Alles zum Thema Gsund im Bezirk

Beiträge zum Thema Gsund im Bezirk

Gesundheit
Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Veranstaltungsreihe „Im Dialog“ präsentierten die beiden gespag-Vorstände Karl Lehner und Harald Schöffl den Vertretern der Spitzen der Regionalpolitik, den Interessensvertretungen und den Partnern im Gesundheitswesen die aktuellen Entwicklungen der gespag und des LKH Kirchdorf.

gespag-Vorstand präsentierte Entwicklung des Gesundheitskonzerns und des Spitals in Kirchdorf

Im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Veranstaltungsreihe „Im Dialog“ präsentierten die gespag-Vorstände Karl Lehner und Harald Schöffl den Spitzen der Regionalpolitik, den Interessensvertretungen und den Partnern im Gesundheitswesen die aktuellen Entwicklungen der gespag und des LKH Kirchdorf. KIRCHDORF. Was das LKH Kirchdorf an der Krems betrifft, wurde unter anderem über den Ausbau des bestehenden medizinischen Schwerpunktes im Bereich der Knie-, Hüft- und Schulterchirurgie diskutiert....

  • 24.09.18
Gesundheit
Christian Lehner, Neurologe im LKH Steyr

Vortrag „Volkskrankheit: Kopfschmerz & Migräne“ am 11. Oktober 2018 in Steinbach/Steyr

Der Kopfschmerz ist neben Zahnkaries die häufigste Erkrankung der Menschen. STEINBACH/STEYR. Die Wahrscheinlichkeit, einmal im Leben einen Kopfschmerz zu erleiden, liegt bei bis zu 90 Prozent. Dabei sind Frauen doppelt so häufig betroffen wie Männer. Egal welches Geschlecht, Kopfschmerzen und Migräneattacken beeinträchtigen die Lebensqualität massiv. Oberarzt Christian Lehner, Facharzt für Neurologie im LKH Steyr, informiert und diskutiert an dem Abend über Ursachen, Formen und...

  • 24.09.18
Lokales
Laut Angaben des Kuratoriums für Verkehrssicherheit  verletzen sich in OÖ jährlich rund 300 Personen bei Forstarbeiten so schwer, dass sie im Krankenhaus nachbehandelt werden müssen.

300 Forstunfälle in Oberösterreich enden jährlich im Krankenhaus

Unachtsamkeit und Fehleinschätzungen sind die häufigsten Unfallursachen bei Waldarbeiten. Schutzausrüstung, gutes Werkzeug und Schulungen verringern das Risiko. Kenntnisse in Erster Hilfe können Leben retten. BEZIRK. Der Hitzesommer setzte den Wäldern zu. Auch Manfred und sein Vater Helmut nutzen den Samstag, um anstehende Forstarbeiten zu erledigen. Viele Bäume sind vom Borkenkäfer befallen und müssen schnellstens gefällt werden. Beim Umschneiden schnellt plötzlich der Baumstamm weg und...

  • 24.09.18
Lokales
Am 6. Oktober 2018 findet von 14 bis 16 Uhr ein Schnuppernachmittag beim Jugendrotkreuz in Grünburg, Kirchdorf, Kremsmünster, Molln oder Windischgarsten statt.
2 Bilder

Schnuppernachmittag beim Jugendrotkreuz im Bezirk Kirchdorf

Du bist mindestens sieben Jahre alt, willst dich sozial engagieren und die Arbeit des Roten Kreuzes kennenlernen? BEZIRK. Das Jugendrotkreuz hat das Ziel, jungen Menschen das „Abenteuer Helfen“ näher zu bringen. Das Knüpfen von neuen Freundschaften bei den Gruppenstunden ist genauso wichtig wie das Sammeln von Erfahrungen fürs Leben. Bei diversen Projekten, Lagern, Ausflügen und Gruppenstunden können Kinder diese Erfahrungen sammeln und ihre sozialen Kompetenzen steigern. Am 6. Oktober...

