29.08.2016, 10:26 Uhr

Scharfe Kurven on the Road

Nationalratsabgeordneter Christian Höbart, Pop-Art-Künstlerin Tanja Playner, Landtagsabgeordneter Martin Huber und Karl Kralowetz
BLINDENMARKT, MAUERKIRCHEN. Eine besondere Präsentation fand im Schloss Hubertendorf am 25. August statt. Die bekannte Pop-Art-Künstlerin Tanja Playner aus Mauerkirchen präsentierte das Projekt „Pop Art on the road“ gemeinsam mit einem der größten Logistikunternehmen Österreichs, Karl Kralowetz.

3,5 Monate hat die Anfertigung der originalen Kunstwerke von Tanja Playner gedauert. Anschließend wurden die Kunstwerke auf die Seiten und Rückwand des Kühlwagens von Karl Kralowetz übertragen. Das mobile Pop-Art-Kunstprojekt wird Europas Autobahnen und Straßen mit den scharfen Motiven der Pop-Art-Künstlerin begeistern.

Zahlreiche neugierige Gäste waren gekommen, um das 13 Meter lange Kunstwerk live zu sehen. Unter den prominenten Gästen waren Nationalratsabgeordneter Christian Höbart, Landtagsabgeordneter Martin Huber und der Besitzer des Schlosses Hubertendorf, Franz Aigner.

Originalgemälde aus dem Projekt „Pop Art on the road“ als auch andere Kunstwerke der Ausstellung sind bis zum 24. September in der PAKS Gallery im Schloss Hubertendorf nach Terminvereinbarung zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.