Rotes Kreuz OÖ

Beiträge zum Thema Rotes Kreuz OÖ

Immer mehr Unternehmen setzen auf Ersthelfer am Arbeitsplatz.

OÖ Rotes Kreuz
Unternehmen legen mehr Wert auf Erste-Hilfe-Kenntnisse

42.700 Menschen absolvierten im Vorjahr einen Erste-Hilfe-Kurs beim OÖ Roten Kreuz. Davon standen etwa 70 Prozent in Zusammenhang mit der Berufstätigkeit. Das berichtet jetzt das OÖ Rote Kreuz. Betriebe setzen stärker auf Erste-Hilfe-Kenntnisse ihrer Mitarbeiter. OÖ. 2019 ereigneten sich laut der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) etwa 20.000 Arbeitsunfälle in Oberösterreich. Die Folgeschäden sind dabei meist hoch. Neben persönlichen und familiären Schicksalsschlägen sind auch die...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Regina Sulek ist eine von landesweit mehr als 400 Alpha-Lesecoaches.

Rotes Kreuz OÖ
Am 8. September ist Welttag der Alphabetisierung

Am 8. September ist Welttag der Alphabetisierung. Das Rote Kreuz Oberösterreich weist daher darauf hin, dass jedes Kind ein Recht auf bestmögliche Bildung hat. Die Organisation bietet selbst Bildungsinitiativen wie Alpha. Meine Chance oder Gemeinsam Lesen an. OÖ. Seit der Corona-Pandemie beeinflusst digitales Lernen den Schulalltag stärker als je zuvor. Dieser technische Fortschritt könnte die Bildungsungleichheit weiter öffnen, befürchten Experten nun. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt können...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Ungefähr 55.000 Schüler aller Altersgruppen in Österreich werden in diesem Jahr Schulstart-Pakete mit dringend benötigten Lernutensilien erhalten. So sollen finanziell schwache Familien unterstützt werden.

Rotes Kreuz OÖ
BMSGPK und Rotes Kreuz verteilen Schulstart-Pakete

In ganz Österreich werden in diesem Jahr wieder Schulstart-Pakete verteilt. Bezugsberechtigte Familien erhalten ein Schreiben der Landesregierung und können die Pakete zwischen 27. Juli und 11. September 2020 bestellen. OÖ. Für einkommensschwache Familien stellt der Schulbeginn eine finanzielle Herausforderung dar. Das OÖ. Rote Kreuz verteilt daher auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK)...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Linz bekommt am 22. Juli eine Corona-Teststraße beim Design Center (Symbolbild).

Stadt Linz
Neue Corona-Teststraße geht beim Design Center in Betrieb

Am 22. Juli geht beim Linzer Design Center eine eigene Corona-Teststraße in Betrieb. Damit müssen Linzer, die als Corona-Verdachtsfälle eingestuft werden, nicht mehr nach Ansfelden zur Testung fahren. LINZ. Am Mittwoch, 22. Juli 2020, startet der Betrieb einer eigenen Corona-Teststraße in Linz. Die Stadt stellt dafür einen Teil des Design Centers zur Verfügung.  „Wir haben uns als Stadt seit längerem dafür eingesetzt, dass nicht nur die Testkapazitäten erhöht werden, sondern auch die...

  • Linz
  • Katharina Wurzer
Von links: Landesgeschäftsleiter Rettungsdienst OÖ. Rotes Kreuz Thomas Märzinger, die Notfallsanitäter Gabriela Hein und Jörg Asanger mit Haus der Schlösser-Geschäftsführer Martin Hirnschrodt.

Rotes Kreuz OÖ
"Haus der Schlösser" unterstützt Kauf von medizinischem Einsatzfahrzeug

Der neue Intensivtransportwagen (ITW) wure speziell für das Rote Kreuz OÖ angefertigt und ist das erste Fahrzeug dieser Art in Oberösterreich. Das Linzer Unternehmen "Haus der Schlösser" trug mit der Spende einer nennenswerten Summe maßgeblich zum Ankauf bei. LINZ. Mit diesem speziellen Fahrzeug können Verlegungen von lebensbedrohlich erkrankten Patienten zwischen Krankenhäusern unter bestmöglichen Bedingungen durchgeführt werden. Es wurde speziell für die Anforderungen des Roten Kreuzes OÖ...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Renate Stieger (links) ist Stammkundin im Rotkreuz-Markt Eferding. Sie ermutigt jetzt auch andere armutsgefährdete Menschen, das Angebot zu nutzen.