  • 24.09.18
Gesundheit
Martin Spinka hält am 11. Oktober 2018 einen Vortrag in Kirchdorf.

Burnon statt Burnout: das innere Feuer entfachen

Allgemeinmediziner Martin Spinka hält am 11. Oktober 2018 einen Vortrag beim Roten Kreuz in Kirchdorf. KIRCHDORF. „Ich möchte Ihnen ein Bild Ihrer inneren Vitalität, Lebensfreude und Energie zeigen. Ein Abbild Ihres vegetativen Nervensystems, das über Ihre Balance zwischen Ruhe und Anstrengung wacht,“ verweist Martin Spinka, Wahlarzt für Allgemeinmedizin, auf das Thema seines Vortrages am Donnerstag, 11. Oktober 2018, um 19.30 Uhr, im Neubau des Roten Kreuzes in Kirchdorf. Martin Spinka...

  • 24.09.18
Lokales
Foto: Jack Haijes
8 Bilder

LKH Kirchdorf: erste Hubschrauberlandung auf dem neuen Landeplatz

Erste Landung in luftigen Höhen: Landes-Krankenhaus Kirchdorf nimmt neuen Hubschrauberlandeplatz in Betrieb KIRCHDORF. Am 18. September 2018 ist der erste Hubschrauber auf der neue Hubschrauberlandeplattform gelandet. Über dem 3. Stock wurde eine Landeplattform gebaut, durch die Patienten ohne Umwege ins Krankenhaus gebracht werden. Raus aus dem Rettungshubschrauber und in wenigen Sekunden optimal versorgt – das ist nun Realität für Notfall-Patienten am Landes-Krankenhaus Kirchdorf. Der...

  • 19.09.18
Lokales
Oberarzt Klaus Davogg, Landeskrankenhaus Kirchdorf an der Krems.
2 Bilder

Weltherztag: Man kann nicht früh genug anfangen, sein Herz zu schützen!

Der 29. September steht ganz im Zeichen jenes Organs, das den Rhythmus unseres Lebens vorgibt – unser Herz. KIRCHDORF.  Auch wenn die moderne Kardiologie Todesfälle immer öfter verhindern kann, sterben trotzdem über 33.000 Menschen in Österreich jedes Jahr an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. 80 Prozent dieser Todesfälle können durch eine gesunde Lebensführung verhindert werden. Oft sind es nur kleine Änderungen im Alltag, die das Herz schützen und das Leben verlängern. Rund drei Milliarden...

  • 18.09.18
Gesundheit
Der Herzmuskel selbst wird von Herzkranzgefäßen mit Blut und Sauerstoff versorgt. Einer der Hauptursachen für einen Herzinfarkt liegt in der „Verstopfung“ dieser Gefäße,
2 Bilder

Man kann nicht früh genug anfangen, sein Herz zu schützen!

FREISTADT. Der 29. September steht ganz im Zeichen jenes Organs, das den Rhythmus unseres Lebens vorgibt – unser Herz. Auch wenn die moderne Kardiologie Todesfälle immer öfter verhindern kann, sterben trotzdem über 33.000 Menschen in Österreich jedes Jahr an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. 80 Prozent dieser Todesfälle können durch eine gesunde Lebensführung verhindert werden. Oft sind es nur kleine Änderungen im Alltag, die das Herz schützen und das Leben verlängern. Rund drei Milliarden...

  • 17.09.18
Gesundheit
Medizialrat Ernst Ehrenbrandtner

Gesundheits-Infos zum Vereinsjubiläum

MÜHLVIERTLER ALM. Der Sozialmedizinische Betreuungsring Mühlviertler Alm feiert heuer sein 25-jähriges Jubiläum.  Seit Gründung  gilt der Grundgedanke der Unterstützung Hilfsbedürftiger, Kranker- und älterer Mitbürger sowie der Entlastung deren Angehörigen. Rund 20 Betreuerinnen sind täglich im Einsatz, um das Angebot des Haus- und Heimservices bedarfsorientiert anbieten zu können. Daneben bietet der Verein durch die Aktion „Essen auf Rädern“, den Betroffenen die Möglichkeit einer täglich...

