Alles zum Thema Gewalt gegen Frauen

Beiträge zum Thema Gewalt gegen Frauen

Lokales
2 Bilder

Pielachtaler würgte Frau bis zur Bewusstlosigkeit
Prozess um Gewaltexzesse wieder vertagt

Noch kein Urteil gab es am Landesgericht St. Pölten im Prozess gegen einen 25-Jährigen aus dem Pielachtal, der seine ehemalige Lebensgefährtin sogar bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben soll.  Zwei Kleinkinder waren mehrfach Zeugen der brutalen Übergriffe des einschlägig vorbestraften Mannes gewesen sein sollen. PIELACHTAL (ip). Sein Verhalten führte der Beschuldigte zunächst unter anderem auf finanzielle Probleme zurück, während ihm Gerichtspsychiater Dietmar Jünger eine schwere...

  • 16.07.19
Gedanken
Arbeiten beim Thema Gewaltschutz am BKH eng zusammen: Eva Pawlata (GF Gewaltschutzzentrums Tirol), Aynur Kilic (Beraterin GSZ Tirol), Tanja Puchinger-Kuster (Pflegeleitung Ambulanz Unfallchirurgie / Opferschutzgruppe BKH), Daniela Hahn (Oberärztin Gynäkologie).

Häusliche Gewalt
Gewaltschutzzentrum mit Standort in St. Johann

Ab 7. August: regelmäßiger Sprechtag zum Thema Gewaltschutz am BKH St. Johann. ST. JOHANN (red). Mit einem monatlichen Sprechtag im Bezirkskrankenhaus (BKH) St. Johann wird ab 7. August das Gewaltschutzzentrum Tirol künftig ein erweitertes Angebot für Opfer von häuslicher Gewalt und beharrlicher Verfolgung (Stalking) im Unterland bieten. Bewusstsein bilden & sensibilisieren Das Gewaltschutzzentrum Tirol ist seit 2007 mit einer Regionalstelle im Bezirk Kitzbühel vertreten. Jeden...

  • 15.07.19
Politik
NRin Yildirim setzt sich für Anti-Gewalt-Trainings ein.

Anti-Gewalt-Training
Yildirim setzt Hoffnung in Übergangsregierung

TIROL. Mit der momentanen Übergangsregierung wächst bei NRin Yildirim die Hoffnung, dass der Ausbau von Gewaltschutz und Anti-Gewalt-Trainings eine neue Chance bekommt. Unter der schwarz-blauen Bundesregierung wurden die diesbezüglichen Anträge im Justizausschuss vertagt.  Eine neue Regierung, eine neue Chance?Nationalrätin Selma Yildirim, Tiroler SPÖ-Landesfrauenvorsitzende hegt die Hoffnung, dass unter der Übergangsregierung die Themen Anti-Gewalt-Traing oder Gewaltschutz erfolgreich Gehör...

  • 07.06.19
Lokales
Symbolfotot
3 Bilder

Pielachtal
Kleinkinder waren Zeugen bei Gewaltexzessen

PIELACHTAL (ip). Extrem gewalttätig verlief die Beziehung eines Paares aus dem Pielachtal. Die beiden Kleinkinder waren häufig dabei, wenn es brutal zur Sache ging. Nun stellt sich für den Richter am Landesgericht St. Pölten die Frage, ob er dem Antrag von Staatsanwältin Nicole Elsinger auf Einweisung des 25-jährigen, einschlägig vorbestraften Mannes nachkommt. Junge Mutter wurde gewürgt Die Auseinandersetzungen nahmen in den letzten Jahren quantitativ und an Heftigkeit zu. Ohrfeigen,...

  • 05.06.19
Lokales
„Gewalt an Frauen“ in den unterschiedlichsten Ausprägungen ist in der Frauen- und Mädchenberatung immer wieder Thema.

Kostenloser Vortrag
Frauen- und Mädchenberatungsstelle setzt auf Gewaltprävention

DEUTSCHLANDSBERG. Am Donnerstag, dem 13. Juni findet ab 17 Uhr in der Frauen-und Mädchenberatungsstelle von akzente (Rathausgasse 4 in Deutschlandsberg) ein kostenloser Vortrag zum Thema „Gewaltprävention für Rabauken und Prinzessinnen“ statt. Der Vortrag (Gewaltprävention für Rabauken und Prinzessinnen) bietet die Möglichkeit, einfache gewaltpräventive Maßnahmen für den Alltag kennen zu lernen. Inhalte werden u.a. folgende Fragen und deren Antworten darstellen: Welches Verhalten begünstigt...

