Frauenhaus

Beiträge zum Thema Frauenhaus

Leute
Salzburg-Nova-Präsidentin Aniela Sommer (2. V. l.) bei der Spendenübergabe an das Frauenhaus und Birgit Thaler-Haag (3. V. l.).

Charity
Große Freude über Spende an's Frauenhaus

2.000 Euro brachten der Punsch und die selbstgemachten Crépes am Salzburger Christkindlmarkt. SALZBURG. Zubereitet und ausgeschenkt wurden die Leckereien von den Clubschwestern des Serviceclubs Soroptimist Salzburg-Nova, der weltweit größten Serviceclub-Organisation berufstätiger Frauen. Das Geld spendete der Club Ende Jänner dem Salzburger Frauenhaus. Beim gemeinsamen Frühstück mit den Bewohnerinnen und deren Kindern wurde der Scheck von Salzburg-Nova-Präsidentin Aniela Sommer an die...

  • 13.02.20
Politik
Landesrätin Andrea Klambauer mit neuem Frauenhaus in Saalfelden.
4 Bilder

Gewalt an Frauen
Land kauft Frauenhaus im Pinzgau

Zum ersten Mal kauft das Land Salzburg ein Frauenhaus – und zwar im Pinzgau. Insgesamt wird das Projekt 1,5 Millionen Euro kosten. 750.000 Euro konnten über EU-Mittel gesichert werden. SALZBURG. 843.000 Menschen haben in Österreich in den vergangenen fünf Jahren Gewalt erlebt, 73 Prozent der Betroffenen haben keine Anzeige erstattet – das zeigen die Zahlen von Statistik Austria. Im Jahr 2019 fanden 1.214 Personen im Gewaltschutzzentrum Salzburg Zuflucht, 1.055 von ihnen waren Frauen oder...

  • 20.01.20
  •  1
Gesundheit
Das Gesetz schützt alle Gewaltopfer und stellt klar: „Jede Form von Gewaltanwendung ist verboten!"

Gewalt an Frauen
Hier finden Sie Hilfe, Schutz und Beratung bei Gewalt

Das Gesetz schützt alle Gewaltopfer und stellt klar: „Jede Form von Gewaltanwendung ist verboten!" Die Salzburger Landesregierung bekennt sich zu einem umfassenden Opferschutz und stellt ein gutes Beratungs- und Hilfsangebot für von Gewalt betroffene Personen im ganzen Bundesland bereit. Informationen des Landes Salzburg: SALZBURG. Wenn Sie Opfer von Gewalt sind, rufen Sie Hilfe! Alle Beratungs- und Hilfsangebote des Landes sind kostenlos. Die Beraterinnen sind zur absoluten Vertraulichkeit...

  • 15.01.20
News
Meghan Markle ist zurück in der Öffentlichkeit.

Meghan Markle: Erster Auftritt in Kanada nach Megxit (FOTO)

Es ist das erste Mal, dass sich Meghan Markle nach dem Megxit in der Öffentlichkeit zeigt. Die Herzogin von Sussex besuchte ein Frauenhaus in Kanada und setzte ihre wohltätige Arbeit fort. Meghan Markle und Prinz Harry haben vergangene Woche angekündigt, als Senior-Mitglieder der Royal Family zurückzutreten. Doch das bedeutet nicht, dass die gemeinnützige und wohltätige Arbeit der beiden schlagartig endet. Das hat die ehemalige Schauspielerin bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt in Kanada...

  • 15.01.20
Freizeit

Neunkirchen
Am 14. Februar wird gegen Gewalt an Frauen getanzt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Schon im Vorjahr tanzten hunderte am Hauptplatz Neunkirchen gegen Gewalt. "One Billion Rising" wiederholt sich am 14. Februar. "Wir veranstalten am 14. Februar, 11 Uhr, wieder One Billion Rising am Hauptplatz in Neunkirchen", berichtet Barbara Prettner vom Frauenhaus Neunkirchen.  An der Aktion unter Federführung des Frauenhauses Neunkirchen beteiligen sich die Neunkirchner Mittelschulen sowie das BORG Ternitz. Die Choreographie zu dem Lied "Break the Chain" wird...