Rotes Kreuz OÖ
Rotkreuz-Märkte unterstützen armutsgefährdete Menschen

Bereits vor der Corona-Pandemie galten laut Statistik Austria 156.000 Menschen in Oberösterreich als armutsgefährdet. Um ihnen zu helfen, bietet das Rote Kreuz Oberösterreich 27 Rotkreuz-Märkte im Bundesland an. OÖ. Einsparungen, fehlende Umsätze, Arbeitslosigkeit und Insolvenzen in der Corona-Pandemie verschärfen den Alltag auf mehreren Ebenen. Besonders betroffen sind armutsgefährdete Menschen, die bereits vor der Pandemie elf Prozent der oberösterreichischen Bevölkerung ausgemacht haben....

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Kühlung von innen und außen ist die wichtigste Erste-Hilfe-Maßnahme bei Insektenstichen. Das Rote Kreuz OÖ informiert jetzt, wie am besten mit allergischen Reaktionen umgegangen werden sollte.

Rotes Kreuz OÖ
Was bei allergischen Reaktionen auf Insektenstiche gemacht werden sollte

Wenn das Wetter sommerlich wird, haben Wespen, Bremsen, Gelsen und Hornissen Hochsaison. Das Oberösterreichische Rote Kreuz rückte im Vorjahr 114 Mal im Zusammenhang mit Insektenstichen und Allergien aus. Die Mitarbeiter informieren jetzt, was bei allergischen Reaktionen gemacht werden sollte. OÖ. Für die meisten Menschen sind Insektenstiche ungefährlich und höchstens schmerzhaft, beispielsweise in Form von Hautausschlägen. Ungefähr 300.000 Österreicher zeigen nach einem Insektenstich jedoch...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Das Land OÖ hat zwischen April und Juni flächendeckend Mitarbeiter in Alten- und Pflegeheimen getestet. Derzeit sind weder Bewohner noch Mitarbeiter am Corona-Virus erkrankt (Symbolbild).

Land OÖ
Flächendeckende Testung aller Mitarbeiter in Alten- und Pflegeheimen

Das Land OÖ hat mehr als 12.300 Mitarbeiter von Alten- und Pflegeheimen auf das Corona-Virus getestet. Elf Ergebnisse waren positiv. Davon waren fünf Personen in der Pflege der Bewohner tätig. OÖ. Alten- und Pflegeheime sind im Zusammenhang mit dem Corona-Virus ein sensibler Bereich. Bei älteren Menschen und Personen mit Vorerkrankungen ist das Risiko höher, eine Covid-19-Infektion nicht zu überleben. Zum Schutz der Bewohner hat das Land Oberösterreich daher alle etwa 12.300 Mitarbeiter der...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Nach der coronabedingten Pause bietet das Oberösterreichische Rote Kreuz ab 29. Mai wieder alle Erste-Hilfe-Kurse an. Ein Mund-Nasenschutz ist selbst mitzunehmen.

Corona-Pause
OÖ Rotes Kreuz bietet wieder alle Erste-Hilfe-Kurse an

Nach der coronabedingten Pause bietet das Oberösterreichische Rote Kreuz ab Freitag, 29. Mai, wieder alle Ersthelfer-Kurse an. Zuvor wurden ausschließlich Erste-Hilfe-Kurse für Führerscheinanwärter angeboten. OÖ. Ab Freitag, 29. Mai, hält das Oberösterreichische Rote Kreuz wieder alle Ersthelfer-Kurse ab. Ab diesem Datum sind Indoor-Veranstaltungen mit bis zu 100 Personen erlaubt. Das Angebot des Roten Kreuzes umfasst einen 16-stündigen Grundkurs, Auffrischungskurse, Kursangebote für...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Thomas Märzinger (rechts im Bild), Geschäftsführer des Roten Kreuz OÖ, übernimmt rund 1.000 gespendete Schutzmasken von den Lions.

