07.09.2016, 16:06 Uhr

Richtig helfen können

(Foto: Thomas "Holly" Kellner)

Am 27. September starten an allen Rot-Kreuz-Dienststellen im Bezirk Braunau Erste-Hilfe-Kurse.

BEZIRK, OÖ (ebba). Ab 27. September starten wieder die Erste-Hilfe-Kurse des OÖ. Roten Kreuzes. Jeder zweite Oberösterreicher gibt an, bereits ein- oder mehrmals in einer Situation gewesen zu sein, Erste Hilfe leisten zu müssen. Das Rote Kreuz geht jedoch von einer weit höheren Zahl aus, da Erste Hilfe oftmals nur mit schweren Unfällen in Verbindung gebracht wird.

Nur etwas mehr als ein Viertel der oö. Bevölkerung gibt an, im Ernstfall Erste Hilfe leisten zu können. "Das Schlimmste ist, im Ernstfall nichts zu tun. So unverständlich das für viele klingen mag, viele scheuen sich davor, etwas falsch zu machen. Dabei sind Erste-Hilfe-Maßnahmen einfach zu erlernen", sagt Rot-Kreuz-Bezirksgeschäftsleiter Herbert Markler.

2.917 Ersthelfer haben sich im vergangenen Jahr entschlossen, einen Erste-Hilfe-Kurs beim Roten Kreuz im Bezirk zu besuchen. Die Kernmotive der Teilnehmer sind „arbeitsbedingte Pflicht“ und „im Ernstfall möchte ich das Richtige tun“.

Mit 27. September starten an allen Rot-Kreuz-Dienststellen im Bezirk (Braunau, Altheim, Mattighofen, Riedersbach und Eggelsberg) um 19 Uhr Erste-Hilfe-Kurse. Das Kursangebot im Roten Kreuz reicht vom klassischen Grundkurs, über Auffrischungskurse bis hin zu speziellen Kursen, wie etwa für Säuglinge oder pflegende Angehörige. Weitere Informationen gibt es unter www.erstehilfe.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.