  • 15.01.20
Lokales
Club-Präsidentin Mag. Claudia Eberjesy-Nixdorf mit Mag. Eva Huber vom Verein Wendepunkt.

Nette Geste
Soroptimistinnen spielten Christkind

WIENER NEUSTADT (Red.). Schöne Bettwäsche und neue Handtücher standen auf dem Wunschzettel der Bewohnerinnen des Neustädter Frauenhauses vom Verein Wendepunkt. Das kam den Mitglieders des Soroptimist Clubs Wiener Neustadt Maria Theresia zu Ohren und rechtzeitig vor Weihnachten stellten sich die Soroptimistinnen am Samstag mit vielen Packerln im Frauenhaus ein. Die Geschenke wurde mit dem Reinerlös aus der Soroptimist-Punschhütte beim Advent am Dom gekauft.

  • 25.12.19
Lokales
Die Vertreterin des Frauenhauses Mistelbach mit Organistorin Bettina Gaida und Schulleiterin Michaela Seidl mit SchülerInnen der NMS Hohenau

Jeden Tag Freude schenken
Spendenaktion NMS Hohenau

Gutes tun mit dem „verkehrten Adventkalender“ Jeden Tag im Advent hatten Schüler/innen der NNÖMS Hohenau die Möglichkeit, mit kleinen Spenden eine karitative Einrichtung zu unterstützen. Gesammelt wurden haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel und ungebrauchte Spielsachen. Abschließend wurden diese Sachspenden der Vertreterin des Frauenhauses Mistelbach übergeben. Die Organisatorin, Lehrerin Bettina Gaida, war überwältigt von der großen Spendenbereitschaft und bedankt sich bei allen...

  • 20.12.19
Lokales
2 Bilder

Neunkirchen
Bewegungstheater unterstützt das Frauenhaus

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das "Bewegungstheater BiB" (Begegnung in Bewegung) stellte sich mit einer Spende beim Frauenhaus Neunkirchen ein. "Nichts was ich nicht sein kann" – so lautet der Titel des aktuellen Stückes des Bewegungstheaters BiB. 
Die Theatergruppe beschäftigt sich mit der Interpretation und Darstellung von Texten, Geschichten, Bildern, Themen und literarischen "Vorlagen". Persönlichen Erfahrungen fließen dabei auch ein. Im Zentrum der Handlung stehen Frauen. Nun spendete...

  • 19.12.19
Lokales
Jonathan Scherzinger (Präsident Lions Club Innsbruck Nordkette), Gabi Plattner (GF Tiroler Frauenhaus), Marlies Erhard (Vizepräsidentin Lions Club Innsbruck Nordkette).

Adventzeit
Lions Club Innsbruck spendet an Frauenhaus

Glühwein, Leckereien und ein attraktives Rahmenprogramm mit weihnachtlichen Klängen bot der Lions Club Innsbruck Nordkette an den beiden vergangenen Wochenenden am Innsbrucker Sparkassenplatz. Der Erlös von 3.000€ geht an das neu eröffnete Tiroler Frauenhaus. Foto: Jonathan Scherzinger (Präsident Lions Club Innsbruck Nordkette), Gabi Plattner (GF Tiroler Frauenhaus), Marlies Erhard (Vizepräsidentin Lions Club Innsbruck Nordkette). Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

  • 16.12.19
Politik
Lila Band zum Zeichen „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“ im Landtag: Kimbie Humer-Vogl, Elisabeth Weitgasser, Landesrätin Andrea Klambauer, Stefanie Mösl, Marlene Svazek, Daniela Gutschi und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf (v.l.).