Corona-Hilfe
Lions spenden 30.000 Schutzmasken an regionale Organisationen

Durch eine Spende von 30.000 Schutzmasken unterstützen die Lions mehrere Organisationen im Gesundheits- und Pflegebereich in der Region.  LINZ. "Schutzmasken sind gerade jetzt ein wichtiger Garant, dass einem Aufflammen beziehungsweise einer zweiten Coronawelle vorgebeugt werden kann", so Vertreter der oberösterreichischen Lions. Alle Masken bereits verteiltAuf Initiative von Werner Gschwandtner und Gerhard Frank, beide langjährige Mitglieder des Serviceclubs, konnten deshalb 30.000...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Spenden kann, wer eine Covid-19-Erkrankung durchlebt hat, die mittels Rachenabstrich-Test bestätigt worden ist.

Corona-Krise in OÖ
Blutplasma-Spender können "Corona-Lebensretter" sein

OÖ. Das Rote Kreuz sucht ab sofort Menschen, die durch ein Labor nachgewiesen an Covid-19 erkrankt waren und nun wieder gesund sind. Diese Personen können Lebensretter für Covid-19-Patienten werden: „Die im Blutplasma von Genesenen vorhandenen Antikörper helfen schwer erkrankten Personen, die Infektion zu besiegen“, erklärt OÖ. Rotkreuz-Präsident  Aichinger Walter. Das sogenannte Rekonvaleszentenplasma ist ein wichtiger Schritt in der Behandlung von Erkrankten. Um schwere Verläufe...

  • Oberösterreich
  • Online-Redaktion Oberösterreich
Die Intensivbetten aller Krankenhäuser in Oberösterreich, darunter auch das Kepler Universitätsklinikum, werden zukünftig gemeinsam koordiniert (Symbolbild).

Land OÖ/Gesundheitsholding OÖ
Intensivbetten werden erstmals oberösterreichweit koordiniert

Die Intensivbetten aller Krankenhäuser in Oberösterreich werden erstmals gemeinsam koordiniert. Darauf haben sich die Spitalsträger vor kurzem geeinigt. OÖ. Nach dem Auftrag von Landeshauptmann Thomas Stelzer und seiner Vertreterin Christine Haberlander (beide ÖVP) werden nun die Intensivbetten aller Spitäler im Bundesland gemeinsam gemanagt. "Diese Zusammenarbeit über die Träger und über alle Regionsgrenzen hinweg ist einzigartig in der oberösterreichischen Gesundheitsversorgung....

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Mitarbeiter vom OÖ. Rotkreuz-Kriseninterventionsteam und Krisenhilfe am Sorgentelefon sind rund um die Uhr erreichbar.

Telefonische Unterstützung
Krisenhilfe und Rotes Kreuz rufen Sorgentelefon ins Leben

OÖ. Stress, Streit und Konflikte in der Familie, Sorgen, Ängste oder ein unvorhersehbares Ereignis. Gerade in Zeiten von Corona, Ausgangsbeschränkungen und Quarantäne brauchen die Menschen kompetente Ansprechpartner für ihre psychosozialen Probleme. Mit dem Sorgentelefon sind die Krisenhilfe OÖ und die Krisenintervention des OÖ. Roten für Kreuzes für Menschen da sein, die psychosoziale Unterstützung brauchen. Telefonische Unterstützung in KrisensituationenDas „Krisenhilfe OÖ – Sorgentelefon“...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Das Infopaket Coronavirus ist für die Primar- und Sekundarstufe aufbereitet.

Kostenloses Infopaket
Jugendrotkreuz beantwortet Fragen von Schülern zu Corona

Kostenloser Download: Jugendrotkreuz unterstützt im Auftrag des Bildungsministeriums Lehrer, Schüler und Eltern beim digitalen Lernen und mit Material und Informationen zum Coronavirus. OÖ. Richtiges Händewaschen, in die Armbeuge niesen und Vorsicht beim Husten: Einfache Hygienemaßnahmen können helfen, dass sich das Coronavirus nicht zu stark verbreitet. Mit zielgruppengerecht aufbereiteten Informationspaketen klärt das Jugendrotkreuz über dieses Thema und richtiges Verhalten auf. „Im...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Das erste Zelt wird derzeit vor dem Kepler Universitätsklinikum errichtet. Das OÖ. Rote Kreuz stellt Zelte und das Material zur Verfügung.

