Soroptimist Club

Beiträge zum Thema Soroptimist Club

 Judith Hradil-Miheljak (r.) übergibt im Namen des Soroptimist Club Mödling den Spendenscheck über 2.000,- Euro an Sibylle Rasinger, Geschäftsführerin der Öst. Krebshilfe NÖ.

Wichtige Unterstützung für die NÖ Krebshilfe
Soroptimist Club Mödling spendet 2.000,- EURO

„Krebs macht nicht halt vor Corona. Er verursacht Leid bei den Betroffenen, Leid bei den Angehörigen. Und er betrifft als Brustkrebs besonders Frauen. Im Namen all derer, denen durch diese wirklich großzügige Spende geholfen werden kann, ein herzliches Dankeschön!“, so Sibylle Rasinger, Geschäftsführerin der Öst. Krebshilfe NÖ, bei der Scheckübergabe durch Judith Hradil-Miheljak, Präsidentin des Soroptimist Club Mödling. Die Mittel dazu – übergeben wurde ein Scheck über 2.000,- EURO - sammelte...

  • Mödling
  • Ulrike Strelec
Kerzenzeremonie in der Hödrichsmühle zur Online-Aufnahme von Gabriele Fink-Hopf in den Kreis der Soroptimistinnen in Mödling

Erfreulicher Mitgliederzuwachs beim Soroptimist Club Mödling
Herzlich willkommen, liebe Gabriele Fink-Hopf!

Bereits bei vielen Veranstaltungen durfte sie der Soroptimist Club Mödling bisher als engagierten Gast begrüßen. Als Vizepräsidentin am Oberlandesgericht Wien sorgt Dr. Gabriele Fink-Hopf für Recht und Ordnung. Dass sie sich für die Anliegen von Mitmenschen einsetzt, hat sie nicht nur bei Gericht und für Personalangelegenheiten gezeigt. Nun wurde mit der Juristin eine tatkräftige Frau mit brillanten Ideen und viel Herz für andere Menschen als neues Mitglied im Club herzlich willkommen geheißen....

  • Mödling
  • Ulrike Strelec
Die Rohrbacher Soroptimistinnen verfügen über viefältige Erfahrungen in puncto Ausbildung und Berufswahl und möchte diese an interessierte Schüler weitergeben.
2

Vorträge
Rohrbacher Soroptimistinnen unterstützen bei Berufswahl

Erfahrene Soroptimistinnen aus dem Bezirk mit den unterschiedlichsten Berufen und Ausbildungswegen geben ihr Wissen an Schülerinnen und Schüler weiter. Pädagogen können entsprechende Online- oder Präsenz-Vorträge buchen. BEZIRK ROHRBACH. Die Entscheidung für eine Ausbildung sowie für einen Beruf gehört zu den wichtigsten Weichenstellungen in einem jungen Leben. Dabei ist es gar nicht so einfach, aus der Fülle der Möglichkeiten das herauszufinden, was das Richtige für einen selbst ist. "Mit...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Bei den Wanderungen, die an 100 Tagen durch ganz Österreich führen werden, werden die vier Schwerpunktthemen der Soroptimistinnen im Mittelpunkt stehen. Gewandert wird auch im Böhmerwald.
2

100 Jahre Jubiläum
Soroptimistinnen laden zu Frauen-Ge(h)sprächen ein

Frauen-Ge(h)spräche organisiert Soroptimist International zum 100-jährigen Jubiläum. Die Tour führt im Juli auch zum Club Rohrbacher Land. Dabei soll auf die vier Schwerpunktthemen aufmerksam gemacht werden. BEZIRK ROHRBACH. Weltweit engagiert sich Soroptimist International für die Besserstellung von Mädchen und Frauen. Die größte Service-Organisation berufstätiger Frauen wurde 1921 in Kalifornien gegründet und ist heute mit 80.000 Mitgliedern in fünf Kontinenten vertreten – unter anderem auch...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Die Jennersdorferin Petra Werkovits wird ab kommendem Jahr die Österreich-Präsidentschaft der Soroptimistinnen übernehmen.
2

Petra Werkovits im Interview
Jennersdorferin wird Österreich-Chefin der Soroptimistinnen

Die Jennersdorfer Buchautorin und Kulturmanagerin Petra Werkovits ist als Österreich-Präsidentin der Soroptimistinnen designiert worden. Im Jahr 2022 tritt sie ihre zwei Jahre währende Amtszeit an. BEZIRKSBLATT: Wer oder was sind die Soroptimistinnen? WERKOVITS: Soroptimist International ist ein weltweites Netzwerk berufstätiger Frauen, das sich für die Verbesserung der Lebenssituation von Frauen und Mädchen einsetzt. Von vergleichbaren Organisationen wie Zonta oder Lions unterscheiden wir uns,...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Petra Werkovits ist die künftige Österreich-Präsidentin von Soroptimist International.

