05.10.2016, 16:17 Uhr

Slowake (24) scheiterte an robustem Fahrradschloss

Martin Bodner sprach als Einzelrichter Recht. (Foto: mr)
PRELLENKIRCHEN/KORNEUBURG (mr). Ein Einbruch in den Tennisclub Prellenkirchen am 28.12.2013, bei dem der Täter Spirituosen und einen Werkzeugkoffer erbeutete, blieb zunächst ungesühnt, weil er entkommen konnte und man seiner zunächst nicht habhaft werden konnte.

Vorderrad demontiert

Sein Schicksal ereilte ihn am 15.8.2016: Nachdem er in Angern/March vergebens versucht hatte, ein am Vorderrad befestigtes Fahrradschloss zu knacken, montierte er dieses ab und entfernte sich mit dem "teilamputierten" Restrad.
Das war aber derart auffällig, dass er von der Polizei festgenommen wurde.
Der einschlägig vorbestrafte Slowake kassierte eine teilbedingte Strafe von einem Jahr, wovon er drei Monate absitzen muss. Er nahm das Urteil an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.