  • 05.06.19
Lokales
International vernetzt für Opferschutz und Gewaltprävention: v. li. Andrea Laske (Gewaltschutzzentrum Tirol), Nora Stein (Landespräventionsrat Niedersachsen), Eva Pawlata (Geschäftsführerin Gewaltschutzzentrum Tirol), Isabella Feusi-Frei (Kantonspolizei Zürich – Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt), Frauenlandesrätin Gabriele Fischer, Cornelia Mayrl (GEA – Kontaktstelle gegen Gewalt/Bozen) und Barbara Banzer (Opferhilfestelle Liechtenstein).
2 Bilder

Gewaltprävention und Opferschutz
"Sexualisierte Gewalt" im Fokus

TIROL. Bei der internationalen Netzwerktagung Opferschutz und Gewaltprävention stand besonders das Thema "Sexualisierte Gewalt" im Vordergrund. Organisiert wurde die Tagung vom Gewaltschutzzentrum Tirol und dem Land Tirol.  Österreich verfügt über ein gutes GewaltschutzgesetzDie Netzwerktagung wurde von internationalen ExpertInnen besucht. So gab es TeilnehmerInnen aus Österreich, Deutschland, Liechtenstein, der Schweiz und Italien. Im direkten Vergleich stellte man dabei fest, dass...

  • 13.05.19
Politik
Die aktuelle Kriminalstatistik würde die "Untätigkeit der Regierung beim Gewaltschutz" widerspiegeln, so NRin Yildirim.

Kriminalstatistik
Yildirim kritisiert "Untätigkeit der Regierung bei Gewaltschutz"

TIROL. Aus der aktuellen Kriminalstatistik entnimmt NRin Selma Yildirim keinerlei Verbesserung was Frauenmorde, Vergewaltigungen und Gewalt gegen Frauen angeht. Die hohe Anzahl ist erschreckend und verdeutlichet, dass der versprochene Gewaltschutz der Bundesregierung eine reine Ankündigung war.  "Untätigkeit der Regierung bei Gewaltschutz"Yildirim sieht in der Kriminalstatistik eine Folge der "Untätigkeit der Regierung bei Gewaltschutz". Während die Anträge der SPÖ auf die lange Bank...

  • 03.05.19
Politik
Schulterschluss gegen sexualisierte Gewalt: Hans-Peter Seewald (Landeskriminalamt), Eva Pawlata (Gewaltschutzzentrum Tirol), Frauenlandesrätin Gabriele Fischer und Doris Stauder (Frauen gegen Vergewaltigung).

Sexualisierte Gewalt
Internationale Netzwerktagung Gewaltprävention und Opferschutz

INNSBRUCK. Die 23. Internationale Netzwerktagung Gewaltprävention und Opferschutz findet vom 8. bis 10. Mai im Großen Saal des Landhauses in Innsbruck statt. „Sexualisierte Gewalt ist Machtausübung und Grenzüberschreitung“, stellt Frauenlandesrätin Gabriele Fischer klar. Diese beginnt bei alltäglichen Belästigungen wie Anstarren, Hinterher-Pfeifen, sexistischen Witzen und Sprüchen, Homophobie, pornographischen Darstellungen, anzüglichen Bemerkungen, unerwünschten Körperkontakt,...

  • 26.04.19
Politik

Gewalt an Frauen
Weil ich ein Mädchen bin, bin ich Boxsack

Es ist beängstigend, wenn man als Frau über elf Taten mit tödlichem Ausgang liest, wovon die Mehrzahl Frauen als Opfer zeigt und wiederum die Mehrzahl der mutmaßlichen Täter Männer aus dem direkten Umfeld sind. In keinem europäischen Land soll der Anteil der Frauen unter den Opfern von Tötungsdelikten höher sein als in Österreich. Unglaublich, oder? Da fragt man sich, wo der Aufschrei der Zivilbevölkerung bleibt? Wann Frauen – aber auch Männer – auf die Straße gehen, um gegen gewalttätige...

