20.07.2016, 06:55 Uhr

Himmelberger haben bald wieder ein Gasthaus

Das ehemalige Gasthaus "Hubertus" wird demnächst saniert und im Anschluss wiedereröffnet (Foto: Friessnegg)

Gezählt sind die "Gasthaus losen Tage" in Himmelberg. Die Familie Seebacher wird das ehemalige Gasthaus "Hubertus" übernehmen.

HIMMELBERG (fri). Noch deutet nicht viel auf die Betriebsamkeit, die schon bald in das ehemalige Gasthaus "Hubertus" in Himmelberg einziehen wird, hin.
Aber nach Aussagen von Peter Marko vom Landgasthof Seebacher wird das Gebäude in den nächsten Wochen und Monaten grundrenoviert. "Die Zeilinger Himmelberg Privatstiftung hat das Haus gekauft und wird Umbau- und Renovierungsarbeiten in Auftrag geben", sagt Peter Marko vom Landgasthaus Seebacher in Gnesau. Die Familie Seebacher wird dann in Folge den Betrieb als Landgasthaus führen.


Saal für Veranstaltungen

"Frau Zeilinger ist an uns herangetreten und hat gefragt, ob wir uns vorstellen könnten das Gasthaus zu führen", resümiert der Gastronom. Man habe lange darüber nachgedacht und sich entschlossen diesen Schritt als Familie gemeinsam zu gehen. "Wir wollen daraus ein Landgasthaus mit traditioneller Küche machen. Nach dem Umbau wird es im ersten Stock auch einen Saal geben, in dem Feste für rund 120 Personen ausgerichtet werden können."


Wichtig für den Ort

Sehr froh über diese Entwicklung ist auch Bürgermeister Heimo Rinösl (Liste Heimo). "Wir brauchen dringend ein Gasthaus im Ort. Das ist für die gesamte Gemeinde äußerst positiv." Himmelberg hätte mehr als 20 Vereine, die alle eine geeignete Lokalität für Versammlungen oder Veranstaltungen brauchen würden. Auch bei kirchlichen Festen würde ein Einkehr-Gasthaus fehlen. "Traditionen werden in Himmelberg hoch gehalten. Dazu gehört auch ein Gasthaus!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.