Gewalt an Frauen
"Gewalt an Frauen und Mädchen ist eine untolerierbare Straftat"

1.055 Salzburgerinnen haben 2019 im Gewaltschutzzentrum Hilfe gesucht und erhalten. Gewalt beginnt schon im Kindesalter. Jeder zweite Salzburger findet es in Ordnung, sein Kind zu ohrfeigen.  SALZBURG. Laut Grundrechtebefragung der Statistik Austria haben in Österreich in den vergangenen fünf Jahren 843.000 Menschen Gewalt erlebt. 73 Prozent der Betroffenen haben ihre Gewalterfahrungen nicht zur Anzeige gebracht. Die internationale Kampagne "16 Tage gegen Gewalt" soll auf diese Situation...

  • 06.12.19
Politik
2 Bilder

Neunkirchen
16.657,61 Euro Förderungen trotz finanziellem Engpass

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Bezirkshauptstadt muss sparen. Dennoch wurden Förderungen in der Höhe von 16.657,61 Euro beschlossen, die teils Kritik nach sich zogen. So zog die Förderung der Kammermusiktage um 2.000 Euro eine Diskussion nach sich, weil das Frauenhaus "nur" mit 700 Euro bedacht wird und das Tierschutzhaus 1.200 Euro bekommt. Eine Debatte, die jedes Jahr von der SPÖ vom Zaun gebrochen wird. Grüne-Stadtvize Martin Fasan verteidigt diesen Weg und betonte auch, dass die Stadt dafür...

  • 04.12.19
Lokales
Gewalt beginnt oft im Verborgenen: Frauenberatungsstellen geben Unterstützung
3 Bilder

Gewalt gegen Frauen
"Wegschauen ist keine Option"

Eine Trennung ohne Hilfe ist für Frauen in Gewaltbeziehungen oft unmöglich. Beratungen können unterstützen. Bereits 33 Frauenmorde gab es dieses Jahr in Österreich, gerade die Zeit der Trennung ist für Frauen eine gefährliche. Aus Angst vor einer Eskalation oder auch aus Scham trennen sich viele Frauen jedoch nicht, erzählt Petra Leschanz, Rechtsberaterin beim Frauenservice Graz: „Der Vorteil bei unserer Einrichtung ist, dass wir nicht nur Gewaltopfer unterstützen, sondern beispielsweise...

  • 04.12.19
  •  1
Politik
Die SPÖ-Frauen in Salzburg fordern mehr Investitionen in den Gewaltschutz für Frauen.

„Ihr seid nicht allein“
16 Tage gegen Gewalt an Frauen in Salzburg

Gerade laufen 16 Tage gegen Gewalt in Salzburg unter dem Motto: „Ihr seid nicht allein“. FLACHGAU. Gewalt an Frauen findet oft im Verborgenen statt. Die Angst um das eigene Leben oder um das der Kinder hindert viele Frauen daran, Hilfe zu suchen. Unter dem Motto „Un-Sichtbar“ machen die SPÖ-Frauen im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt vom 25. November bis zum 10. Dezember auf dieses Unrecht aufmerksam. „Wir wollen betroffenen Frauen sagen: Ihr seid nicht allein“,sagt Karin Dollinger,...

  • 27.11.19
Politik
Michael Lindner, Sabine Schatz

SPÖ
Abgeordnete fordern Frauenhaus fürs Mühlviertel

MÜHLVIERTEL. Anlässlich des "Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen" bekräftigen die Mühlviertler SPÖ-Abgeordneten Sabine Schatz (Nationalrat) und Michael Lindner (Landtag) ihre Forderung nach einem Frauenhaus fürs Mühlviertel. „Dass das Mühlviertel auf der Oberösterreich-Karte ein weißer Fleck ist, was effektiven Gewaltschutz in Form eines Frauenhauses betrifft, thematisieren wir seit Jahren. Jetzt unterstreicht auch der Landesrechnungshof unsere Forderung nach dringend notwendigen...

  • 25.11.19
Lokales
SPÖ-Bezirksfrauenvorsitzende und Stadträtin von Bad Ischl Ines Schiller.

