Petra Unger

Beiträge zum Thema Petra Unger

Petra Unger entführt Interessierte Wienerinnen und Wiener zu Wiens Findelhäusern oder Gebärstätten und erklärt wie die Zeiten sich für Frauen in Bezug auf das Thema Schwangerschaft verändert haben.

Frauenspaziergänge Josefstadt
"Unter anderen Umständen" – Findelhäuser in den Grätzeln

Petra Ungar, Initiatorin und Ideengeberin der sogenannten Frauen-Stadtspaziergänge lädt am Freitag, 23. Juli, zum nächsten Termin. Darin begibt sie sich auf die Spur weiblicher Geschichte: Findelhäuser stehen im Fokus. WIEN/JOSEFSTADT. Schwangerschaft, ein Thema welches gleichzeitig nicht schöner aber auch nicht umstrittener sein könnte. Denn Debatten darum – im Zentrum der Diskussion stehen hier eigentlich Abtreibung beziehungsweise Adoption – keimen immer wieder auf. Auch im 21. Jahrhundert...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Der Zubau an das Haus von Bauherrin Petra Unger in Güssing wurde von der Pro-Holz-Fachjury als vorbildlich eingestuft.

Initiative "Pro Holz"
Holzbau-Anerkennungspreis geht nach Güssing

Über einen Anerkennungspreis im Rahmen des Burgenländischen Holzbaupreises darf sich Petra Unger freuen. Das Wohnhaus der Güssingerin wurde um einen gartenseitigen Holzzubau erweitert, der aus vormals drei Baukörpern einen nun gemeinsamen macht. In beiden Geschoßen wurden verglaste Wohnräume integriert, von denen aus die neuen Terrassen direkt begehbar sind. Die Konstruktion besteht aus Lärchestehern an der Außenseite und dazwischengespannten Massivholzdecken. Die Terrassenüberdachung wurde als...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Petra Unger (l.) und Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) bei der Ausstellung "Frauen*Spuren" am Ballkäfig im Alois-Drasche-Park.

Ausstellung im Alois-Drasche-Park
Auf den Spuren der Wiedner Frauen

Am Ballkäfig im Alois-Drasche-Park gibt es noch bis 16. April Biografien außergewöhnlicher Wiednerinnen zu sehen. WIEN/WIEDEN. Die Ausstellung "Frauen*Spuren" beim Ballkäfig im Alois-Drasche-Park zeigt Bilder und Biografien außergewöhnlicher Frauen aus dem Bezirk. Erläuterungen zur Frauenbewegung geben einen Einblick in die Geschichte der weiblichen Bevölkerung auf der Wieden. Ausstellung mit AudioguideDie Ausstellung wurde von der Kulturvermittlerin Petra Unger konzipiert und gemeinsam mit dem...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Petra Unger (l). beleuchtet bei einem Spaziergang auf der Wieden die Geschichte von Frauen.

Wieden
Auf den Spuren herausragender Frauen

Petra Unger lädt zum historischen Spaziergang durch den Bezirk. Beleuchtet werden dabei das Leben und Wirken von Frauen auf der Wieden.  WIEDEN. Wem ist das Denkmal vor der Paulanerkirche gewidmet? Wer waren die ersten Frauen an der Technischen Universität? Die "Wiener Frauen*Spaziergänge" erzählen die Geschichten jener Frauen im Bezirk. Die Historikerin Petra Unger lädt an drei Terminen zur Spurensuche auf der Wieden ein und beleuchtet dabei den Bezirk aus Frauenperspektive: am Donnerstag, 25....

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Petra Unger (l.) zeigt in der Inneren Stadt jene Orte, an denen Frauen an der Bezirks- und Frauengeschichte beteiligt waren.
3

Petra Unger
Auf den Spuren der Frauen

Petra Unger spaziert seit 25 Jahren durch Wiens Bezirke und spricht dabei über Frauengeschichte. WIEN. Petra Unger ist Kunst- und Kulturvermittlerin sowie Initiatorin der "Wiener Frauen*Spaziergänge". Seit 25 Jahren führt sie kostenlos durch die Bezirke und zeigt, an welchen Ecken Frauengeschichte geschrieben wurde. "Ich ergänze, was fehlt und was bisher nicht erzählt worden ist", beschreibt Unger ihre Arbeit. Ihr Wissen als geprüfte Stadtvermittlerin kombiniert sie mit dem Feministischen...

