14.07.2016, 10:56 Uhr

Kurios - Feuerwehr wird irrtümlich zu Verkehrsunfall alarmiert

(© - Pressedienst der FF Stadt St. Valentin) (Foto: FF Stadt St. Valentin)
Am Mittwochmorgen wird die Feuerwehr Stadt St. Valentin von der Bereichsalarmzentrale Amstetten zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr blieb den Florianis erstmal der Mund offen. Der Fahrzeuglenker wollte gar nicht die Feuerwehr alarmieren. Er hatte sich beim Notruf verwählt. Statt der 120 für den ÖAMTC-Notruf tippte der Lenker die 122 ins Telefon, dass er mit dem Feuerwehrnotruf telefonierte, sei dem Anrufer dabei nicht aufgefallen.
Nach dieser Erkenntnis rückten die Mitglieder wieder ins Feuerwehrhaus ein und kehrten anschließend zu ihren Arbeitsplätzen zurück, den sie ja verlassen mussten als der Einsatz alarmiert wurde.

http://www.feuerwehr-stvalentin.at/
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentareausblenden
17.764
Petra Maldet aus Neunkirchen | 14.07.2016 | 11:19   Melden
35.612
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 14.07.2016 | 12:03   Melden
27.896
Alois Knopper aus Klagenfurt | 14.07.2016 | 12:21   Melden
56.341
Ferdinand Reindl aus Braunau | 14.07.2016 | 12:22   Melden
31.088
Kaller Walter aus Innsbruck | 14.07.2016 | 16:55   Melden
12.147
Marie O. aus Graz | 14.07.2016 | 19:27   Melden
26.209
Hanspeter Lechner aus Enns | 15.07.2016 | 18:06   Melden
42
Rudolf Punz aus Linz | 17.07.2016 | 21:51   Melden
26.209
Hanspeter Lechner aus Enns | 20.07.2016 | 13:38   Melden
27.896
Alois Knopper aus Klagenfurt | 20.07.2016 | 14:25   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.