Alles zum Thema Feminismus

Beiträge zum Thema Feminismus

Lokales
Monika Jarosch, Obfrau des Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft und der Leiter des Arbeitsmarktservice Landeck, Günther Stürz führten durch die Ausstellung.
15 Bilder

Prämierte Ausstellung über Feminismus und Frauenbewegungen
Wanderausstellung „feminism loaded" macht Station in Landeck

LANDECK. Nach Stationen in Innsbruck, Wien und Telfs macht die Wanderausstellung „feminism loaded“ derzeit Station in Landeck. Das Konzept der Ausstellung über Feminismus und Frauenbewegungen wurde 2016 bei tki open und stadt_potenziale Innsbruck prämiert. Seit vergangenen Montag mischen sich bunte Rollups, wie wir sie normalerweise aus der Werbung kennen, in den eher kargen Alltag des Arbeitsmarktservice in Landeck. Kurze Texte, Comics, Fotos und Hörstationen liefern Denkanstöße und...

  • 14.11.18
Lokales
Angelika Hinteregger ist parteiisch für die Frau

Bezirk Spittal
100 Jahre Frauenwahlrecht: "Will auf keinen Fall eine Quotenfrau sein"

Vor 100 Jahren wurde das Frauenwahlrecht eingeführt. Seither hat sich so einiges getan. SPITTAL (aju). 1918, genauer gesagt am 12. November, wurde in Österreich das Frauenwahlrecht eingeführt. Was sich seither an der Stellung der Frau verändert hat, erklärt Angelika Hinteregger, Geschäftsführerin vom Oberkärntner Frauenhaus, Oberkärnter Mädchen- und Frauenberatung und Migrantenberatung. Motivation zur Wahl "Das Frauenwahlrecht wirkte in meinen Augen als Katalysator für die Entwicklung...

  • 07.11.18
Lokales

ONA B. - democratic intervention, sex sells politics

 08.11.2018 vernissage, 19 uhr  ona b. zählt zu den wichtigsten vertreterinnen feministischer kunst in österreich. nach ihrem studium der malerei bei adolf frohner, gründete sie mit evelyn egerer, birgit jürgenssen und ingeborg strobl die künstlergruppe “die damen”. seit 1993 ist auch lawrence weiner teil der gruppe. sie arbeitet als multi-media künstlerin mit schwerpunkt auf malerei, installation, performances, sound und landart. ihr bevorzugtes ausdrucksmittel ist die farbe rot....

  • 14.09.18
Lokales
"Viva La Vulva"-Gründerinnen Svetlana Wakounig, Sofia Surma, Marta Baftiaj, Dolores Bakos und Ana Badhofer (v. l.).

Feminismus auf Wiedner Art

Der neue feministische Verein "Viva La Vulva" will Frauen und deren Angelegenheiten sichtbarer machen. WIEDEN. Sie sind Anfang 20 und wollen etwas bewegen: die fünf Gründerinnen des neuen Vereins "Viva La Vulva". "Unser Ziel ist es, Frauen und deren Angelegenheiten in der Gesellschaft sichtbarer zu machen und damit einen Beitrag zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft zu leisten", schreiben die fünf Initiatorinnen Marta Baftiaj, Dolores Bakos, Sofia Surma, Svetlana...

  • 12.09.18
Freizeit
An der Spitze des feministischen Theaterhauses in der Siebensterngasse: Veronika Steinböck (l.) und Gina Salis-Soglio.
2 Bilder

Kosmos Theater: Das planen die neuen Leiterinnen für die kommende Saison

"Unterhaltend, ermutigend, aber auch irritierend": Veronika Steinböck, künstlerische Leiterin, und Gina Salis-Soglio, betriebswirtschaftliche Leiterin, verraten, was das Publikum demnächst im Neubauer Theater erwartet. NEUBAU. Gut schläft Veronika Steinböck gerade – angesichts der anstehenden Neueröffnung des Kosmos Theaters – nicht. "Wir haben Platz für 94 Leute. Ich träum manchmal davon, dass nur fünf drinnen sitzen", so die neue künstlerische Leiterin. Nur gut, dass es Gina Salis-Soglio, die...

  • 04.09.18
Politik
Amtsführende Bürgermeisterin: Die Vizebürgermeisterin Maria Knauder vertritt bis Ende Oktober Bürgermeister Peter Stauber

"Die Bevölkerung wird immer offener für Frauen in der Politik"

Maria Knauder führt in der Stadtgemeinde St. Andrä bis Oktober die Amtsgeschäfte. petra.moerth@woche.at ST. ANDRÄ. Während des Krankenstandes von Bürgermeister Peter Stauber (SPÖ) führt seine Parteikollegin, Vizebürgermeisterin Maria Knauder, die Amtsgeschäfte der Stadtgemeinde St. Andrä. Die WOCHE Lavanttal sprach mit der amtsführenden Bürgermeisterin über die vorübergehende Aufgabe, Frauen in der Politik und ihre politischen Ambitionen. WOCHE: Wie fühlt es sich für Sie an, plötzlich...