  • 08.04.19
Politik
Eine parlamentarische Anfrage der Tiroler SPÖ-Landesfrauenvorsitzenden Selma Yildirim zeigt, dass es in Bezug auf Täterarbeit, Prävention und Anti-Gewalt-Trainings kein statistisches Material gibt.

Häusliche Gewalt
SPÖ-Anfrage zu Präventionsarbeit in Form von Anti-Gewalt-Trainings

TIROL. Prävention, Täterarbeit und Anti-Gewalt-Trainings dienen dem Schutz vor Gewalt gegenüber Frauen. Eine parlamentarische Anfrage zeigt, dass es dazu kein statistische Material gibt. Entsprechende Datenlage fehlt„Im Zusammenhang mit den schockierenden Mordfällen an Frauen in den vergangenen Monaten gilt es alles zu unternehmen, damit es möglichst nicht zu Gewalt kommt und durch Prävention, Täterarbeit und Anti-Gewalt-Trainings dem entgegen gewirkt wird", so die Tiroler...

  • 04.04.19
Lokales
BR Peter Raggl, NR Elisabeth Pfurtscheller, Staatssekräterin Mag. Karoline Edtstadler und Bezirksobmann von "Forum Land" Thomas Pohl (v.l.).

Gewalt gegen Frauen
"Wir brauchen einfach ein Frauenhaus!"

STANZ (das). Kürzlich fand im Dorfwirt in Stanz ein Informations- und Diskussionsabend zum Thema "Gewalt gegen Frauen statt". Als Veranstalter zeichnete sich "Forum Land" verantwortlich. "Die Hemmschwelle sich am Land zu melden ist oftmals höher, als in der Stadt. Deswegen wollten wir dieses Thema mit Forum Land ansprechen", erklärte Forum Land Bezirksobmann und Polizist Thomas Pohl. Bereits im Vorfeld der Podiumsdiskussion gaben Staatssekräterin Mag. Karoline Edtstadler, NR Elisabeth...

  • 28.03.19
Lokales
Staatsanwalt Karl Fischer
2 Bilder

Bezirk Melk
Mit offener Gasflasche und Feuerzeug gedroht

BEZIRK. „Es tut mir alles leid. Ich will nur mehr meine Ruh von der Frau!“, lauteten die Schlussworte eines 48-Jährigen aus dem Bezirk Melk im Prozess am Landesgericht St. Pölten, wo ihm Staatsanwalt Karl Fischer fortgesetzte Gewaltausübung gegen seine Ex-Freundin zur Last legte. „Da war i g´scheid ang´soffen“ Geständig zeigte sich der Beschuldigte nur zu seiner versuchten Nötigung, wobei er in seiner Wohnung im Sommer 2017 eine Gasflasche kurz aufdrehte und mit einem Feuerzeug in der Hand...

  • 27.03.19
Lokales
Eva Pawlata, Geschäftsführerin Gewaltschutzzentrum Tirol, Forum Land Bezirksobmann Thomas Pohl und BR Peter Raggl (v.re.).

Weltfrauentag
Gewalt gegen Frauen: "Nur die Spitze des Eisbergs"

LANDECK (otko). Häusliche Gewalt ist immer noch ein Tabuthema. 2018 wurden im Bezirk Landeck 17 Betretungsverbote verhängt. Jede fünfte Frau betroffen Rund um den Weltfrauentag steht auch das Thema "Gewalt gegen Frauen" im Mittelpunkt der Öffentlichkeit. Heuer gab es zudem in Österreich bereits sieben Morde an Frauen. Im Rahmen einer Pressekonferenz von Forum Land wurde vergangenen Freitag in Landeck auf das Thema aufmerksam gemacht. "Jede 5. Frau ist ihn ihrem Leben von physischer,...