Petra Werkovits
Jennersdorferin wird neue Österreich-Chefin der Soroptimistinnen

Die Kulturmanagerin Petra Werkovits ist zur österreichischen Präsidentin von Soroptimist International gewählt worden. Sie wird vom Jahr 2022 bis zum Jahr 2024 amtieren und folgt in der Funktion als Unionspräsidentin auf Eliette Thurn Valsassina-Zeiler. Werkovits ist Mitglied des Fürstenfelder Soroptimistinnen-Clubs AquVin. Das Organisation vereint berufstätige Frauen in 132 Ländern. In Österreich gibt es derzeit 58 Clubs mit knapp 1.800 Mitgliedern.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die Mitglieder des Soroptimistclubs freuen sich über das Jubiläum. (Foto: Pfarrkirche Lockenhaus, 2018)

Jubiläum der Frauenbewegung
Soroptimistclub Oberpullendorf feiert 45-jähriges Bestehen

Der Soroptimistclub International feiert im Jahr 2021 sein 100-Jahr-Jubiläum. Seit 1976 gibt es auch den Soroptimistclub Pannonia in Oberpullendorf. BEZIRK. 1921 wurde in Amerika der erste Soroptimistclub International gegründet, Ausgangspunkt für eine Frauenbewegung, in der weltweit mittlerweile über 3.000 Clubs mit mehr als 80.000 Clubschwestern für die Frauenrechte kämpfen und in Not gekommene Frauen unterstützen. Seit genau 45 Jahren - 1976 - gibt es auch den Soroptimistclub Pannonia in...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Evita Obfrau-Stellvertreterin Katharina Moritz, Natalie Hager-Erharter (Rotary Club) , Klaus Kulnigg (Rotary Club) und Brigitte Winkler von Evita (v.l.) bei der Spendenübergabe am 15. März.
Aktion 2

Hilfe und Beratung
Evita bietet Frauennotwohnung in Wörgl an

Die Frauen- und Mädchenberatungsstelle Evita bietet nun eine zusätzliche Frauennotwohnung in Wörgl an. Diese konnte mit der Hilfe vom Land Tirol, der Stadt Wörgl und einigen Spenden von verschiedenen Vereinen finanziert werden. BEZIRK KUFSTEIN, WÖRGL (red). Mit Unterstützung der Stadt Wörgl, dem Verein "komm!unity" und dem Land Tirol bietet die Frauen- und Mädchenberatungsstelle Evita seit Ende letztens Jahres nicht nur Beratung in der neuen Regionalstelle in Wörgl an, sondern auch eine...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Das Freiwilligenzentrum KUUSK startete ein neues Projekt für die Brustkrebsnachsorge. Dabei werden Herzkissen genäht.

Brustkrebs
Freiwilligenzentrum KUUSK startet Herzkissen-Projekt

Zentrum startet neues Projekt für Brustkrebsnachsorge. Freiwillige sollen bis zum offiziellen Brustkrebsmonat Oktober 100 Stück Herzkissen für Brustkrebspatientinnen nähen.  BEZIRK KUFSTEIN, BEZIRK KITZBÜHEL (red). Herz im Kampf gegen Brustkrebs – das zeigt das Freiwilligenzentrum KUUSK (Kufstein und Umgebung, Untere Schranne, Kaiserwinkl). Dort hat man ein neues Projekt gestartet, bei dem Herzkissen für Brustkrebspatientinnen genäht werden.  Das Herzkissen wurde von der dänischen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Alle zwei Jahre findet der „Edeltrödelmarkt“ beim Altsteirer Kirtag in Gröbming statt – vom Ennstaler Club veranstaltet.