  • Wien
  • Sophie Brandl
Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (re.) und Initiatorin Petra Unger freuen sich über die neue Ausstellung.
2

Ausstellung
Starke Frauen auf der Wieden

Eine neue Ausstellung im Amtshaus widmet sich den Wiednerinnen, die ihre Spuren hinterlassen haben. WIEDEN. Im Jahr 1918 erhielten Frauen in Österreich erstmals das volle Wahlrecht. Heuer jährt sich dieser historische Moment zum 100. Mal – Grund genug, um die vielfältige Frauengeschichte der Wieden sichtbar zu machen. Das dachte sich auch die Kulturvermittlerin und Begründerin der Wiener Frauenspaziergänge, Petra Unger. So begann sie vor über zwei Jahren, im Auftrag der Bezirksvorstehung,...

  • Wien
  • Wieden
  • Yvonne Brandstetter
hi. v. l.: Gerhard Schaller, Petra Unger, Wolf Dieter Samitz, Sylvia Reininger, Franz Füreder; vo.: Klaus Anselm.

Präsentation und Verkostung: "Marktwein Ottensheim 2018"

OTTENSHEIM (fog). Guter Wein, Musik von Jazzic und eine zünftige Heurigenjause – die Marktweinpräsentation im Gemeindesaal steht bei vielen Ottensheimern hoch im Kurs. Jedes Jahr wählen Besucher des Freitagsmarkts schon im September bei einer Blindverkostung aus jeweils drei vorgewählten Weiß- und Rotweinen einen Marktwein. Dieser bekommt ein eigenes Ettikett der Donaugemeinde verpasst. Organisatoren sind der Verein UDO, der Tourismusverband und der Wirtschaftsbund. Weine aus Wachau und...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Petra Unger ist Begründerin der Frauenspaziergänge.

Geschichte: Themenspaziergänge am Neubau

Auf den Spuren bedeutender Frauen: Am 19. September und am 2. Oktober gibt's wieder einen feministischen Spaziergang, am 23. September und 5. Oktober führt Autorin Evelyn Stenithaler auf den Spuren von "Neubau 1945" durch den Bezirk. NEUBAU. Wissen Sie, wer Jenny Steiner war? Oder wo die Büste von Maria Wilt steht? Dieser und noch vielen anderen Fragen wird am Dienstag, den 19. September, und am Montag, den 2. Oktober, nachgegangen. Denn an diesen Tagen führt Petra Unger wieder auf den Spuren...

  • Wien
  • Neubau
  • Theresa Aigner
LAbg. Doris Hahn, Kulturvermittlerin Petra Unger, GR Sylvia Moser sowie GR Gabriele Zeman beim Seminar zur Frauenbewegung der SPÖ-Frauenakademie

„Frauen. machen. Geschichte“ mit Petra Unger

SPÖ-Bezirksfrauen besuchen Seminar zur Geschichte der Frauenbewegung BEZIRK TULLN (red). „Vieles, was für uns heute in puncto Frauenrechten und Gleichberechtigung selbstverständlich ist, musste erst von engagierten Frauen erkämpft werden, oft gegen zahlreiche Widerstände“, fasst GR Gabriele Zeman das Seminar zum Thema Emanzipation zusammen. Im Rahmen der SPÖ NÖ-Frauenakademie beschäftigen sich die drei Teilnehmerinnen GR Gabriele Zeman, GR Sylvia Moser sowie LAbg. Doris Hahn insbesondere mit...

  • Tulln
  • Bettina Talkner
Kulturvermittlerin Petra Unger mit Rita Farthofer nach dem Seminar der SPÖ NÖ Frauenakademie.

Feminismus ist noch lange keine vergessene Sache

Die 36-jährige Heimhelferin Rita Farthofer ist Frauenbeauftragte in der SPÖ Ernstbrunn und Mutter zweier Kinder. ERNSTBRUNN. Sie erwartet sich viel Hilfreiches von der Frauenakadamie, die bereits zum 7. Mal von der SPÖ NÖ durchgeführt wird, um politisch aktive Frauen zu fördern, zu unterstützen und noch besser zu qualifizieren. "Ich möchte mich zukünftig mehr in der Ortspartei engagieren, meine Ideen besser durchsetzen." Stärke & Überzeugung Das Thema des zweiten Moduls der Frauenakademie...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz
Petra Unger und Bezirksrätin Christine Hahn (r.) im Sonnwendviertel vor der Vally-Weigl-Gasse, einer Komponistin.
1 2

Auf den Spuren der Frauen in Favoriten

Petra Unger macht sichtbar, wo Frauen im zehnten Bezirk aktiv tätig waren. FAVORITEN. In Favoriten haben zahlreiche Frauen ihre Spuren hinterlassen, weiß Petra Unger. Leider sind sie heute oft nicht mehr sichtbar. Das ändert die Kulturvermittlerin mit ihren Frauenspaziergängen, die sie bereits in neun Bezirken durchführt. Auf Antrag der Neos-Bezirksrätin Christine Hahn werden im nächsten Jahr auch in im zehnten Bezirk Touren durch das "weibliche Favoriten" geführt. Derzeit forscht Petra Unger...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Petra Unger erzählt Frauengeschichte anschaulich und lebendig.

