24.06.2016, 17:35 Uhr

Klein-LKW kollidierte mit einem LKW

Die FF Feldkirchen rückte mit zehn Mann und dem technischen Zug zum Unfallort aus (Foto: FF Feldkirchen)

Aufgrund eines Unfalles musste die B94 gestern Vormittag für einige Stunden gesperrt werden.

FRIEDLACH. Am 24. Juni lenkte ein 34-jähriger Mann aus Feldkirchen einen Klein-LKW auf der Ossiacher Bundesstraße, B94, von St.Veit/Glan kommend in Richtung Feldkirchen.

Fußgängerin hatte Glück

In Friedlach kam er aus noch ungeklärter Ursache mit dem Fahrzeug auf die linke Fahrspur und kollidierte mit dem entgegenkommenden LKW, gelenkt von einem 57-jährigen Mann aus Glanegg, der den unbeladenen LKW noch zum rechten Fahrbahnrand, bzw auf den Gehweg lenkte, um einer Kollision auszuweichen.
Eine 63-jährige Frau aus Glanegg, die zu diesem Zeitpunkt zu Fuß auf dem Gehweg unterwegs war, konnte sich rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich entfernen und blieb unverletzt.

Lenker mittels Bergeschere aus Fahrzeug befreit

Nachdem der Klein-LKW frontal gegen die linke Frontseite des LKW prallte, wurde dieser in weiterer Folge auf die gegenüberliegende Leitschine geschleudert.
Die FF Feldkirchen und Glanegg mussten den eingeklemmten Lenker mittels Bergeschere aus dem Fahrzeug bergen.
Er erlitt schwere Verletzungen und wurde nach medizinischer Erstversorgung vom Notarzt-Team des Rettungshubschraubers C11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.
Am Klein-LKW entstand Totalschaden, am LKW erheblicher Sachschaden.
Während der Rettungs-, Berge- und Aufräumungsarbeiten war die B94 für den gesamten Verkehr gesperrt. Um 9:10 Uhr wurde die Sperre wieder aufgehoben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.