Hilfe vor Ort
SPÖ Frauen fordern Frauenhaus für den Bezirk Gmunden

Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November und im Rahmen der Aktion „16 Tage gegen Gewalt an Frauen„ macht die SPÖ-Frauenvorsitzende des Bezirks Gmunden, Ines Schiller, auf die Situation in der Region aufmerksam, welche die Einrichtung eines Frauenhauses für den Bezirk dringlich notwendig macht. BAD ISCHL. „Im Jahr 2018 wurden in unserem Bundesland 1.175 Betretungsverbote ausgesprochen, allein 64 davon im Bezirk Gmunden. Gewalt findet oft im Verborgenen...

  • 25.11.19
Lokales
Judith Hradil-Miheljak, Präs.in des Soroptimist Club Möding, übergibt den Spendenscheck an GfGR und Obfrau des Frauenhauses im Bezirk Mödlig, Gaby Steiner im Beisein von LAbg.z.NR Bgm. Hans Stefan Hintner und Sozialstadträtin Roswitha Zieger
17 Bilder

POP UP STORE Sala Terrena in Mödling
„Alles außer gewöhnlich“ - so unterstützt der Soroptimist Club Mödling ein Frauenhaus!

„Alles außer gewöhnlich“ war das Motto des POP UP STORES, zu dem der Soroptimist Club Mödling in die Sala Terrena in Mödling lud. In seiner Eröffnungsansprache hob Abg. z. NR Bgm. Hans Stefan Hintner das große Engagement des jüngsten Serviceclubs in Mödling hervor. Die exklusive Verkaufsveranstaltung in den historischen Räumen fand zugunsten des ältesten Frauenhauses in Niederösterreich statt. Mehr als beeindruckt zeigte sich auch dessen Obfrau GfGR Gaby Steiner, als sie den Spendenscheck über...

  • 25.11.19
Lokales
Stoppt Gewalt gegen Frauen. Orange the World.
2 Bilder

Orange the World
Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Als Teil der Kampagne "Orange the World" setzt auch Villach ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen. Bis jetzt suchten bereits mehr Frauen Hilfe in einer Schutzeinrichtung, das ist mehr als im gesamten letzten Jahr. Die Kampagne startet am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen.  VILLACH. Gewalt an Frauen soll kein Tabuthema sein, war der Tenor der heutigen Pressekonferenz in Villach. Als Teil der weltweiten "Orange the World"-Kampagne will man ein sichtbares und eindeutiges...

  • 21.11.19
Freizeit
Die Angst um das eigene Leben oder um das der Kinder, hindert viele Frauen daran, Hilfe zu suchen.

SPÖ Frauen St. Valentin
16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Am 28. November von 9 bis 11 Uhr laden die SPÖ Frauen St. Valentin, im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen, zum Suppen Brunch am Hauptplatz in St. Valentin ein. Der Erlös kommt den Frauenhäusern und Gewaltschutzzentren zugute. ST. VALENTIN. Gewalt an Frauen findet oft im Verborgenen statt. Die Angst um das eigene Leben oder um das der Kinder, hindert viele Frauen daran, Hilfe zu suchen. Unter dem Motto „Un-Sichtbar“ wollen die SPÖ Frauen St. Valentin von 25. November bis 10. Dezember...

  • 18.11.19
Lokales
In Braunau, dem Mühlviertel und dem Salzkammergut sollen bis 2026 drei Frauenhäuser mit insgesamt 18 Plätzen entstehen.

Bessere Leistungsvereinbarung
Frauenhaus soll bis 2026 entstehen

BRAUNAU. Seit Jahren wird in Braunau über die Errichtung eines Frauenhauses diskutiert. Nun scheint es, als würde der Wunsch danach endlich etwas näherrücken: In der Region Braunau, dem Mühlviertel und dem Salzkammergut sollen bis 2026 drei Frauenhäuser mit insgesamt 18 Plätzen entstehen. Laut der "Istanbul-Konvention", die Österreich 2013 annahm, braucht es eine bestimmte Anzahl an Frauenhausplätzen pro Land. "Oberösterreich bräuchte bis 2019 148 Plätze in Frauenhäusern; tatsächlich gibt es in...

