03.05.2016, 15:35 Uhr

Tag des Friedens

Tagesbeginn in St. Veit
Seitenstetten: NMS |

FRIEDENSZEICHEN / Die NMS Seitenstetten-Biberbach feiert interkonfessionell, aber auch mit Friedenslauf und Versammlung rund um den Friedenspfahl.

Am Morgen des 3. Mai versammelte sich die Schulgemeinschaft der Friedensschule Seitenstetten-Biberbach in der Kirche St. Veit, um dort einen besinnlichen Tagesbeginn zum Thema Frieden zu gestalten. Die Flüchtlingskinder leisteten hierfür auch einen beachtlichen Beitrag. Auf der Rückseite der verteilten Picasso-Tauben stand ein Auftrag geschrieben, den die "Empfänger" noch bis Schulschluss einlösen sollten.
Am Vormittag beteiligten sich alle 200 Schüler am Friedenslauf, wobei mindestens 2 Kilometer gelaufen, von den Besten aber gar 15 Kilometer zurückgelegt wurden; pro Kilometer galt es einen Euro für "Ärzte ohne Grenzen" zu spenden. Als Sieger wurden Moritz Kammerhofer und Gabriel Spreitzer gefeiert, erfreulicherweise beteiligten sich am Lauf aber auch Lehrer, Bürgermeister, Gemeinderäte und Eltern.
Organisiert wurde der Lauf von der "Herausforderungsgruppe" mit Laura Bühringer, Dominika Winterova und Barbara Haneder.
Von einer anderen Herausforderungsgruppe wurde eine Versteigerung von Fanartikeln der Bundesliga-Mannschaften durchgeführt; der Erlös wird im Rahmen des 1. Liga Spiels St. Pölten gegen Kapfenberg an das "Special Needs Team" von St. Pölten in der Pause übergeben.
Zum Abschluss fanden sich alle Schüler rund um den Friedenspfahl ein; es wurden ein Flaggen-Mandala gelegt und Friedensgebete verschiedener Religionen gesprochen. Mit dem Lied "Peace to the World" klang dieser besondere Tag aus.
Auch das abendliche Friedensgebet in St. Veit wurde von den Schülern der 2a-Klasse mit der Religionslehrerin Martina Stockinger und den Flüchtlingskindern mitgestaltet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.