13.06.2016, 09:09 Uhr

Neumarkt zeigte Kreativität bei der "Langen Nacht der Kirchen"

In der Stadtpfarrkirche spielte ein Ensemble der Trachtenmusikkapelle. (Foto: Pfarre Neumarkt)
NEUMARKT (buk). Unter dem Motto aus der Offenbarung, "ihre Tore werden den ganzen Tag nicht geschlossen – Nacht wird es dort nicht mehr geben", ging im Flachgau die Lange Nacht der Kirchen über die Bühne. In Neumarkt haben sich hier alle Gotteshäuser – erstmals auch die evangelische Rupertuskirche – angeschlossen. Dort haben Künstler Einblicke in ihr Können und Auskunft darüber gegeben, wo Glaube und Spiritualität sie in ihrem Schaffen inspirieren. Eröffnet wurde das Programm begleitet von der Neumarkter Trachtenmusikkapelle in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus.

Klänge aus neuer Orgel

In der Schlosskapelle St. Sigmund in Sighartstein ließ Severin Aigner die neu renovierte Orgel ertönen, Franz Paul Enzinger erläuterte die Geschichte und die Besonderheiten dieses Kleinods. Im Schlosshof spielte ein Querflötistinnen-Trio.

Eigene Wege mit Musik

Die Filialkirche St. Georg in Sommerholz ermöglichte den Besuchern, ihren Weg zu gehen. Musikalisch untermalt wurde das Programm hier durch berührende Klänge der Musikgruppen Sonnleit'n Dreigesang, Neumarkter Schola und Neumarkter Liedertafel.

Lichtinstallationen und Barmherzigkeit

Mit einer Lichtinstallation und Musik hat die Filialkirche St. Martin zum Verweilen eingeladen. Thema des Abends in der Filialkirche St. Magdalena war die Barmherzigkeit. Ruppert Hettegger und Pfarrer Michael Max haben verschiedene Texte zu diesem Thema vorgetragen, während die Künstler Gunda Veleba und Franz Stütz die gesprochenen Worte musikalisch interpretierten.

Trauer-Zeit-Räume mit Kerzenlicht

Die Friedhofskapelle und der Pfarrer-Schwab-Park widmeten sich mit einer Komposition aus Kerzenlicht und harmonisch gestalteten Plätzen den Trauer-Zeit-Räumen. Einen Abschluss fand der Abend im gemeinsamen Nachtgebet mit Eucharistischem Segen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.