  • 03.09.18
Lokales
"Viva La Vulva"-Gründerinnen Svetlana Wakounig, Sofia Surma, Marta Baftiaj, Dolores Bakos und Ana Badhofer (v. l.).

Viva La Vulva: Feministinnen starten im 17. Bezirk durch

Der neue Verein "Viva La Vulva" will Frauen und deren Angelegenheiten sichtbarer machen. Auf ihrem Blog zeigen sie die vielen Seiten des Feminismus. HERNALS. Sie sind Anfang 20 und wollen etwas bewegen: die fünf Gründerinnen des neuen Vereins "Viva La Vulva". Zu Hause ist der feministische Verein in Hernals. "Unser Ziel ist es, Frauen und deren Angelegenheiten in der Gesellschaft sichtbarer zu machen und damit einen Beitrag zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft zu...

  • 03.09.18
Lokales
Wieder vereint: die Geierwallys beim Gesprächsabend zur Feminismus-Ausstellung im Noaflhaus
18 Bilder

Geierwallys und andere starke Frauen

TELFS (jus). Der laue Abend lud förmlich ein, die Gesprächsrunde ins Freie zu verlegen. Und so schnappten sich alle Damen einen Stuhl und setzten sich auf die Terrasse. Der Anlass: Die Ausstellung "Feminism reloaded". Die Idee: es nicht bloß bei der Ausstellung, die sich mit Feminismus allgemein beschäftigt zu belassen, sondern auf den Ort bezogen etwas Lebendiges zu schaffen. Deshalb kamen rund 30 Frauen und ein Mann aus der Politik und anderen Vereinigungen zusammen, allen voran die...

  • 05.07.18
Lokales
Veronika Steinböck hat 18 Jahre lang in Deutschland gelebt, bevor sie 2017 nach Wien zog. Derzeit lebt sie am Alsergrund.
2 Bilder

Kosmos Theater: Das plant die neue künstlerische Leiterin Veronika Steinböck

Veronika Steinböck, die neue künstlerische Leiterin des Kosmos Theaters, über Neubaus Beisl-Kultur, Feminismus als Hoffnungsträger und öffentliche Regenbogenfahnen. NEUBAU. Das feministische Theaterhaus in der Siebensterngasse hat eine neue künstlerische Leiterin: Ab sofort steht Veronika Steinböck an der Spitze des Kosmos Theaters. Wir haben die gebürtige Wienerin, die jedoch fast zwei Jahrzehnte in Deutschland lebte und arbeitete, zum Interview getroffen. Ihre Vorgängerin Barbara Klein war...

  • 11.04.18
Politik
2 Bilder

Freistädter Aktivistinnen bei Feminismus-Seminar

BEZIRK FREISTADT, JUDENBURG. Mehr als 100 Frauen diskutierten in Judenburg im Rahmen eines feministischen Seminars über Wirtschaft, Rollenbilder und starke Vorbilder. „In Zeiten, in denen von der österreichischen Bundesregierung eine Zurück an den Herd-Frauenpolitik betrieben wird, ist es besonders wichtig, dass wir uns vernetzen und laut sind“, sagt Simone Rienesl aus Freistadt, Frauenpolitische Beauftragte der Sozialistischen Jugend Oberösterreich. „Der Austausch mit Frauen aus ganz...

  • 20.03.18
Lokales
Großzügige Leseecken, Lerntische und freies WLAN werden in der Bücherei Weisselbad gerne genutzt.
3 Bilder

Bücherei Weisselbad: Wo früher geschwommen wurde, wird heute gelesen

Die Bücherei im Weisselbad hat an kleinen und großen Lesern dazugewonnen und punktet mit einem Frauenschwerpunkt. FLORIDSDORF. Bücher, so weit das Auge reicht! Mit der Übersiedelung der Bücherei Brünnerstraße von dem, aus den 1920er Jahren stammenden Schlingerhof in das umgebaute ehemalige Weisselbad bietet die Bücherei nun auf 351 m2 und zwei Stockwerken größere und zeitgemäß ausgestattete Räumlichkeiten mit moderner Infrastruktur. Leiter Erich Huber: „Unsere neue Bücherei verzeichnet einen...

