22.07.2016, 00:00 Uhr

Auf den Spuren der Frauen in Favoriten

Petra Unger und Bezirksrätin Christine Hahn (r.) im Sonnwendviertel vor der Vally-Weigl-Gasse, einer Komponistin.

Petra Unger macht sichtbar, wo Frauen im zehnten Bezirk aktiv tätig waren.

FAVORITEN. In Favoriten haben zahlreiche Frauen ihre Spuren hinterlassen, weiß Petra Unger. Leider sind sie heute oft nicht mehr sichtbar. Das ändert die Kulturvermittlerin mit ihren Frauenspaziergängen, die sie bereits in neun Bezirken durchführt.

Auf Antrag der Neos-Bezirksrätin Christine Hahn werden im nächsten Jahr auch in im zehnten Bezirk Touren durch das "weibliche Favoriten" geführt. Derzeit forscht Petra Unger nach Spuren.

Filmstars der 1920er Jahre

Wie etwa am Filmteich, wo Filmstars der 1920er Jahre wie Lucy Doraine oder Maria Corda an großen Produktionen teilgenommen haben. Auch den Arbeiterinnen der Wienerberger Ziegelfabriken und bei Ankerbrot spürt Unger nach.

Während der Frauenspaziergänge erzählt die Kulturvermittlerin dann über die Orte und die Frauen. "Ich möchte auf den Touren nachhaltig Wissen vermitteln", so Unger. Natürlich sind auch Männer auf den Frauenspaziergängen gerne gesehen.

Zur Sache

Die Kulturvermittlerin Petra Unger startete 1992 ihren ersten Frauenspaziergang im 14. Bezirk. Inzwischen ist sie schon in zehn Wiener Bezirken tätig:

• Innere Stadt
• Leopoldstadt
• Landstraße
• Margareten
• Mariahilf
• Neubau
• Josefstadt
• Penzing
• Rudolfsheim-Fünfhaus
• Brigittenau

Im Vorjahr hat Petra Unger 600 Teilnehmer an ihren Touren gezählt. Insgesamt hat die Kulturvermittlerin bereits 50 verschiedene Routen erschlossen. Dabei sammelte sie rund 1.300 Seiten an Dokumentation zur Frauengeschichte, die noch nicht veröffentlicht sind. Dieses Wissen vermittelt sie bei ihren Touren in den Sprachen Deutsch, Englisch und Spanisch und es dient unter anderem auch als Basis für Gedenktafeln.

Infos zu den Frauenspaziergängen gibt es hier.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.