  • 11.09.18
Gesundheit

Jetzt werden die Hagenberger federleicht

HAGENBERG. Sie sind übergewichtig und haben Schwierigkeiten in ein „Bewegteres“ Leben zu finden?Sie möchten Ihre körperliche Leistungsfähigkeit verbessern und nachhaltig etwas für Ihre Gesundheit tun? Dann ist das Bewegungsprogramm "Federleicht"genau das Richtige. Alle Sozialversicherungsträger und die Sportdachverbände haben gemeinsam dieses moderne Bewegungsprogramm, für erwachsene Sportbeginner und Sport-WiedereinsteigerI mit Adipositas - mit und ohne Diabetes mellitus Typ 2 – entwickelt....

  • 10.09.18
Gesundheit
Die meisten Unfälle passieren nicht auf der Straße, sondern in der unmittelbaren Wohn-Umgebung.

Jede Stunde passieren 15 Haushaltsunfälle in Oberösterreich

133.300 Personen verletzten sich im Jahr 2017 bei Unfällen im Haushalt und in ihrer Freizeit so schwer, dass sie ins Spital mussten. Statistisch gesehen sind das 15 Unfälle pro Stunde. BEZIRK. Damit bleiben die eigenen vier Wände und die nähere Umgebung der häufigste Unfallort. 80 Prozent der Unfälle passieren im eigenen Umfeld. Das heißt: Jeder kann täglich vor die Herausforderung gestellt werden, Erste Hilfe leisten zu müssen. Zu 99 Prozent passiert nichts. Was aber, wenn doch? Nur wenige...

  • 10.09.18
Gesundheit
Eine gut ausgestattete Haushaltsapotheke leistet im Fall der Fälle gute Dienste.

Die meisten Unfälle passieren daheim

BEZIRK FREISTADT. 80 Prozent der Unfälle passieren im eigenen Umfeld: Eine gut gewartete Hausapotheke leistet wertvolle Dienste. Egal ob in den eigenen vier Wänden, im Auto oder im Sportrucksack: Erste-Hilfe-Koffer und Hausapotheke gehören zur Grundausstattung und leisten im Fall der Fälle nützliche Dienste. Das Rote Kreuz empfiehlt: Alle Inhalte, besonders Verbandsmaterial und Arzneimittel, regelmäßig auf Vollständigkeit und Haltbarkeit prüfen. Es ist ein sonniger Septembernachmittag:...

  • 28.08.18
Gesundheit
Kinderärztin Sophie Schütte-Weixlbaumer vom LKH Kirchdorf.
2 Bilder

Neue Eltern-Sprechstunde „Frühe Hilfen“ im LKH Kirchdorf

Das neue, kostenlose Beratungsangebot „Frühe Hilfen“ am Landes-Krankenhaus Kirchdorf, welches von der OÖ Gebietskrankenkasse und dem Land OÖ getragen wird, hilft dabei, Probleme im Familienalltag zu erkennen und tragfähige Lösungen zu finden. KIRCHDORF. „Frühe Kindheitserfahrungen haben einen starken Einfluss auf die körperliche, geistige und sozioemotionale Entwicklung,“ weiß Ursula Gilhofer, Ansprechpartnerin der „Frühen Hilfen“ im Landes-Krankenhaus Kirchdorf, „darum ist es auch so wichtig,...

  • 07.08.18
Gesundheit
2 Bilder

Warum Obst nicht immer gesund ist

Das reife Obst ist derzeit zum Anbeißen, und das warme Wetter macht Appetit auf gesundes Obst und Salate. Gesund? FREISTADT. Das reife Obst ist zum Anbeißen, und die Hitze macht Appetit auf gesundes Obst und Salate. Gesund? Nicht selten endet der vermehrte Genuss mit Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall oder Übelkeit. Bei solchen Beschwerden sollte man an eine Fructoseunverträglichkeit denken. Atemtest schafft Klarheit Im Landeskrankenhaus Freistadt kann mittels Atemtest Klarheit...