  • 19.03.18
Lokales
Die Installation "Solange" von Katharina Cibulka in Landeck.
2 Bilder

Kunstprojekt "Solange" von Katharina Cibulka in Landeck

In der Schrofensteinstraße in Landeck/Perjen wurde auf einer Baustelle eine Installation der Künstlerin angebracht. LANDECK. Am 7. März, wurde in Landeck eine Installation des Kunstprojekts "Solange" von Katharina Cibulka an die Fassade des Hauses Schrofensteinstraße 7 gehängt. Die angebrachte Staubschutzplane auf der Baustelle der Alpenländsichen unterscheidet sich maßgeblich von anderen. Die Künstlerin Katharina Cibulka nutzt die großflächigen Textilien, um Slogans einzusticken, die die...

  • 12.03.18
Lokales

Jobprofil: Mutter und Powerfrau

Die Entscheidung zwischen Kind, Karriere oder beidem stellt die Weichen für die Zukunft vieler Frauen. REGION (bks). „Am Anfang ist es das permanente schlechte Gewissen, zu wenig Zeit für das Kind zu haben", so Birgit Freudenthaler über die Herausforderungen als berufstätige Mutter. Mit welchen Hürden frau es zu tun hat, weiß die Inhaberin der Sija Modeschmuck GmbH in Enns aus eigener Erfahrung. „Wenn das Kind plötzlich krank wird oder Einrichtungen geschlossen sind, kann sich die Organisation...

  • 07.03.18
  • 1
Politik
von links: Landtagsabgeordnete Maria Buchmayr (Die Grünen), Frauen-Landesrätin Christine Haberlander (ÖVP), Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ), Landtagsabgeordnete Sabine Binder (FPÖ)

OÖ Frauenstrategie 2030 – Gemeinsame Ziele, verschiedene Wege

OÖ. Das Frauenreferat des Landes OÖ hat sich in der neuen Frauenstrategie 2030 ein ambitioniertes Ziel gesetz: Die Gleichstellung der Frau in sämtlichen Bereichen. Vorgestellt wurde die Strategie von Vertreterinnen aller Regierungsparteien. Meinunsgverschiedenheiten bei verschiedenen Themen seien zwar vorhanden, es gäbe aber einen Grundkonsens was die Ziele der Frauenpolitik bis 2030 angehe – nur die Wege dorthin seien eben verschieden, betont Landesrätin Christine Haberlander (ÖVP). Von...

  • 05.03.18
Politik
Echte Powerfrauen: Edeltraud Mühlbauer, Melanie Mühlbauer, Annemarie Mitterlehner und Elvira Schmidt.

Zwei Frauen kämpfen für mehr politische Mitsprache

Mutter und Tochter besuchten die SPÖ Frauenakademie Niederösterreich zusammen mit sechzehn weiteren Frauen. NEUSTIFT-INNERMANZING (pa). „Wir müssen noch viel daran arbeiten, um das Bewusstsein der frauenpolitischen Arbeit zu erhöhen. Wir sind schon auf einem guten Weg, aber noch lange nicht an unserem gewünschten Ziel. Das lautet nämlich Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Vor uns liegt noch ein steiniger Weg.“, so Edeltraud Mühlbauer, Gemeinderätin und SPÖ Vorsitzende der Gemeinde...

  • 27.02.18
Politik
Zum Auftakt wurde gemeinsam zum Neuen Rathaus spaziert und die ersten Unterstützungserklärungen unterzeichnet.

Start zum zweiten Frauenvolksbegehren

Seit Montag werden Unterstützungserklärungen für das Frauenvolksbegehren gesammelt. Zwanzig Jahre ist es her, dass das erste Frauenvolksbegehren in Österreich initiiert wurde. 650.000 Menschen unterschrieben damals und setzten sich für eine Gleichstellung von Frauen und Männern im Land ein. Die elf Forderungen von damals wurden bis heute nicht umgesetzt. Um die Anliegen und Bedürfnisse von Frauen wieder in das politische und mediale Blickfeld zu rücken, formierte sich eine bundesweite Bewegung...

  • 13.02.18
Freizeit

Grüne Frauenfilmnacht

GARSTEN. Die Grünen laden am Freitag, 2. März zu einer grünen Frauenfilmnacht in die Landesmusikschule Garsten ein. Bei Biobuffet und freiem Eintritt kann man den Film "Die göttliche Ordnung" ab 19 Uhr genießen. Die göttliche OrdnungEin Film von Petra Biondina Volpe, die auch das Drehbuch zum Film schrieb. CH 2017 In der charmanten und warm Komödie über den Kampf um Gleichberechtigung und die Einführung des Schweizer Frauenstimmrechts treffen chauvinistische Vorurteile und echte...

