erhalten und die Parkanlage ist weiterhin öffentlich zugänglich.

WÄHRING. Alle drei Bestandsgebäude werden per Mietvertrag mit 20-jährigem Kündigungsverzicht an die Amadeus International School Vienna vermietet, die das generalsanierte „Semmelweis Haus III“ bereits seit 2012 für den Schulbetrieb nutzt.

Das Haus „Charlotte Bühler Heim 1“ wurde 2014 generalsaniert und beherbergt heute unter anderem einen Kindergarten, Proberäume und Klassenzimmer.

Das Haus „Charlotte Bühler Heim 2“ wird derzeit von Vermehrt generalsaniert und nach der Fertigstellung 2020/2021 an die Schule übergeben.

Parkanlage bleibt öffentlich zugänglich

Die Parkanlage bleibt wie bisher öffentlich zugängig, die neuen Eigentümer übernehmen sämtliche Erhaltungs- Pflege- und Sicherungsverpflichtungen.

„Wir haben mit diesem Projekt nicht nur eine historisch bedeutende Liegenschaft erworben, sondern auch die Verantwortung für das bekannte Naherholungsgebiet in Währing übernommen und die nachhaltige Weiterentwicklung der Schulgebäude der Amadeus Musikschule“, sagen die beiden Projektentwickler Florian Polak und Gregor Beilein.

„Unser Ziel ist es, das bekannte Semmelweis-Areal mit seiner offenen Parkanlage und den darauf befindlichen Objekten in enger Kooperation mit dem Bezirk und der Stadt Wien zu einem attraktiven Bildungscampus zu machen. Wir möchten dies mit größtmöglicher Transparenz und Sorgfalt in Bezug auf die Bürgerinnen und Bürger von Währing machen und wir legen größtes Augenmerk auf den historischen Baubestand“, erklären Polak und Beilein.

Der Wiener Projektentwickler Vermehrt hat im November 2019 die drei Gebäude sowie weite Teile der Parkfläche erworben, nachdem bei einer europaweit durchgeführten Zwangsversteigerung die F.R.F.-HPM Beteiligungen GmbH für 35 Millionen Euro den Zuschlag erhielt und die Liegenschaft dann weiterveräußerte. Der Kaufpreis soll deutlich über dem Ergebnis der Versteigerung, der Eintrag ins Grundbuch erfolgt in den kommenden Wochen.

Die Fakten zum 23.297 Quadratmeter großen Grundstück:
Die Anlage wurde von 1908 bis 1910 im Auftrag der niederösterreichischen Landesregierung durch das niederösterreichische Landesbauamt als Findelhaus auf dem Grund des ehemaligen Gersthofer Schlosses erbaut und als niederösterreichisches Landes-Zentralkinderheim genutzt. Die Architekten waren Karl Otto Limbach und Max Haupt.

Als Wien 1922 als eigenes Bundesland von Niederösterreich getrennt wurde, übernahm die Stadt Wien die Institution. 1943 gründete die Stadt in zunächst zwei Pavillons die Semmelweis-Frauenklinik. Im Jahr 2002 wurde diese dann in die städtische Krankenanstalt Rudolfstiftung des Wiener Krankenanstaltenverbunds (KAV) eingegliedert. Im Zuge der Neuordnung der Wiener Spitalslandschaft übersiedelte im Juni 2019 die Belegschaft der Semmelweis-Frauenklinik in das neu errichtete Krankenhaus Nord. Bereits 2012 konnte die Stadt Wien mit der Amadeus International School Vienna, einem Privat-Musik-Gymnasium auf Top-Niveau, einen Partner finden, der Teile des Areals für den Schulbetrieb sanierte und nutzt.

Autor:

Michael J. Payer aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.