01.09.2016, 13:13 Uhr

Cittàslow-Preis für Ennser Landwirte

Die Ennser Ortsbauernschaft bekam für ihre Idee den Cittàslow international Project Price 2016 verliehen. (Foto: privat)

16 Ennser Landwirte bekamen für ihre Idee sich gemeinsam zu präsentieren den Cittàslow-Preis.

ENNS (km). "Wer mich kennt, weiß, dass mir Cittàslow sehr am Herzen liegt", so Bürgermeister Franz Stefan Karlinger. 2006 wurde der Gemeinde das Cittàslow-Konzept nahe gelegt. Damals wurde es von vielen belächelt, so Karlinger. "Ich glaube, dass sehr viele rasch gespürt haben, was hinter dem Konzept steht." Ein regionaler Gedanke und eine Entschleunigung stünden dabei im Vordergrund.

Nun bekam die älteste Stadt Österreichs den Cittàslow international Poject Price 2016. Der "Local Economy Award" ging an die Ennser Ortsbauern für ihre gemeinsames Auftreten in der Öffentlichkeit. Die Idee hatten Karin Maleninsky und Harlad Wartlik. "Die Grundidee war, die Ortsbauernschaft neu zu präsentieren." Gedacht war dies ursprünglich für die diesjährige Jubiläumsmostkost. "Daraus entstand etwas Sensationelles. Jeder Betrieb präsentiert sich selbst, dennoch sind die Landwirte verbunden durch ein gemeinsames Sujet." 16 der Ennser Landwirte realisierten die Idee gemeinsam. Dabei präsentiert sich jedes Unternehmen auf einem eigenen Roll Up. Die Fotos stammen vom Ennser Fotografen Wolfgang Simlinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.