Volkshilfe Österreich feiert 70. Geburtstag

3Bilder

Am 21. März 1947 wurde die Volkshilfe Österreich als parteiunabhängige, gemeinnützige Wohlfahrtsvereinigung in Wien gegründet.

Luise Renner wird zur ersten Präsidentin gewählt, Vizepräsident wurde u.a. der damals ungemein populäre Schauspieler Willi Forst.

Der Aufgabenbereich war kurz nach Kriegsende klar: Linderung der Hungersnot, an der die Bevölkerung damals litt, sowie Mithilfe bei der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit und Forcierung einer effizienten Gesundheitsversorgung.
Um das zu bewerkstelligen, stellte die Volkshilfe u.a. warme Mahlzeiten für notleidende Kinder zur Verfügung. Eine Hilfe, die rasch bei den Bedürftigen ankam.
Ab 1950 wurden zahlreiche neue Schwerpunkte gesetzt: Errichtung von Kinderbetreuungseinrichtungen, Betreuung pflegebedürftiger Menschen, Rechtsberatung und Flüchtlingshilfe (1956 Ungarn, 1968 CSSR), Mitarbeit bei der Bekämpfung internationaler Katastrophen und Entwicklungshilfe.

Heute ist die Volkshilfe in allen Bundesländern aktiv und rund 9.000 MitarbeiterInnen sowie 25.000 Ehrenamtliche und Freiwillige sind unermüdlich für soziale Gerechtigkeit im Dienst der Menschen unterwegs.

Im Hinblick auf die derzeitige Situation in Österreich bedeutet das: 1,2 Mio Menschen in Österreich sind armutsgefährdet. Eine knappe halbe Million Menschen sind ausgegrenzt und daher einer starken Benachteiligung in Bezug auf geringes Einkommen, geringe Erwerbstätigkeit und Einschränkungen in diversen Lebensbereichen ausgesetzt.
Etwa 130.000 armutsgefährdete Kinder leben in Haushalten, die es sich nicht leisten können, auch nur auf Kurzurlaube zu fahren.
35.000 können es sich nicht leisten, 3 Mal in der Woche Fisch oder Fleisch auf den Tisch zu bringen, vegetarische Speisen zu essen oder neue Kleidung zu kaufen, wenn die alte nicht mehr brauchbar ist.
175.000 Kinder leben in einem Haushalt, in dem es nicht möglich ist, unerwartete Ausgaben zu tätigen.
Fast 70.000 Menschen leben in Haushalten, die ständig mit Zahlungen im Rückstand sind.
Es gibt also im sozialen Bereich noch viel zu tun. Und genau hier setzt die Volkshilfe an.

"Österreich kann stolz sein auf sein Pflegesystem. Um die hohe Qualität aber erhalten zu können, muss man es sukzessive weiterentwickeln. Im Bereich der 24-Stunden-Pflege genauso wie bei mobilen, stundenweisen Diensten. Erforderlich ist hier noch eine Verzahnung, bzw. ein Lückenschluss zwischen beiden Systemen", führt Sozialminister Alois Stöger in einem Gespräch aus.
"Aus diesem Grund wurde im Rahmen der Aktion 20.000 das Konzept `Selbständig Leben Daheim´ an die Bundesländer übermittelt, welches genau diesen Anforderungen gerecht wird. Es sollen damit sinnstiftende Arbeitsplätze für Langzeitbeschäftigungslose über 50 Jahre in den Gemeinden geschaffen werden. Es wurde mit den zuständigen Trägerorganisationen auch ein Modell entwickelt, das regionale, nachhaltige Arbeitsplätze schafft und gleichzeitig die Lebensqualität von pflegebedürftigen Menschen steigert.
Vor allem im ländlichen Raum können damit Menschen länger in den eigenen vier Wänden bleiben und deren Angehörige entlastet werden", so Minister Stöger weiter.

Ein runder Geburtstag, wie ihn die Volkshilfe Österreich nun feiert, ist daher ein Anlass, ein bisschen zurück zu schauen. Schwierige Zeiten verblassen im Laufe der Zeit, dafür werden Erfolge durch das Erzählen weitergegeben und bleiben so lebendig. Dies führt Barbara Gross, Präsidentin der Volkshilfe Österreich, anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Organisation aus.