Doppeltes Jubiläum für den Club Soroptimist Steirisches Ennstal

100 Jahre Soroptimist International – davon 15 Jahre Club Soroptimist Steirisches Ennstal. Eine Organisation feiert. Nicht alle können mit dem Namen der Organisation „Soroptimist International“ etwas anfangen, zumal der Name schon etwas schwierig auszusprechen ist. Und dennoch gibt es diese weltweite Vereinigung von Serviceclubs berufstätiger Frauen schon seit 100 Jahren. Gegründet 1921 in Amerika und seit 1924 in Europa tätig, wurde der Club „Steirisches Ennstal – Gröbming“ erst 2007 aus der...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger
Die Botschaft ist klar: Stoppt Gewalt an Frauen! Hier vor dem Festsaal Eibiswald, wo derzeit weniger gefeiert wird sondern die Menschen zu den Covid-Testungen kommen.
7

Soroptimistinnen zum Weltfrauentag
„Es reicht! Stoppt Gewalt gegen Frauen!“

Unter dem Motto: „Es reicht! Stoppt Gewalt gegen Frauen!“ haben der Soroptmist Club Deutschlandsberg mit den Vereinen "Gemeinsam in Stainz" und "Zebra" zum heutigen Weltfrauentag Aktionen gesetzt, um auf Gewalt an Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen. DEUTSCHLANDSBERG Ganz schön orange leuchtet die Hand, über der zu lesen ist "Stoppt Gewalt an Frauen", ganz im Sinne von "Orange the world", nur heute eben passend zum internationalen Frauentag. Schon seit vielen Jahren setzen sich die...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Elisabeth de Felip-Jaud (Soroptimist International, l.) und WK Tirol-Direktorin Evelyn Geiger-Anker (r.) gratulieren Preisträgerin Bianca Berger.

Meisterinnen Förderpreis 2021
Auszeichnung für junge Prägraterin

Bianca Berger darf sich über den Meisterinnen Förderpreis 2021 freuen.  Die Auszeichnung von "Soroptimist International" und der WK Tirol soll junge Frauen ermutigen, männertypische Ausbildungen zu wählen. TIROL/PRÄGRATEN. Auch im Jahr 2021 sind Frauen in technischen und handwerklichen Berufen noch rar. Die Auszeichnung des Innsbrucker Frauenserviceclubs "Soroptimist International" und der Tiroler Wirtschaftskammer verfolgt das Ziel, Anreiz für andere Frauen zu sein, die einem außergewöhnlichen...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Claudia Scheiber
Präsidentin Linz Fidentia Susanne Seher (Mitte), Präsidentin Linz I Frauke Wurmböck und Kurator Holger Jagersberger.

Jetzt bewerben
Soroptimistinnen schreiben Künstlerinnen-Preis aus

Die beiden Linzer Soroptimist Clubs Linz-Fidentia und Linz I vergeben zum zweiten Mal einen Künstlerinnen-Preis. Das Preisgeld beträgt insgesamt 12.000 Euro. LINZ. Ziel des Soroptimist-Künstlerinnenpreises ist es, talentierten Nachwuchskünstlerinnen eine Starthilfe zu bieten. Insgesamt werden von den beiden Soroptimist-Clubs Linz-Fidentia und Linz I drei Preise im Gesamtwert von 12. 000 vergeben. Bewerben können sich alle jungen Künstlerinnen oder Kunststudentinnen mit Oberösterreichbezug bis...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Regionalen Serviceclubs und die Stadtgemeinden Fürstenfeld und Jennersdorf wollen Bianca Maria Samer unterstützen und riefen eine eigene Spendenaktion ins Leben, um ihr einen elektrischen Geländerollstuhl zu finanzieren.

Spendenaktion "Gemeinsam für Bianca"
"Wenn jeder nur einen Euro spendet, können wir Großes erreichen"

"Gemeinsam für Bianca" - unter diesem Motto rufen regionale Serviceclubs aus der Oststeiermark und dem Südburgenland zu einer außergewöhnlichen Spendenaktion auf. FÜRSTENFELD/JENNERSDORF. Ein schwerer Unfall warf die ohnehin vom Leben arg geprüfte Bianca Maria Samer aus Jennersdorf im September vergangenen Jahres erneut aus der Bahn. Mit ihrem Rollstuhl rutschte sie von der Straße und stürzte zehn Meter eine steile Waldböschung hinab. Der 150 Kilogramm schwere Rollstuhl brach ihr bei diesem...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Spende für die Soroptimisten Südburgenland: Gabriela Drexler und Präsidentin Karin Omasits