Corona-Virus
Rotes Kreuz errichtet Schleusen-Zelte vor Spitälern

Um den Zugang von Patienten in puncto Infektionsminimierung zu managen und das Besuchsverbot zu organisieren, errichtet das OÖ. Rote Kreuz Schleusen-Zelte vor Spitälern. Das Erste entsteht derzeit vor dem Kepler Universitätsklinikum. LINZ. Gemäß Erlass der OÖ. Landesregierung sind aktuell Maßnahmen zur Infektionsminimierung zu setzen. Ein stufenweiser Maßnahmenplan sieht vor, den Zugang zu Spitälern zu beschränken. Sogenannte Schleusen-Zelte helfen, dass Personen mit möglichen...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Die Mitarbeiter der Steuerberatungskanzlei Raml und Partner folgten dem Aufruf zum Blutspende-Marathon.

#Blutspendechallenge
Mit gutem Beispiel vorangehen

Der Blutspende-Marathon von BezirksRundschau und Rotem Kreuz OÖ läuft noch bis zum 19. März 2002. LINZ. Die BezirksRundschau und das Rote Kreuz OÖ rufen zum Blutspende-Marathon auf. Mit dem offiziellen Hashtag #Blutspendechallenge sollen weitere Oberösterreicher für die gute Sache motiviert werden.  Selfie vom BlutspendenWer mit gutem Beispiel vorangehen will, macht einfach ein Selfie beim Blutspenden und nominiert auf Social Media unter dem Hashtag #Blutspendechallenge drei weitere...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Sportlich unterwegs – Axl Strobl (Concept Solutions) absolvierte vor seiner Blutspende noch einen Acht-km-Lauf.

Blutspende-Marathon
Voller Einsatz beim Blutspende-Marathon

42 Tage lang ruft die BezirksRundschau zusammen mit dem Roten Kreuz OÖ zum Blutspenden auf. LINZ. 42 Tage lang hält eine Blutspende – 42 Tage lädt die BezirksRundschau OÖ zum Blutspende-Marathon. In der vergangenen Woche folgten Promis aus Politik und Wirtschaft der Einladung zum Blutspendetag in der BezirksRundschau-Zentrale. Auch Axl Strobl, Linzer Niederlassungsleiter der Concept Solutions Veranstaltungstechnik GmbH (Bild), folgte dem Aufruf von BezirksRundschau und Rotem Kreuz OÖ....

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Bezirksrundschau-Chefredakteur Thomas Winkler, Rotes-Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger, Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Kaufmännischer-Direktor-Blutspendezentrale-Linz Werner Watzinger.
3

Blutspende-Marathon
Blutspender sind Lebensretter

BezirksRundschau Blutspende-Marathon von 7. Februar bis 20. März: Blut spenden und Leben retten. REGION ENNS. Die Aktion, welche gemeinsam mit dem Roten Kreuz ins Leben gerufen wurde, läuft keine 42 Kilometer sondern 42 Tage lang. In den Spitälern Österreichs wird alle 90 Sekunden eine Blutkonserve benötigt, unabhängig von Jahreszeit oder Wetter. 1.000 Konserven pro Tag kommen zur Behandlung von Patienten zum Einsatz, die im Notfall auch ein Menschenleben retten können. Täglich sind...

  • Enns
  • Bezirksrundschau Enns
Die qualifizierten Mitarbeiter der telefonischen Gesundheitsberatung 1450 lotsen die Anrufer durch das Gesundheitssystem und beraten kompetent.
3

Hilfe rund um die Uhr
Gesundheitshotline 1450: Schon 13.000 Anfragen in OÖ

Die Mitarbeiter der telefonischen Gesundheitsberatung 1450 sind täglich rund um die Uhr erreichbar und geben Rat sowie Sicherheit in Ausnahmesituationen. Die Bevölkerung nimmt diesen kostenlosen Service gut an. Rund 13.000 Personen wandten sich seit Start im März des Vorjahres an die 1450-Mitarbeiter in Oberösterreich. OÖ. Es ist Sonntag. Der kleine Christian hat plötzlich Fieber und Ausschlag am ganzen Körper. Seine Eltern machen sich Sorgen. Was tun? Seit fast einem Jahr bietet in solchen...