Erich Fenninger, der Direktor der Volkshilfe, fügt hinzu, daß man stolz auf das gemeinsam Erreichte sein kann und durchaus positiv in die Zukunft blicken kann.

70 Jahre Volkshilfe Österreich: Mit deren Hilfe wurden Nachteile beseitigt und zahlreiche Erfolge ermöglicht.
Gebührend wird dies am kommen Sonntag, den 7. Mai 2017, gefeiert.
Das Programm ist vielseitig. Im Rahmen des Festaktes kommt das Stück "Die Summe der einzelnen Teile" auf der Bühne des Volkstheaters zur Aufführung. Dieses Stück wurde unter der Regie von Constance Cauers und Malte Andritter in Kooperation mit der Volkshilfe Österreich und weiteren Partnern entwickelt.

Außerdem auf dem Programm: Grußbotschaften des Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen und des Bundeskanzlers Christian Kern. Moderiert wird die Veranstaltung von Mirjam Unger.
Weitere Unterstützung erfolgte dankenswerterweise durch das Volkstheater sowie die Unternehmen Ströck und Vöslauer.

Festakt 70 Jahre Volkshilfe Österreich
Sonntag, 7. Mai 2017
Beginn: 11,30 Uhr (Einlass 11,00 h)
Volkstheater Wien, Neustiftgasse 1, 1070 Wien

Erwin Willinger
Sozialombudsmann
Marktgemeinde Altlengbach

Wo: Volkstheater Wien, 3033 Altlengbach auf Karte anzeigen
Autor:

Erwin Willinger aus Wienerwald/Neulengbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Lokales
Partystimmung: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Reinhold Bilgeri.
7 Bilder

Landhausball
Ballvergnügen am Valentinstag in St. Pölten

Reger Besucherandrang beim diesjährigen Landhausball in St. Pölten. ST. PÖLTEN (pw). Herzen, so weit das Auge reicht. Der 66. Landhausball stand heuer unter dem Motto: "Happy Valentine." Stargast des Abends war Reinhold Bilgeri, der auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zum Mitsingen animierte. In absoluter Feierlaune zeigte sich Bürgermeister Matthias Stadler. Erst vor Kurzem wurde bekannt, dass keine Anklage wegen Untreue gegen ihn erhoben wird. "Ich bin heute entspannt und...

Lokales
Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnten vier Täter ausgeforscht werden.

Polizeierfolg
Jugendbande in St. Pölten ausgeforscht

Der Exekutive gelang es, durch umfangreiche Ermittlungen zahlreiche Straftaten in der Landeshauptstadt zu klären.  ST. PÖLTEN. Ermittlungserfolg für die Polizei in St. Pölten: Auf das Konto eines 17-jährigen Kosovaren gehen vier versuchte und zwei erfolgte Einbruchsdiebstähle, ein Fahrraddiebstahl und eine Körperverletzung. "Zahlreiche Taten konnten von Mai 2018 bis Dezember 2019 nachgewiesen werden", so Stadtpolizei-Kommandant Franz Bäuchler. Im Zuge der Ermittlungen gelang es weiters,...

Lokales
In der Ausbildung für Pflegeassistenz lernt man fürs Leben.
2 Bilder

Pflege und Soziales: Jobs mit Zukunft
Von den Scheibbser Senioren kann man sehr viel lernen

Stefanie Gamsjäger aus St. Georgen an der Leys lässt sich in St. Pölten zur Pflegeassistentin ausbilden. BEZIRK SCHEIBBS. Im Zuge unserer Serie "Pflege & Soziales: Jobs mit Zukunft" stellen wir die verschiedenen Jobs vor, die man nach einer Ausbildung am neuen Caritas-Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe (BiGS) in Gaming ergreifen kann. Wir geben Einblicke in die Aufgabenbereiche einer Heimhelferin. Man kann sehr viel dazulernen Die 21-jährige Stefanie Gamsjäger aus St....

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.