  • 12.03.19
Politik
NRin Elisabeth Pfurtscheller – Landesleiterin der Frauen in der Tiroler Volkspartei

Weltfrauentag
VP-Pfurtscheller zum Weltfrauentag: „Gewalt ist nach wie vor ein Riesenproblem“

Die Nationalrätin Elisabeth Pfurtscheller hält die Forderung nach einer dezentralen Opferschutzeinrichtung im Tiroler Oberland aufrecht. Frauen und Mädchen, unabhängig von ihrer Herkunft oder ihren Lebensumständen, sind nach wie vor überdurchschnittlich oft verschiedensten Arten von Gewalt ausgesetzt. Sei es Gewalt körperlicher oder psychischer Natur, zu Hause, auf offener Straße oder in den sozialen Medien, Gewalt ist nach wie vor ein Riesenproblem, so die Landesleiterin der Frauen in der...

  • 07.03.19
Politik
Gerda Sandriesser setzt sich für Frauenthemen ein.

Villachs Frauenreferentin zum Internationalen Frauentag
"Armut ist noch immer weiblich"

Als Frauenreferentin kümmert sich Villachs Vize-Bürgermeisterin Gerda Sandriesser um Frauenthemen. Welche diese sind, erzählt sie im WOCHE Gespräch. WOCHE: Was macht das Frauenreferat?  Sandriesser: Das Frauenreferat der Stadt Villach ist für die Förderung und Stärkung von Frauen zuständig. Dies erfolgt über Aufklärung und Information, z.B. im Rahmen der Bildungsangebote „Frauenakademie“ und „Frauenwerkstadt“. Oder auch über die Abwicklung von Projekten, die langfristig patriarchalen...

  • 06.03.19
Lokales
Martina Ludwig-Faymann Chefin der Wiener Frauenhäser.

Wiener Frauenhäuser
Wenn Gewalt nach Hause kommt

Was tun, wenn das eigene Zuhause nicht mehr Sicherheit für Frau und Kind bietet. Martina Ludwig-Faymann, Chefin der Wiener Frauenhäuser, im Interview. WIEN. Vor 41 Jahren wurde das erste Frauenhaus in Wien eröffnet. Was sich seitdem verändert hat: Unheimlich viel und erschreckend wenig. Zum Positiven: "In den jüngsten zwei Jahrzehnten hat sich unser Angebot in Wien mehr als verdoppelt", weiß Martina Ludwig-Faymann, Chefin der Wiener Frauenhäuser. Inzwischen gibt es vier solcher Schutzzonen...

  • 05.03.19
Politik
<f>Alljährlich</f> schafft LAbg. Cornelia Schweiner am Frauentag Bewusstsein.

Frauentag
Gemeinsames Frühstück in Feldbach mit SPÖ-Frauen

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März kommen die Themen wie Gleichbehandlung, Lohnschere oder schwerpunktmäßig "Gewalt gegen Frauen" auf den Tisch. Auch unsere SPÖ-Landtagsabgeordnete Cornelia Schweiner aus Fehring stellt den Fokus auf Information und Aufklärung scharf. Die sozialdemokratische Regionalpolitikerin und Vorsitzende der SPÖ-Frauen im Bezirk Südoststeiermark lädt zu einem gemeinsamen Frauenfrühstück am Feldbacher Hauptplatz am Freitag, 8. März von 9 bis 11 Uhr...

  • 01.03.19
  •  2
Leute
3 Bilder

1 Billion Rising
Pinkfarbig gegen Gewalt gegen Frauen

V wie Vagina! So oft wie am Abend des 22. Februar hat man wohl das Wort Vagina im Burgenland öffentlich noch selten gehört. 20 Frauen stellten sich mutig, humorvoll, skurril und anklagend, mit Texten aus den von Eve Ensler gesammelten "Vagina-Monologen" in den Dienst einer guten Sache.

  • 27.02.19
Lokales
Margit Schönbauer arbeitet in der psychosozialen Beratung des autonomes Frauenzentrums in Linz.

Menschen im Gespräch
"Hohe Dunkelziffer bei Gewalt an Frauen"

Das autonome Frauenzentrum (aFZ) erhält den Frauenpreis der Stadt Linz 2019. Sozialarbeiterin Margit Schönbauer erklärt im Interview, dass die Debatten über Gewalt viele Frauen ermutigen, Hilfe zu suchen. Was genau leistet das aFZ? Margit Schönbauer: Wir sind eine Frauen- und Familienberatungsstelle und gleichzeitig auch Fachberatungsstelle bei sexueller Gewalt, also eine Opferhilfeeinrichtung. Zu uns kommen unterschiedliche Frauen aus ganz Oberösterreich. Bei mir in der psychosozialen...