Pinkafeld
1.000 Euro-Spende für die Soroptimisten Südburgenland

PINKAFELD. Die MAG. DREXLER & PARTNER, Wirtschafts- und Steuerberatung GmbH, Pinkafeld setzt bewusste soziale Akzente. „Anstatt Firmen-Weihnachtsgeschenke zu kaufen, haben wir uns schon vor Jahren entschieden, interessante soziale Projekte zu unterstützen“, so die Geschäftsführerin Gabriela Drexler. Heuer darf sich der Soroptimist Club Südburgenland über eine Spende von 1.000 Euro freuen. “Im Soroptimist Club Südburgenland sind mehr als dreißig engagierte, berufstätige Frauen vereint, die mit...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Diemut Widder, Vize-Präsidentin des Soroptimist Clubs Kufstein, Daniela Bucher (2. Vize-Präsidentin), Club-Präsidentin Birgit Obermüller, Marianne Seiwald (1. Schatzmeisterin), Evita-Obfrau Anna Kronthaler und Evita-GF Brigitte Winkler (v.l.) freuen sich.
2

Spende
Soroptimist Club Kufstein übergibt 3.000 Euro an Evita

Daniela Bucher und Präsidentin Birgit Obermüller (Soroptimist Club) übergeben symbolisch Spendenscheck über 3.000 Euro an Evita in Kufstein. Das Geld dient zum Ausbau bzw. zur Einrichtung der neuen Krisenwohnung von "Evita" in Wörgl.  KUFSTEIN, WÖRGL (bfl/red). Seit dem 1. Juli dieses Jahres berät die Kufsteiner Frauen- und Mädchenberatungsstelle „Evita“ nun auch in Wörgl Frauen, die von Gewalt betroffen sind. In Kufstein bestand dieses Angebot ja bereits, seit zwanzig Jahren berät der Verein...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
DSAin Ulrike Limberger (Leiterin Frauen- und Mädchenberatungsstelle Frauenzentrum St. Pölten), Stadträtin Mag.a Renate Gamsjäger, Mag.a (FH) Michaela Egger, MA (Geschäftsführerin Gewaltschutzzentrum NÖ – St. Pölten), Dr.in Eva Hahn, (Präsidentin Soroptimist Club St. Pölten Allegria), Mag.a FH Olinda Albertoni (Leiterin Haus der Frau – Frauenhaus St. Pölten), Dr.in Martina Amler (Soroptimist Club St. Pölten Allegria), Mag.a Martina Eigelsreiter (Leiterin Büro für Diversität St. Pölten) und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler.

Rathausplatz
Fahnenaktion der St. Pöltner Fraueneinrichtungen

Die Frauenorganisationen der Stadt St. Pölten und der Club der St. Pöltner Soroptimisten haben sich zu einer „Fahnenaktion“ vor dem Rathaus als Symbol gegen Gewalt an Frauen getroffen. ST. PÖLTEN (pa). Die Aktion wurde von Bürgermeister Matthias Stadler unterstützt, der sich auch bei allen Institutionen und Frauen für die engagierte Arbeit zu diesem Thema bedankte.

  • St. Pölten
  • Katharina Gollner
Mittersill, Zell am See und Saalfelden: Die Tauernkliniken werden orange beleuchtet.
3

"Orange the world"
Gebäude im Pinzgau erstrahlen in Orange

Drei Gebäude im Pinzgau erstrahlen in orangem Licht – gegen Gewalt an Frauen. PINZGAU. Mit "Orange the World" wollen die Soroptimistinnen und das Tauernklinikum heuer zum zweiten Mal in Folge auf Gewalt an Frauen aufmerksam machen. Orange steht für Hoffnung Die UN-Kampagne "Orange The World" findet zeitgleich mit den "16 Tagen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen" statt. Weltweit erstrahlen Gebäude in oranger Farbe, um gemeinsam ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen und damit...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Der Aussichtsturm am Pyramidenkogel erstrahlt in Orange, um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen.
4

Soroptimist-Club Wörthersee-Pörtschach
Charity-Aktion – "Stoppt Gewalt an Frauen"

Der Soroptimist Club Wörthersee-Pörtschach setzt alles daran,  Gewalt gegen Mädchen und Frauen zu beenden. Ganz nach dem Motto: Hinsehen. Handeln. PÖRTSCHACH. Gewalt an Frauen und Mädchen sichtbar machen – dies ist das Ziel der internationalen UN Women Kampagne "Orange the World", bei der weltweit symbolträchtige Gebäude in orangem Licht erstrahlen. Jedes Jahr gibt es eine weltweite Kampagne bei der auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam gemacht wird. Pyramidenkogel erstrahlt  in Orange Auch der...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann
Diemut Widder, Vize-Präsidentin des Soroptimist Clubs Kufstein Birgit Obermüller, Präsidentin des Clubs Barbara Reichkendler und Projektkoordinatorin Daniela Bucher (v.l.) beteiligen sich an der Aktion "Orange the World" und setzten so ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen.

