13.06.2016, 16:46 Uhr

Pühringer besucht Oberösterreicher in Wien

(Foto: JVP)
BRAUNAU. Auf Einladung der Jungen ÖVP Oberösterreich fanden sich am 8. Juni mehr als 50 Oberösterreicher zu einem gemeinsamen Abend im Motto am Fluss im ersten Wiener Gemeindebezirk ein. Organisiert wurde das Treffen vom Braunauer JVP-Bezirksobmann Gerald Weilbuchner. „Wien wäre sicher nicht die lebenswerteste Stadt der Welt, wenn es die Oberösterreicher hier nicht gäbe. Viele Landsleute haben wichtige Positionen eingenommen. Unser Treffen soll dem gegenseitigen Austausch und dem Netzwerken dienen", so Weilbuchner. Landeshauptmann Josef Pühringer bemerkte, dass Wien seine zweitgrößte Stadt sei, da hier 70 000 Oberösterreicher leben. Weiters ist es ihm wichtig, dass die jungen Leute nach der Ausbildung wieder zurück in ihre Heimatgemeinde kommen und unser Bundesland mitgestalten.

Unter den über 50 Gästen befanden sich auch die Nationalrätin Angelika Winzig, JVP-Landesgeschäftsführer Florian Hiegelsberger und JVP-Generalsekretär Stefan Schnöll. Das Treffen der jungen Oberösterreicher in Wien fand erstmals 2015 statt und wird fortan einmal im Jahr einberufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.