  • 27.02.19
Lokales
v.l: Claudia Huemer (Teammanagerin "Wohnpartner")
Ursula Strauß (Schauspielerin)
Evelyn Wysoudil (Teamleitung Stv. "Wohnpartner)
9 Bilder

Initiative StoP
Ein gewaltfreies Leben führen

In Margareten startet ein neues Projekt, das über häusliche Gewalt aufklären und Unterstützung leisten will. MARGARETEN. Der Auftakt des Nachbarschaftsprojekts „StoP – Stadtteile ohne Partnergewalt“ fand im Lokal der „Wohnpartner“ im Reumannhof statt. Anwesend waren Vertreter aus der Politik wie Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ) und ihre Stellvertreterin Nikola Furtenbach (Grüne), die das deutsche Projekt nun nach Margareten holte. Auch zahlreiche Hilfsorganisationen, wie...

  • 26.02.19
Lokales
Die SPÖ Bezirksfrauen verteilten Nelken in Erinnerung an Johanna Dohnal, die am 14. Februar ihren 80. Geburtstag gefeiert hätte.

SPÖ Frauen
Rote Nelken als Erinnerung an Johanna Dohnal

SPÖ Frauen: "Johanna Dohnal hat viel für die Frauenpolitik geleistet – heute muss ihre Politik fortgesetzt werden." BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Am 14. Februar wäre Johanna Dohnal 80 Jahre geworden. Die SPÖ Frauen Bezirk Kitzbühel verteilten zu diesem Anlass rote Nelken an Frauen und erinnerten an die große Frauenpolitikerin und ihre Erfolge. Bezirksfrauenvorsitzende Anna Grafoner: „Dohnal hat den Gewaltschutz in Österreich erst möglich gemacht. Heute müssen wir daran arbeiten, dass er weiter...

  • 20.02.19
Politik

Gewalteskalationen
Kommentar zur Entwicklung von Gewaltausbrüchen

Die Berichte über Gewalteskalationen des erst frühen Jahres erschüttern mich als Frau und Mutter besonders. Und so machen jene mit tödlichem Ausgang traurige Schlagzeilen und sorgen für Aufruhr in der Gesellschaft und Bewegung im politischen Geschehen.  Laut dem Bundeskriminalamt gab es im Jahr 2017 insgesamt 42.079 angezeigte Gewaltdelikte. In 62,8% der Fällen bestand eine Beziehungsebene zwischen Täter und Opfer (Partnerschaft, Verwandtschaft, etc). Die Homepage der "Autonomen Österr....

  • 14.02.19
  •  1
  •  1
Lokales

Kundgebung in Gmunden
"One Billion Rising" am 14. Februar 2019

GMUNDEN. Am 14. Februar findet die weltweite Kundgebung für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen auch in Gmunden statt One Billion Rising („eine Milliarde erhebt sich“) setzt sich als Protest für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen ein. Die „Milliarde“ errechnet sich aus der statistischen Aussage der UN, dass ein Drittel aller Frauen und Mädchen weltweit in ihrem Leben Opfer von Gewalt werden. In Österreich ist jede fünfte Frau über 15 von körperlicher Gewalt betroffen, jede...

  • 11.02.19
Politik
Frauen im Oberland fehlt der Zufluchtsort vor Gewalt. Die SPÖ fordert noch für 2019 die Eröffnung eines Frauenhauses für die Region.

Gewalt gegen Frauen
SPÖ fordert endgültig Bau eines Frauenhauses im Oberland

TIROL. Schon im Oktober 2017 wurde im Tiroler Landtag ein Gewaltschutzplan für Tirol beschlossen. Jedoch gibt es den Plan bis heute nicht, einzig eine Stellungnahme gab es im Jänner 2018 von der damaligen Landesrätin Christine Baur. Gemeinsam fordern SPÖ und FPÖ nun endlich die Eröffnung eines Frauenhauses im Tiroler Oberland.  "Verwässerung" der SP-InitiativeDurch die lange Wartezeit wirft die SPÖ nun der Landesregierung eine "Verwässerung" der Intiative vor. Besonders ein Abänderungsantrag...

  • 08.02.19