  • 12.02.18
Leute
2 Bilder

Mehr Kopf als Tuch - Musliminnen am Wort

Das Bild, das wir uns von jungen muslimischen Frauen machen, ist nur allzuoft von recht oberflächlichen Attributen geprägt. Amani Abuzahra, Herausgeberin des neuen Buches "Mehr Kopf als Tuch", möchte einen tieferen Blick gewähren - und lässt unterschiedliche, starke, spannende Frauen zu gesellschaftskritischen Fragen zu Wort kommen. Ihre persönlichen Geschichten und Analysen machen die Vielfalt der muslimischen Frauenrolle sichtbar. Sie sind ein Beitrag zum Dialog und zur Versachlichung der...

  • 25.01.18
Politik
Mehr als 900 Protestmails wurden bereits versandt.

"Wir sind noch da!"

Das Land streicht drei Frauenberatungsstellen die Förderungen. Nun wird gemeinsam protestiert. "Nehmen Sie die Streichung der Finanzierung von ,maiz', ,Fiftitu%' und 'Arge Sie' zurück" – Mehr als 900 Mal landete dieser Satz innerhalb einer Woche im E-Mail-Postkasten von Landeshauptmann Thomas Stelzer und Kulturlandesrätin Christine Haberlander (beide ÖVP). Sowohl der Künstlerinnen-Beratungsstelle "Fiftitu%", der Migrantinnen-Beratungsstelle "maiz" und der "Arge Sie", die wohnungslose Frauen...

  • 17.01.18
Politik

Frauen*Volksbegehren Stammtisch

WENN DU NEUGIERIG BIST- EGAL OB FRAU* ODER MANN*- KOMM ZUM STAMMTISCH! JEDEN ZWEITEN MONTAG AB 18 UHR „STERNBRÄU“, GRIESGASSE 23, 5020 SALZBURG NÄCHSTE TERMINE: 22.1., 5.2., 19.2., 5.3., 19.3. Frauen*Volksbegehren: Unterstützungserklärungen können vom 12. Februar bis zum 12. März2018 bei jedem Gemeindeamt, bei den Bürgerservicestellen und per Handysignatur (Bürgerkarte) abgegeben werden. Bei Fragen oder wenn Du selbst aktiv werden willst, kontaktiereuns auf...

  • 16.01.18
Politik

A Transfeminist Discourse that Resembles Us?

A Trans Woman of Colour Reading of Transfeminist Activism in a Neoliberal World Lecture by Chamindra Weerawardhana This lecture focuses on transfeminist activism, highlighting the necessity, relevance and importance of a Transfeminist of Colour perspective in confronting present-day challenges to gender justice. Do, 25. Jänner 2018, 18.30 Uhr C3 - Centrum für Internationale Entwicklung, Alois Wagner-Saal, Sensengasse 3, 1090 Wien Veranstalterin: Frauen*solidarität Moderation: Sushila...

  • 04.01.18
Lokales

Frauenpreis: Einreichungen aus Linz gesucht

Der städtische Preis ist mit 3.600 Euro dotiert. Gesucht werden Projekte, die sich durch besondere Aktivitäten für Frauen oder Mädchen auszeichnen. Die öffentliche Aufmerksamkeit, finanzielle Unterstützung und politische Anerkennung des Preise sollen "helfen, die feministischen und frauenpolitischen Anliegen des ausgezeichneten Projektes voranzubringen", so Frauenstadträtin Eva Schobesberger. Mitmachen können Vereine, NPOs, NGOs, Projektinitiativen oder Einzelperson, die durch Geburt, Wohnsitz...

  • 03.01.18
Freizeit

Frauen, Feminismus & Gender: Feministischer Widerstand in Zeiten des Populismus

Neue Erkenntnisse, aktuelle Probleme, historische Rückblicke, aber auch ein positiver Blick auf Erreichtes aus den Bereichen Frauen, Feminismus und Gender. Mag.a Julia Günther berichtet über Indiens Frauenbewegung und ihre aktuellen Herausforderungen.  Ort: Klubsaal der VHS Wiener Urania, 1., Uraniastraße 1 Gebühr: € 6 (mit Science Card gratis!) Anmeldung: unter urania@vhs.at oder online unter www.vhs.at/urania

  • 17.11.17
Freizeit

Frauen, Feminismus & Gender: "Wäre Ada ein Mann..."

Neue Erkenntnisse, aktuelle Probleme,  historische Rückblicke, aber auch ein positiver Blick auf Erreichtes aus den Bereichen Frauen, Feminismus und Gender.  Dr.in Beatrix Hain & Mag.a Barbara Hafok berichten über Ada Lovelace, Tochter aus gutem Haus mit Neigung zur Wissenschaft. Ort: Klubsaal der VHS Wiener Urania, 1., Uraniastraße 1 Gebühr: € 6 (mit Science Card gratis!) Anmeldung: unter urania@vhs.at oder online unter www.vhs.at/urania

  • 17.11.17