  • 05.11.19
Lokales
Das politische Schweigen und Nichtstun muss ein Ende haben – es muss dringend gehandelt werden! Österreich darf gewaltbetroffene Frauen nicht mehr alleine und im Stich lassen!

Autonome Österreichische Frauenhäuser
Präventionsmaßnahmen nach Mord in Kottingbrunn gefordert

Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) hisste am Montag die schwarze Fahne und trauert um die 18. Frau, die heuer bereits ermordet wurde – gemeinsam mit ihren zwei kleinen Kindern, gestern – wieder – in Niederösterreich. Frauenhelpline gegen Gewalt 0800 222 555, rund um die Uhr, anonym, kostenlos und mehrsprachig: www.frauenhelpline.at Kinderwebsite: www.gewalt-ist-nie-ok.at Onlineberatung für Mädchen und Frauen im Helpchat: www.haltdergewalt.at AÖF kann auch durch die...

  • 29.10.19
Freizeit

Neunkirchen
Bewegungstheater für das Frauenhaus

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Unter dem Titel "Nichts was ich nicht sein kann" findet am 9. November, 19.30 Uhr, im Festsaal der Neuen Mittelschule Augasse Neunkirchen ein Bewegungstheater statt. Dabei handelt es sich um eine Benefizveranstaltung für das autonome Frauenhaus in der Bezirkshauptstadt. 9. November 19.30 Uhr Augasse 7 2620 Neunkirchen

  • 28.10.19
Lokales
Haus bietet Hilfe für Frauen und Kinder in Not.

25 Jahre Frauenhaus Vöcklabruck
"Ohne Spenden ginge es nicht"

Private und Organisationen greifen dem Frauenhaus unter die Arme. VÖCKLABRUCK. Knapp 800 Frauen und fast 900 Kinder haben seit der Gründung vor 25 Jahren im Frauenhaus Vöcklabruck Zuflucht und neue Perspektiven gefunden. Zwei Ziele prägen die Arbeit im Frauenhaus Vöcklabruck: der Schutz von Gewalt betroffener Frauen und ihrer Kinder – und das Anliegen, diesen wieder ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Ermöglicht wird die Arbeit zu einem guten Teil erst durch Spenden. „Die stetigen...

  • 22.10.19
Lokales
Der gefährlichste Ort für Frauen ist ihr eigenes Zuhause.

Gewalt gegen Frauen
Neues Frauenhaus eröffnet

Am 26. September wurde im Rahmen einer Pressekonferenz das neue Frauenhaus, welches am 16. September eröffnete, vorgestellt. Im Frauenhaus werden Frauen (auch mit Kindern), die Opfer von Gewalt geworden sind, aufgenommen. Es dient als sicherer, geschützter Ort einerseits und bietet andererseits auch Beratung und Betreuung an, um den Frauen wieder auf die Beine zu helfen. Landesrätin Gabriele Fischer fasst das Grauen zusammen: Der gefährlichste Ort für Frauen ist statistisch gesehen in ihrem...

  • 26.09.19
Lokales
Gewalt zwischen Eltern belastet die Kinder.

25 Jahre Frauenhaus Vöcklabruck
Gewalt zwischen Eltern – Gift für Kinderseelen

Das Frauenhaus Vöcklabruck hilft seit 25 Jahren. VÖCKLABRUCK. Gewalt zwischen Eltern setzt auch Kinder unter großen Stress. Schwere Loyalitätskonflikte sind die Folge: Kinder haben Angst vor der Wut und den Gewaltausbrüchen des Papas. Einerseits hassen sie ihn dafür – andererseits haben sie dennoch Sehnsucht nach seiner Anerkennung und Liebe. „Oftmals fühlen sie sich schuldig für seine Gewalttätigkeit und sehen sich in der Verantwortung für den Schutz von Mutter und Geschwistern. In...

  • 26.09.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.