  • Perg
  • Ulrike Plank
Mit drei Austriacus-Awards krönt sich die Linzer Werbeagentur upart beim Bundeswerbepreis 2019 zur erfolgreichsten Agentur Oberösterreichs
1 Video

upart
Linzer Werbeagentur upart räumt beim Austriacus ab

Die Linzer Werbeagentur upart war beim Bundeswerbepreis Austriacus gleich dreimal erfolgreich. LINZ. Einmal Gold und zweimal Silber lautet die Bilanz der Werbeagentur upart beim diesjährigen Bundeswerbepreis Austriacus. Gold konnte in der Kategorie „Bewegtbild“ mit dem Kunden Österreichisches Rotes Kreuz Landesverband Oberösterreich erzielt werden. „Nicht käuflich. Nur freiwillig“, so der Titel des Spots der die 17-köpfige Jury überzeugte. Silber in der KönigsdisziplinIn der Kategorie...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die „FAST“-Formel hilft, einen Schlaganfall zu erkennen.

Weltschlaganfalltag am 29. Oktober
Schlaganfall: Wie man ihn erkennt und wie man hilft

Alleine in Oberösterreich erleiden jährlich 4.000 Personen einen Schlaganfall, österreichweit sind es rund 20.000. Das ergeben Berechnungen der Gebietskrankenkasse. Schlaganfälle sind die dritthäufigste Todesursache. Zum Weltschlaganfalltag, am 29. Oktober, macht das OÖ. Rote Kreuz auf diese oft unterschätze Gefahr aufmerksam. OÖ. Marlene ist bei Tante Klara zu Besuch. Heute aber ist ihre Tante anders als sonst. Ihr linker Mundwinkel hängt auffällig herab und das Sprechen bereitet ihr...

  • Perg
  • Ulrike Plank
In Bad Schallerbach steht Österreichs erste Defi-Notruf-Telefonzelle (v.l.): Markus Humer, Sigrid Bachinger, Bgm. Gerhard Baumgartner, OÖ. Rotkreuz-Präsident Dr. Aichinger Walter und Notfallsanitäter Rainer Trawöger.
13

Bad Schallerbach
Erste Defi-Notruf-Telefonzelle Österreichs

Am Rathausplatz der Marktgemeinde Bad Schallerbach steht sie: Die erste Defi-Notruf-Telefonzelle in ganz Österreich. BAD SCHALLERBACH (gwz). "Erste Hilfe ist quasi ab erster Sekunde lebensrettend", weiß Walter Aichinger, Präsident des oberösterreichischen Roten Kreuzes. Rund 20.000 Menschen in Österreich erleiden jährlich einen plötzlichen Herztod. Im Fall der Fälle können Defibrillatoren Leben retten. So kamen zwei Rotkreuz-Mitarbeitern die Idee der Defi-Notruf-Telefonzelle. Damit kann die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Gwendolin Zelenka
Olivia und Emil sind zwei von jährlich 15.000 Schülern, welche die freiwillige Radfahrprüfung absolvieren.

Radfahrprüfung
Einstieg in den Straßenverkehr

OÖ. Etwa 15.000 Schüler aus Oberösterreich absolvieren dieses Jahr die Radfahrprüfung. Als Träger fungiert dabei seit 48 Jahren das Jugendrotkreuz. „Die Radfahrprüfung ist eines unserer Kernprogramme. Sie hilft Unfälle zu vermeiden und stärkt das Verantwortungsbewusstsein junger Menschen", sagt Walter Aichinger, Präsident des Roten Kreuzes Oberösterreich. Für das Ablegen der Prüfung gelten seit April diesen Jahres neue Rahmenbedingungen: Das Alter wurde auf neun Jahre herabgesetzt und mit dem...

  • Oberösterreich
  • Birgit Leitner
Bei 12 ÖAMTC Stützpunkten Oberösterreichs kann von 11. bis 17. Juni Blut gespendet werden.

Rotes Kreuz
Weltblutspendetag am 14. Juni

ROHRBACH-BERG. Mehr als 50.000 Blutkonserven brauchen die Spitäler in Oberösterreich jedes Jahr, um verletzte oder kranke Menschen damit zu versorgen. Dafür verantwortlich sind fünf Prozent der 1,4 Millionen Oberösterreicher, die regelmäßig Blut spenden. Ohne ihr freiwilliges Engagement, wären selbst kleinste medizinische Eingriffe mit hohem Risiko verbunden. Darauf weist das OÖ. Rote Kreuz am Weltblutspendetag am Freitag, 14. Juni, hin und lädt mit dem ÖAMTC und Life Radio zur landesweit...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.