29.03.2016, 00:00 Uhr

Die 70er: Damals ist heute...

BEZIRK. "Ohne Dauerwelle ging gar nichts!", erinnert sich die Psychotherapeutin Eva Mückstein, heute Nationalratsabgeordnete der Grünen und Stadträtin in Bad Vöslau.
Ein richtig "Wilder" war der heutige Seniorensprecher der ÖVP Baden, Leopold Habres. Der heutige Blasmusiker sorgte als Keyboarder und Sänger der Band "Burning Inferno" ordentlich für Stimmung.
Cobra- und International Police Association (IPA)-Mann Rudolf Eberhardt war 1976 als junger Polizist - pardon Gendarm - in Guntramsdorf im Einsatz. "Das Dienstauto war ein VW-Käfer, die Ausrüstung für eine Alarmfahndung war ein Stahlhelm und UZI MP. "Der Dienst war damals schöner als heute - man hatte viel mehr Kontakt zur Bevölkerung. Mit anderen Worten: Man erfuhr mehr beim Heurigen ...", so Eberhardt über die geselligen 70er-Jahre.
An seinen "ersten Kuss, noch dazu in 2.000 Meter Höhe" erinnert sich der Badener Publikumsliebling und Bühne Baden-Intendant Sebastian Reinthaller, wenn er an die 70er-Jahre denkt. Selfies wurden damals noch nicht gemacht, und so fand Reinthaller ein Foto beim Heurigen in Grinzing - singend verzauberte der Bub schon damals die Frauen.
Badens SPÖ-Stadträtin Maria Wieser hat nicht mehr viele Bilder aus jener Zeit, aber doch ein legendäres - es wurde beim damaligen Heurigen Wolkersdorfer in der Habsburgerstraße aufgenommen (heute Pahl) und zeigt die Stadträtin Anfang der 1970er-Jahre mit zwei jungen Burschen, die sie damals "im Doppelpack" kennenlernte. Einen davon - Heinz Kraupa - hat sie 1980 auch geheiratet, nachdem sie acht Jahre mit ihm "gegangen" war. Heinz Kraupa verstarb 2005. Maria Wieser hat voriges Jahr wieder geheiratet.
Und da war noch Josef Wendtner, bekannter ORF-Kameramann aus Baden: Er fand ein Foto, das ihn als DJ zeigt, in der "Tenne", einer Vöslauer Disco, wo heute die Tankstelle Reiter ist. "Beatles, The Troggs, Rolling Stones" - da gerät Josef noch heute ins Schwärmen.
Der heute honorige Präsident des Badener Trabrennvereins, Franz Anton Zauner, ließ es 1976 "krachen" in Griechenland, zusammen mit den heutigen Ärzten Ernst Tiefengraber und Gerhard Huber und mit dem EDV-GuruHerwig Schneider.
Der Bürgermeister a. D. von Kottingbrunn, Andreas Kieslich, urlaubte als Bursch in Jesolo. Aufrissversuche inklusive.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.