25. Mai: Petra Unger lädt zum Frauenspaziergang

Wo haben die engagierten Frauenrechtlerinnen und Widerstandskämpferinnen gewohnt? ALSERGRUND. Petra Unger, Kulturvermittlerin und Begründerin der Wiener Frauenspaziergänge, hat die Frauengeschichte im 9. Bezirk recherchiert. Die Ergebnisse dazu präsentiert sie in Form eines Frauenspaziergangs, der am 25. Mai um 15 Uhr stattfindet. Treffpunkt ist in der Wasagasse 10. Anmeldung unter Tel. 01/4000-09110 erforderlich.

  • Wien
  • Alsergrund
  • Thomas Netopilik
Frauenexpertin Petra Unger (vorne) führt Interessierte durch Rudolfsheim-Fünfhaus.
1

Frauenspaziergang durch Rudolfsheim-Fünfhaus

Am 10.10. wandelt man wieder auf den Spuren berühmter Frauen aus dem Bezirk. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Gemeinsam mit der Expertin für Frauenstadtgeschichtsforschung Petra Unger kann man auf den Spuren bewundernswerter Rudolfsheimer Frauen wandeln. Dabei wird Unger von den Leistungen und Schicksalen dieser Frauen erzählen. Im Rahmen des Spaziergangs lernen Interessierte Wissenswertes über Gründerinnen von Schulen und emanzipatorischen Frauenorganisationen, Widerstandskämpferinnen und...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Andreas Edler
Kupferstich von 1783 von Johann Hieronymus Löschenkohl: "Am Spittelberg im Extrazimmer".

Vom "Venusberg" zum Spittelberg

Der Bezirksteil Neubaus war ein europaweit bekanntes Rotlichtviertel NEUBAU. Dort, wo ab November Punsch und Weihnachtsdeko verkauft werden, war im 19. Jahrhundert der Arbeitsplatz zahlreicher "Lohndirnen", also von Prostituierten. Zur Zeit Maria Theresias erlangte der Spittelberg europaweit den Ruf einer Lasterhöhle. Prostitution und Verbrechen blühten. Die Wirtshäuser verdienten ihr Geld mit Glücksspiel und als Kellnerinnen getarnten "Lohndirnen". 56 Prostituierte Die Wirte vermieteten ihre...

  • Wien
  • Neubau
  • Claudia Kahla
E. Auracher, J. Schmitzberger, I. Hametner, H. Freitag, A. Schoberberger.

Schrieben schon immer Geschichte

BEZIRK. Gemeinde-Mandatarinnen aus Haag und Strengberg absolvierten das sechste Modul der SP-Frauenakademie mit dem Titel "Frauen machen Geschichte."

  • Amstetten
  • Anna Eder
Stellvertretend für etwa eine Million Frauen wehren sie sich gegen eine vorzeitige Anhebung des Pensionsantrittsalters für Frauen: Marion Breiter (Netzwerk Frauenberatungsstellen), Christa Pölzlbauer (Österreichischer Frauenring), Brigitte Ruprecht (ÖGB), Traude Kogoj (Unabhängiges FrauenForum, Frauenvolksbegehren) und Petra Unger (Plattform 20000Frauen).
18 2

Nicht mit uns!

Frauen wehren sich gegen Anhebung des Pensionsantrittsalter (siv). Wenn sich eine breite Allianz an Frauenorganisationen zusammenschließt, dann sollten sich Politiker warm anziehen. Denn sollte sich die Politik entscheiden, das Pensionsantrittsalter für Frauen vorzeitig anheben, werden sie den Unmut der Frauen zu spüren bekommen. In einer gemeinsamen Pressekonferenz vom Österreichischen Frauenring, dem Unabhängigen FrauenForum (Frauenvolksbegehren), dem Netzwerk -Frauenberatungsstellen, der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sabine Ivankovits

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.