21.04.2016, 10:20 Uhr

Eine Matinee gegen die Gewalt

Die Mitglieder des Soroptimist Clubs Feldkirchen engagieren sich für soziale Zwecke (Foto: KK)

Die Mitglieder des Soroptimist Clubs Feldkirchen organisieren eine Veranstaltung für den guten Zweck.

FELDKIRCHEN (fri). Selbst in geordneten Verhältnissen zu leben, keine Angst haben zu müssen und regelmäßiges Einkommen zu haben, ist nicht für alle Menschen selbstverständlich. "Gerade Frauen und Kinder sind oft Gewalt ausgesetzt", weiß die amtierende Präsidentin des Soroptimist Clubs Feldkirchen Klaudia Oberdünhofer.


Frauen für Frauen

"Wir haben mehrere Projekte - unter anderem 'Lilith - Gewaltschutzraum für Frauen', mit denen wir Betroffene unterstützen können." Weil dafür auch finanzielle Mittel notwendig sind, haben sich die Clubmitglieder etwas einfallen lassen. "Wir veranstalten am 24. April im Amthof Feldkirchen eine Charitymatinee zum Thema 'Wiener Kaffeehauskultur'. Zu diesem, zum Unesco Weltkulturerbe erklärten Thema werden Dieter Themel, Adi Peichl, Arthur Ottowitz und Reinhard Schmied Lieder und Texte österreichischer Künstler und Originale darbieten. Eine spannende Angelegenheit, die alle Sinne gleichermaßen begeistern wird", freut sich Oberdünhofer.

Kultur bei Kaffee & Kuchen

Kaffeespezialitäten und originale Wiener Mehlspeisen werden mit interessanten Geschichten serviert. "Der Erlös kommt unseren Sozialprojekten zu Gute." Außerdem ist im Frühling wieder eine Aktion in Zusammenarbeit mit der Team Österreich Tafel bei der Rot Kreuz-Bezirksstelle in Feldkirchen geplant. Dort werden dann Kleider und Haushaltsartikel abgegeben. "Es gibt viel zu tun und immer wieder sorgen Einzelfälle für besondere Aufmerksamkeit. Gewalt in der Familie ist immer noch ein Tabuthema und die Frauen scheuen sich davor, um Hilfe zu bitten. Darum hoffen wir, dass sich Menschen, denen es gut geht solidarisch erklären und dort helfen, wo Hilfe wirklich nötig ist."

Zur Sache

Seit 11. Juni 2014 gibt es in Feldkirchen in Zusammenarbeit mit der Diakonie Kärnten und der Fachhochschule Kärnten einen Gewaltschutzraum für Frauen und Kinder, wo Opfer von häuslicher Gewalt für eine bestimmte Zeit Zuflucht und Schutz finden können. Für diese Frauen soll es "Zeit zum Atmen" geben, um ihnen unter Einbeziehung von professionellen Einrichtungen (Gewaltschutzzentrum, Frauenberatungsstelle, Lichtblick, ...) eine neue, positive und gewaltfreie Zukunft ermöglichen.

Karten: Egger Licht, Dach Leopold oder unter der Tel.Nr. 0699/10663424
Sonntag, 24. April, 10 Uhr, Amthof Feldkirchen
Der Erlös der Veranstaltung kommt verschiedenen sozialen Projekten im Bezirk und dem Projekt "Lilith" - Gewaltschutzraum für Frauen"- zugute.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.