11.05.2016, 11:40 Uhr

Alois Kröll bringt im Gemeindegebiet Himmelberg die WOCHE

Alois Kröll ist WOCHE-Zusteller im Gemeindegebiet von Himmelberg (Foto: Friessnegg)

Der WOCHE-Zusteller sieht seine Arbeit mit vielen positiven Aspekten: "Man kommt mit Leuten zum Reden!"

OBERBODEN (fri). Seit mehr als fünf Jahren ist Alois Kröll aus Oberboden WOCHE-Zusteller. Sein Zustellungsgebiet ist die Gemeinde Himmelberg. "Für die Tour brauche ich ungefähr acht Stunden, deshalb habe ich die Zustellung auf zwei Tage aufgeteilt", erzählt der pensionierte Bauarbeiter. Schon Dienstagabend wird die WOCHE Feldkirchen bei ihm zu Hause zugestellt und wartet dann auf die Weiterverteilung.

760 Haushalte
170 Kilometer legt er wöchentlich zurück, um 760 Haushalte mit der WOCHE Feldkirchen und damit den aktuellsten Informationen aus der Region zu versorgen. "Viele Leute warten schon, bis ich Mittwoch früh mit der WOCHE komme. Mit einigen von ihnen komme ich regelmäßig ins Gespräch. Man spricht über die 'alten Zeiten', aber auch über Neuigkeiten aus dem Ort", schildert Kröll. Aus mehreren Gründen würde sich die Aufgabe positiv auf seine Lebensgestaltung auswirken: "Ich komme mit ganz unterschiedlichen Menschen in Kontakt. Lerne neue Gemeindebürger kennen und muss meine kleinen grauen Zellen anstrengen, denn man muss konzentriert arbeiten und im Verkehr achtsam sein." Selbst liest er die WOCHE Feldkirchen auch sehr gerne und holt sich dort Neuigkeiten aus dem Bezirk.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.