20.05.2016, 13:59 Uhr

Betriebsbesichtigung beim Jungbauern-Bezirksobmann

Im Laufstall von Hannes Schober gehen die Kühe durchschnittlich drei Mal zum Melkroboter. Die durchschnittliche Milchmenge am Tag beträgt 2200 Liter. (Foto: Bauernbund)

Für Hannes Schober ist die Erzeugung von hochwertigen und gesunden Lebensmitteln ein zentrales Thema.

LENGAU, LOCHEN. Jungbauern-Bezirksobmann Hannes Schober führte am 18. Mai mehrere Jungbauern, Jungbauern-Landesobmann Leopold Gmeiner, Bauernbund-Bezirksobmann Ferdinand Tiefnig und die Landwirtschafts-Kammerräte Christine Seidl und Paul Maislinger durch seinen Betrieb. Interesse zeigten die Besucher über den Laufstall für 100 Kühe und die moderne Melk- und Kühltechnik. Neben der Milchviehhaltung wird aus dem eigenen Wald auch jede Art und Größe von Rundholz produziert. Meist kommen die Rundholzstangen bei Kinderspielgeräten und Pferdekoppeln zum Einsatz. Nach der Betriebsbesichtigung wurde im Bräugasthof Lochen noch über allerlei Anliegen diskutiert. Die Existenzängste sind aufgrund der niedrigen Agrarpreise doch sehr groß. Die Jungbauern gaben die Hoffnung weiter, dass immer mehr Konsumenten bewusst nach regionaler heimischer Qualität im Regal greifen. Das würde viele Arbeitsplätze und die Wertschöpfung in der Region sichern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.