  • 07.08.18
Gesundheit
Gerhard Pöppl, Leiter der Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde im Krankenhaus Kirchdorf.

Sommergrippe: So bleiben kleine Fieberzwerge im Krankenbett cool

Die Ferienzeit möchte wohl niemand krank im Bett verbringen. Trotzdem hat die Sommergrippe gerade wieder Saison. Besonders hoch fiebernde Kinder brauchen jetzt eine extra Portion Coolness. KIRCHDORF. Die gute Nachricht ist, dass die Sommergrippe mit der echten Influenza nichts zu tun hat. Vielmehr handelt es sich um einen grippalen Infekt, der hauptsächlich in den warmen Monaten vorkommt und durch bestimmte Viren aus dem menschlichen Darm ausgelöst wird. Auch wenn Kopfschmerzen, Halsweh und...

  • 16.07.18
Gesundheit

Morbus Bechterew: der Kontakt

FREISTADT. Der Morbus Bechterew ist eine chronisch-entzündliche rheumatische Erkrankung, die vor allem das aus Wirbelsäule und Becken bestehende Achsenskelett betrifft. Infolge der Erkrankung kommt es zu einer mehr oder weniger stark ausgeprägten Versteifung der Wirbelsäule; es können allerdings auch Gelenke der Gliedmaßen, insbesondere die Hüft- und Kniegelenke, betroffen sein. Haben auch Sie die Diagnose Morbus Bechterew erhalten und suchen Anschluss an Gleichgesinnte?  Die Therapiegruppe...

  • 14.07.18
Gesundheit
Maria Horner

Bewegung ist das Beste für den Rücken (mit Audio)

BEZIRK FREISTADT. Viele Erwachsene und bereits Kinder und Jugendliche haben akute oder chronische Rückenschmerzen. "Bewegung ist grundsätzlich das Beste, was man dem Rücken bieten kann", so die leitende Physiotherapeutin vom Landeskrankenhaus Freistadt, Maria Horner. "Die Bandscheiben beispielsweise leben von Bewegung. Rhythmischer Wechsel von Be- und Entlastung ermöglicht ihnen ausreichende Ernährung und beugt Verschleißerscheinungen vor." Sport kräftigt die Muskulatur, die ihrerseits als...

  • 14.07.18
Gesundheit
Der Mediziner Bernhard Wild aus Tragwein.

Im Ausland kein Wasser aus der Leitung trinken!

TRAGWEIN. Vor dem Urlaub ist es ratsam, sich auch Gedanken über eine Reiseapotheke oder Vorsichtsmaßnahmen zu machen, um für Notfälle gerüstet zu sein. "Die Zusammenstellung der Reiseapotheke hängt natürlich sehr vom Gesundheitszustand des Reisenden, dem Reiseziel und den individuellen Faktoren wie Medikamente, die man ohnehin regelmäßig einnehmen soll, ab", meint der Mediziner Bernhard Wild aus Tragwein. Medikamente gegen Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, Sonnenbrand oder...

  • 12.07.18
Gesundheit
Die Schulteams und Auszubildenden der HLW Freistadt und der GuKPS Freistadt ziehen mit vielen Aktivitäten ab sofort an einem Strang.
2 Bilder

Schule für Gesundheits- und Krankenpflege und Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe beschließen Schul-Partnerschaft

FREISTADT. Die Ausbildungslandschaft ist einem permanenten Wandel unterworfen. Hier noch authentische Vorstellungen über einzelne Ausbildungen und Berufsbilder zu erhalten, wird zunehmend schwieriger. Eine Schul-Partnerschaft, wie die aktuell zwischen der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege Freistadt und der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Freistadt geschlossene, ermöglichen ein gutes Kennenlernen der Ausbildungen von Partner-Schulen. Für die Initiatoren der...