Orange the World
Kufstein setzt ebenfalls Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Der Soroptimist Club Kufstein  beteiligt sich auch heuer wieder an der weltweiten Aktion „Orange the World, gegen Gewalt an Frauen“. Speziell in der momentanen Situation ist es für viele Frauen sehr schwierig und die verschiedenen Anlaufstellen sind ausgelastet. KUFSTEIN (red). Die Kampagne "Orange the World" wird von "UN Women", "Ban Ki-moon" Centre Wien, "HeforShe" Graz und die österreichischen Union von Soroptimist International jährlich während der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Die orange beleuchtete Herz-Jesu Kirche in Gmünd II

"Orange the world"
Der Soroptimist Club Waldviertel engagiert sich für die weltweite UN Kampagne

BEZIRK/Ö. Stoppt Gewalt an Frauen! Die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen, die jährlich zwischen dem 
25. November und dem 10. Dezember stattfinden werden von Soroptimist International Austria gemeinsam mit UN Women Austria, dem 
Ban Ki-moon Centre for Global Citizens Wien und HeForShe Graz umgesetzt. Gewalt an Frauen und Mädchen sichtbar zu machen ist das Ziel der internationalen Kampagne (www.orangetheworld.at). Im Rahmen dieser Kampagne werden während der „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Ingrid Lebersorger und Herta Mikesch setzten mit "Orange the World" ein Zeichen gegen Gewalt in den eigenen vier Wänden.
Video 3

Orange the World
Starke Frauen aus dem Bezirk Melk gegen Gewalt

Orange Signale: Melkerinnen setzen ein Zeichen gegen den Druck in den eigenen vier Wänden. BEZIRK. Die Mutter Alkoholikerin, der Vater – wenn er am Wochenende zu Hause war – ebenfalls und zudem auch extrem gewaltbereit. Dieses Martyrium erlebte eine mittlerweile erwachsene Frau in ihrer Kindheit. "Die Nachwirkungen durchlebt sie jetzt noch. Das zeigt sich vor allem, dass sie in Scham und Schuldgefühlen lebt, welche ihr Leben stark beeinflussen", erklärt Psychotraumatologin Eveline Tanzer. Drei...

  • Melk
  • Daniel Butter
Mit einem Netzwerk von orange beleuchteten Wahrzeichen machen die Soroptimist Clubs von 25. November bis 10. Dezember auf das Thema Gewalt gegen Frauen aufmerksam. Judith Hradil-Miheljak, Präsidentin des Soroptimist Club Mödling (hier auf einem Archivbild aus 2019), musste die geplante Veranstaltung leider absagen, dankt aber der Gemeinde Mödling für die trotzdem umgesetzte orange Beleuchtung der Pestsäule am Freiheitsplatz.

Pestsäule Mödling erstrahlt in Orange als Zeichen gegen Gewalt an Frauen
Soroptimist Club Mödling unterstützt wieder weltweite Kampagne ORANGE THE WORLD

„Gewalt an Frauen ist ein No-Go und kein Kavaliersdelikt! Gewalt gegen Frauen und Kinder darf in unserer Gesellschaft endlich keinen Platz mehr haben“, unterstreicht Judith Hradil-Miheljak, Präsidentin des Soroptimist Club Mödling ihren Einsatz gegen Gewalt an Frauen. Unterstützt wird die weltweite UN-Kampagne „16 Tage gegen Gewalt“ durch orange erstrahlende Wahrzeichen in ganz Österreich und eine Infokampagne mit Schauspielerin Ursula Strauss. Der engagierte Serviceclub fragte Mödlings...

  • Mödling
  • Ulrike Strelec
Auch das Rathaus in Hermagor wird heuer wieder in der Farbe Orange erstrahlen.

Gailtal
Öffentliche Gebäude erstrahlen in oranger Farbe

Der Soroptimist Club Hermagor beteiligt sich bereits zum vierten Mal an der Kampagne „Orange the World – stoppt Gewalt an Frauen“. Ab 25. November werden 16 Tage lang Rathäuser, Kirchen und Krankenhäuser zwischen Kötschach-Mauthen und St. Stefan in der Farbe Orange erstrahlen. GAILTAL. Die Kampagne „Orange the World“ der Frauenorganisation der Vereinten Nationen „UN Women“ möchte Gewalt an Frauen und Mädchen sichtbar machen. Zwischen 25. November, dem internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Katharina Pollan

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.