08.03.2016, 15:17 Uhr

Berlakovich stellt Infrastrukturminister 80 Fragen zum Südburgenland

Vier Verkehrsprojekte im Südburgenland werden nun verstärkt auf Bundesebene behandelt. Das Straßenprojekt S7, die Bahnstrecke Oberwart-Friedberg, die Elektrifizierung der Bahnlinie Szentgotthard-Graz und eine Wiederbelebung der Bahnlinie Oberwart-Steinamanger (Szombathely) müssen seit Montag im Infrastrukturministerium bearbeitet werden.

ÖVP-Regionalsprecher NR Nikolaus Berlakovich fordert nun in 4 parlamentarischen Anfragen und 86 Detailfragen eine verpflichtende Stellungnahme des neuen Infrastrukturminister Gerald Klug zu diesen Projekten. „Die Region Südburgenland ist aufgrund seiner schlechten Verkehrsverbindungen extrem benachteiligt. Die rot-blaue Landesregierung lässt die Südburgenländerinnen und Südburgenländer durch ihre intransparente Verkehrspolitik permanent im Unklaren. Leistbare Mobilität und verbesserte Verkehrsverbindungen sind die Voraussetzungen für einen modernen Lebensraum. Das strukturell benachteiligte Südburgenland braucht dringend mehr Unterstützung um einer laufenden Abwanderung entgegenzuwirken“, so Berlakovich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.