  • 09.07.18
Gesundheit
Hilfe annehmen!
2 Bilder

Selbsthilfegruppen im Bezirk Freistadt: Hilfe annehmen ist wichtiger Schritt

BEZIRK FREISTADT. Jeder kommt in seinem Leben wohl einmal in die Situation, in der er Hilfe braucht. Diese auch anzunehmen ist ein wichtiger Schritt in der Therapie.  Im Bezirk Freistadt gibt es eine Reihe von Selbsthilfegruppen, die Betroffenen Halt geben und wichtige Informationen transportieren. Wichtige Gruppen im Bezirk: Al-Anon Familiengruppe: Hilfe für Familien und Freunde von Alkoholikern, 0676 / 9388856, kontakt.mitte@al-anon.at:  Meetings am 1. Dienstag im Monat um 19....

  • 04.07.18
Gesundheit

Tomatensaft: Fruchtig, gesunde Mittelmeerfrische

Kaum ein Getränk ist so typisch für Flugreisen wie Tomatensaft. Aber warum ist das so? Schließlich ist der Geschmack des roten Gemüsesafts recht speziell und nicht jedermanns Sache. Ob unser Körper unter den Druckverhältnissen in großer Höhe instinktiv danach verlangt, weil Tomaten zum Beispiel Kalium enthalten, das die Muskeln entspannt und die Reizleitung des Herzens verbessert? Außerdem enthalten Tomaten ja auch noch andere wichtige Vitalstoffe, etwa Vitamin K (das für eine gesunde...

  • 28.06.18
Gesundheit
Primar Robert Pehn, Leiter der Abteilung für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie im LKH Kirchdorf.

„Knackpunkt“ Knie: Gelenkstraining dauert länger als Muskeltraining

In der warmen Jahreszeit kommen Sportbegeisterte, insbesondere Läufer, auf ihre Rechnung und versuchen ihre persönlichen Laufdistanzen zu toppen und Grenzen auszuloten. KIRCHDORF (wey). Das Knie ist das größte Gelenk des Körpers und sehr großen Belastungen ausgesetzt. Seine Stabilität wird durch verschiedene Bänder, das innere und äußere Seitenband sowie dem vorderen und hinteren Kreuzband, gewährleistet. Zwei scheibenförmige „Stoßdämpfer“, der Innen- und der Außenmeniskus, stabilisieren...

  • 23.06.18
Lokales
Maria Ragl ist die neue Direktorin der Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege Kirchdorf und Steyr.
4 Bilder

Maria Ragl ist neue Direktorin an den Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege Steyr und Kirchdorf

Mit 1. Juli 2018 übernimmt die Standortleiterin der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege (GuKPS) Steyr, Maria Ragl, die Gesamtleitung des Schulverbundes Pyhrn-Eisenwurzen, der die GuKPS Steyr und Kirchdorf umfasst. LINZ. Maria Ragl folgt damit Heide-Maria Jackel, die künftig als Studiengangsleiterin für den Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege an der FH Gesundheitsberufe OÖ verantwortlich zeichnet. Seit 2013 hat Maria Ragl (50) die Standortleitung an der GuKPS Steyr...

  • 21.06.18
Gesundheit

Barfuß gehen - eine Wohltat für die Füße

Gepflegte, schöne Füße sind in der Sandalensaison natürlich ein absolutes Muss. Allerdings läuft man sich gerade beim gesunden Barfußlaufen schnell auch eine unansehnliche Hornhaut. Bei anfälligen Menschen entwickeln sich sogar schmerzhafte Risse in der Hornhaut, volkstümlich Schrunden. Jetzt kommt es natürlich auf die richtige Pflege an. Gönnen Sie sich zunächst mehrmals wöchentlich ein Fußbad, gerne mit etwas Salzzusatz. Salz hilft der Haut zum einen, Feuchtigkeit zu binden,...

  • 13.06.18